Optimize yourself!

Anzeige
Kennen Sie das? Mädchengruppen, die vor dem Rittertor stehen und mit einer emsigen Ausdauer, halb eingeschlafenem Arm ob der temporären Anspannung, versuchen, das beste Selfie zu machen?
Man guckt mit leicht abgewandtem Gesicht hin und fragt sich, what the f...? Sieht das dämlich aus… Aber was steht dahinter? Egozentrik, Narzissmus oder der beängstigende Druck, in einer Gesellschaft, wie der unsrigen, zu bestehen?
Wer hat das hübscheste Profilbild, wer die meisten Klicks auf Facebook? Und die abschätzigen Gedanken konglomerieren zu einem Gesellschaftsbild der Gegenwart. Aber, wer kann schon von sich behaupten, dem völlig entrückt zu sein?
In der kürzlichen Diskussion mit einem Kollegen sehe ich mich gespiegelt, der da sagte: „Als würde nur eines der geposteten Selfies das abbilden, was der Realität entspricht.“ Erwischt… Ertappe ich mich doch selbst in der Sonnenliege am Pool, wie ich mein Bild in Haltung, Lächeln und Mimik optimiere. „So siehst du tagsüber nie aus“, höre ich und muss schmunzeln. Meine Antwort: „Das ist eben die gegenwärtige Zukunftsoptimierung meiner Vergangenheit. In zehn Jahren hab ich das vergessen und dann zählt nur noch das Bild“. Klever rausgeredet…
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.