Terrier sind Charakterhunde

Anzeige
Das kann jeder Hundebesitzer, der einen solchen Vierbeiner besitzt nur bestätigen.
Auch die eher kleinen Vertreter dieser Rasse haben ein gesundes Selbstbewusstsein und eine hohe Meinung von sich selber. Landen solche Hunde in den falschen Händen, können sie sich schon mal zu Nervensägen entwickeln. Terrier möchten keine Schoßhunde sein. Sie binden sich eng an ihre Familie, möchten aber nicht nur faul auf dem Sofa liegen, sondern auch etwas mit seinen Leuten unternehmen. Auch der Jagdtrieb liegt bei vielen dieser Hunde im Blut. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn für die Jagd wurden sie gezüchtet. Heutzutage ist diese Eigenschaft nicht mehr erwünscht, denn wer von den normalen Hundebesitzern will auf die Jagd gehen? Liebevolle Erziehung und eine gehörige Menge Konsequenz machen aus diesen Hunden wunderbare Begleiter.
Der kleine Jack-Russel LUCKY gehört zu den Pechvögeln, die wegen nicht artgerechter Haltung im Tierheim landen. Wenig Bewegung, keine Pflege und noch weniger Beachtung durch seine Besitzer prägten sein Leben. LUCKY speckte im Tierheim ab, unternahm mit seinen Gassigängern häufige Spaziergänge und entwickelte sich immer mehr zu einem liebenswerten Vierbeiner. Doch mittlerweile stellt sich heraus: LUCKY braucht schnellstens wieder ein Zuhause. Er wirkt traurig, wenn er nach dem Spaziergang wieder in seine Box zurück muss.
LUCKY ist ca. 4 Jahre alt und wartet im Tierheim Castrop-Rauxel darauf, dass sich bald die richtigen Menschen für ihn finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.