Keine Angst vor den Römern

Anzeige
André Stern (v.l.) Manuel Jetten und Friso Schürmann unterstützten die Fohlen beim Hinspiel gegen Lazio Rom – und sie werden auch in Rom dabei sein.

„Die Römer hatten Angst vor den Galliern, aber da kannten sie uns noch nicht“, ist auf der Facebook-Seite der „Europastadt-Fohlen Castrop-Rauxel“ zu lesen. Friso Schürmann, Vorsitzender des Mönchengladbach-Fanclubs, drückt es so aus: „Wir wollen versuchen, unseren Jungs ein zweites Heimspiel in Rom zu bescheren.“

Die Gladbacher erwartet morgen (21. Februar) beim Europa-League-Rückspiel gegen Lazio Rom ein heißer Tanz. Friso Schürmann wird – gemeinsam mit André Stern, Manuel Jetten und tausenden Gladbach-Fans – live dabei sein.
Die Ausgangslage könnte besser sein. 3:3 endete das Hinspiel in Gladbach. Um in die nächste Runde einziehen zu können, wartet auf die Elf von Lucien Favre in Rom also jede Menge Arbeit. Friso Schürmann ist aber optimistisch: „Es ist ein sehr offenes Spiel. Rom ist den Gladbachern keineswegs überlegen. Ich tippe auf ein 1:2 für uns.“

Am heutigen Mittwoch geht‘s für die drei Europastädter auf nach Rom. Eine rund 20-stündige Busreise liegt vor ihnen. Und damit jeder weiß, woher sie kommen, sind Plakat, Fahne und Schal mit dem Castrop-Rauxeler Stadtwappen mit im Gepäck.

Nach dem Abpfiff geht es direkt wieder zurück nach Deutschland. Hoffentlich haben die Castrop-Rauxeler während der Rückfahrt allen Grund zu feiern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.