Mit der KDA auf Studienreise nach Athen

Anzeige
Griechenland in der Krise – Ein Land am Rande des Infarkts ..
Studienreise nach Athen vom 28. Mai bis 1. Juni 2013

Drastische Kürzungen bei Kindergeld, Renten und Gehältern. Massenhafte Entlassungen aus dem Staatsdienst. Fast jeder vierte Grieche ist arbeitslos.
Etwa 55% der 15- bis 24-Jährigen suchen Arbeit.
Für viele Krankenversicherte besteht bereits heute faktisch kein Versicherungsschutz mehr. Armut und Obdachlosigkeit wachsen rasant. Nationalistische und rechtsextreme Gruppierungen haben großen Zulauf.
Die Krisennachrichten aus Griechenland wollen nicht enden. Die Griechische Regierung versucht unter dem Druck der Troika aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank und Internationalem Währungsfonds mit drastischen Sparprogrammen der Schulden- und Finanzkrise Herr zu werden.
Darunter leidet vor allem die Bevölkerung. Die öffentliche Meinung in Deutschland ist nach wie vor geprägt durch plakative Zuschreibungen: „Die faulen Griechen“.

Neben den vielen dramatischen humanitären und sozialen Entwicklungen
gibt es aber auch viele Beispiele von Solidarität, Selbstorganisation und bürgerschaftlichen Initiativen. Freiwilligenorganisationen kümmern sich um Obdachlose, selbstverwaltete Gesundheitszentren versuchen die Gesundheitsversorgung in armen Stadtvierteln aufrecht zu erhalten. Und auch
in der Ökonomie entstehen Alternativprojekte: Landbaukommunen, Handwerkergenossenschaften, Mieterkooperativen, Tauschbörsen, Kulturprojekte, Gesundheitskollektive und Pflegegemeinschaften.


Die Studienreise soll Gelegenheit bieten, sich ein eigenes Bild von dem krisengeschüttelten Land und den Auswirkungen der Krise auf das Leben der Menschen vor Ort zu machen. Geplant sind Gespräche mit politischen und sozialen Gruppen und Initiativen, mit Alternativprojekten und mit Mitarbeitenden der Diakonie in Athen.

Die Mitreisenden sind untergebracht im Gästehaus der Deutschen Evangelischen Gemeinde in Athen bzw. Hotel in der Nähe. Die Anreise erfolgt per Flug Düsseldorf – Athen – Düsseldorf. Die Kostenbetragen etwa 550 Euro pro Teilnehmer/in (Flug, Übernachtung im DZ bzw. EZ, Frühstück, Programm) – Die Unterkunft im Gästehaus ist einfach, keine Privatbäder im Zimmer, die Lage ist aber nicht zu toppen. (Aufschlag für Übernachtung im benachbarten Hotel etwa 200 €.) Reiseleitung, Information und Anmeldung: Dieter Zisenis, c/o Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Duisburg – Niederrhein, Telefon: 0179 – 7587289 E-Mail: zisenis@bbbklein.de

www.kda-niederrhein.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.