Einzelhandelskonzept liegt ab sofort in DInslaken aus

Anzeige
Dinslaken: Projektbüro Innenstadt | Bürgerbeteiligung bis Ende Januar

Dinslaken. Das Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes, vom Planungsbüro Junker und Kruse erarbeitet und kürzlich vom Planungs- und Stadtentwicklungsausschuss beschlossen, liegt ab sofort Einsicht aus.
Bis Ende Januar haben Interessierte Gelegenheit, Einwendungen dagegen vorzubringen und Anregungen zu geben. Nicht nur die Öffentlichkeit wird vor der Endfassung des Papiers beteiligt. Zu Wort melden können sich ebenso Behörden und Träger öffentlicher Belange.

Wer Fragen zu dem Konzept hat oder Anregungen geben möchte, kann sich während der allgemeinen Bürostunden an Corinna Schaade-Reske oder Rüdiger Dietz vom Fachbereich Stadtentwicklung und Bauleitplanung (Technisches Rathaus) wenden. Das Einzelhandels- und Zentrenkonzept kennen lernen und es herunterladen kann man auf der städtischen Homepage und auf der Internetseite für die Umgestaltung der Innenstadt.

An vier Terminen im Januar (8./15./22./29.) besteht Gelegenheit, sich zwischen 13 und 18 Uhr im Projektbüro Innenstadt, Saarstraße 12, mit Vertretern des Planungsbüro Junker und Kruse über das Konzept auszutauschen.
Die Ergebnisse des Beteiligungsverfahrens werden anschließend durch das Planungsbüro gesichtet und in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung in das Einzelhandels- und Zentrenkonzept eingearbeitet, bevor der Rat es formell beschließen kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.