Stadt Voerde lässt die Hunde zählen

Anzeige
Die Stadt Voerde plant, eine Hunde-bestandsaufnahme durchführen zu lassen.

Ziel der Hundebestandsaufnahme ist die Feststellung der aktuell gehaltenen Hunde im Stadtgebiet sowie deren vollständige Anmeldung bei der Stadt Voerde. Alle Hundehalter bzw. Hundebesitzer sind verpflichtet, ihre Hunde bei der Stadt anzumelden und ihrer diesbezüglichen Steuerpflicht nachzukommen. Für nicht gemeldete Hunde müssen die betroffenen Hundehalter gegebenenfalls mit einer rückwirkenden Steuerfestsetzung rechnen. In Einzelfällen können, bei nicht ordnungsgemäßer Anmeldung, Bußgelder geltend gemacht werden. Zuvor wird allerdings jedem die Gelegenheit gegeben, die bisher unterbliebene Anmeldung seines Hundes oder seiner Hunde selbst nach zu holen, nur so können spätere Unannehmlichkeiten vermieden werden.

Anmeldungen zur Hundesteuer können in der Stadtverwaltung im Amt für Steuern und Finanzen und beim Bürgerbüro Voerde bzw. Friedrichsfeld oder auch schriftlich durch Brief, Fax (02855/80-525) oder E-Mail (steuern@voerde.de) vorgenommen werden. Um alle relevanten Angaben bei der Anmeldung zur Verfügung zu haben, empfiehlt es sich, den hierfür vorgesehenen Vordruck zu verwenden, der auf der Internetseite www.voerde.de/Dienstleistungen zu finden ist. Die Anmeldungen sind aber auch telefonisch unter (02855/80-528) Amt für Steuern und Finanzen, beim Bürgerbüro der Stadt Voerde (02855/80-269) oder Bürgerbüro Friedrichsfeld (02855/731-732) möglich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.