Zeit zum Bettwäschwechsel - Die perfekte Bettwäsche wenn es kalt wird

Anzeige

Wenn die ersten Blätter von den Bäumen fallen, der Nebel sich auch tagsüber nicht mehr auflösen will und die Temperaturen rapide sinken, wird es höchste Zeit, die Winterbettwäsche hervorzuholen. Und schon beim Beziehen von Decke und Kissen fühlt man wie flauschig und weich diese Bettwäscheist – vorausgesetzt, man hat das richtige Material ausgesucht.

Wie sieht Ihr Schlafklima aus?

Im Sommer wie im Winter ist das Schlafklima der wichtigste Faktor für einen gesunden und erholsamen Schlaf. Erheblichen Anteil am Schlafklima hat das Material der Bettwäsche. Im Winter sollte dieses weich und kuschelig, atmungsaktiv und wärmeregulierend sein.

Die Atmungsaktive – Frottierbettwäsche

Für die Winterbettwäsche eignet sich die Frottier-Bettwäsche ganz ausgezeichnet. Zwischen ihren Fasern enthält sie sehr viel Luft, die isolierend wirkt. So hält diese Bettwäsche besonders warm. Außerdem verfügt das Frottier-Material über besonders hervorzuhebende atmungsaktive Eigenschaften. Die Frottierbettwäsche kann man gut waschen. Man sollte dabei aber auf die Verwendung von Weichspüler verzichten. Flauschig und weich bleibt der Stoff, wenn man ihn im Wäschetrockner trocknet und nicht auf der Leine.

Die Edle – Satin-Bettwäsche

Die wenigsten Menschen denken, wenn sie nach einem geeigneten Stoff für die Winterbettwäsche befragt werden, an Satin. Satin kennt man als glattes, glänzendes Material, das einen edlen, fast luxuriösen Eindruck macht. Satin wird ausschließlich aus hochwertigen Baumwollfasern hergestellt. Speziell gewebt, gekämmt und anschließend veredelt, wird Satin zu einem außergewöhnlichen Material – auch und gerade für die Winterbettwäsche. Hier zeichnet sich die wärmeregulierende Eigenschaft von Satin besonders positiv aus. So sieht Satin nicht nur gut aus, sondern hält richtig warm, wenn es draußen kalt wird.

Der Klassiker – Biberbettwäsche

Besonders im 18. und 19. Jahrhundert galten Biberfelle als Inbegriff von Weichheit. Mit Biberfellen hat die Biber-bettwäsche außer dem Namen nichts gemein. Biberbettwäsche wird aus 100 % Baumwolle hergestellt. Charakteristisch ist die leicht raue Oberfläche des Stoffes. Die Fasern sind besonders sorgsam miteinander verwoben. Biber-Bettwäsche ist sehr atmungsaktiv und kann sehr gut Feuchtigkeit aufnehmen. Und auch wenn dieses Material nichts mit Biberfellen zu tun hat – kuschelig warm ist es allemal.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.