Der Bürgerweihnachtsmarkt „Wir warten auf´s Christkind“

Anzeige
Der letzte Weihnachtsmarkt im Jahr lockt viele Dinslakener, einen Tag vor Heilig Abend noch einmal in die Stadt. Foto: Heinz Kunkel
Dinslaken: Altstadt | Nun ist es soweit: am kommenden 4. Adventwochenende, am Samstag, den 22. Dezember, von 12 bis 20 Uhr und am Sonntag,den 23. Dezember 2012, von 11 bis 19 Uhr findet der Dinslakener Weihnachtsmarkt „Wir warten auf´s Christkind“ in der Dinslakener Altstadt statt.

Neben dem Burginnenhof werden das Burgtheater, die Ritterstrasse, der Altmarkt, die Marktstraße, die Duisburger Straße, der Elmar-Sierp-Platz und das Museum Voswinckelshof für den weihnachtlichen Markt genutzt.

Die Aussteller präsentieren ihre Produkte in Holzhütten, was nur durch die Unterstützung der Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe möglich gemacht wurde.

Ganz besonders interessant: die Aussteller und Mitwirkenden kommen aus Dinslaken oder der direkten Umgebung und gestalten somit den Weihnachtsmarkt von Bürgern für Bürger aktiv mit. Und so lässt es sich auch der Bürgermeister Dinslakens, Dr. Michael Heidinger, nicht nehmen, den Markt am Samstag, 22. Dezember um 12 Uhr persönlich zu eröffnen.

Wir laden Sie herzlich ein, fernab vom Weihnachtsstress gemütlich über den letzten Weihnachtsmarkt 2012 in Dinslaken zu flanieren.

Damit auch die Parkplatzsuche möglichst stressfrei erfolgt, wurden aufgrund der Baustellensituation in Dinslaken Ausweichparkplätze geschaffen.
Zum einen der kostenpflichtige Parkplatz mit 70 Stellplätzen auf dem Gelände der Firma Hamco, welcher über die Einfahrt bei Aldi zu erreichen ist. Außerdem gibt es am 22. Dezember 2012 die Möglichkeit, auf der Trabrennbahn bis zu 500 kostenlose Parkplätze zu nutzen. Von der Trabrennbahn fährt im 15 Minutentakt ein Bus-Shuttle die Nutzer des Trabrennbahnparkplatzes direkt in die Innenstadt. Dieser Parkplatz-Shuttle ist eine Gemeinschaftsaktion von der Stadt Dinslaken, der Werbegemeinschaft, dem Stadtmarketingverein, der Rheinischen Post und dem Niederrhein Anzeiger.

Weitere Parkmöglichkeiten können auch im Internet (www.innenstadt-dinslaken.de) eingesehen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.