13 Podiumsplätze für den SCD

Anzeige
Erschwamm sich in Duisburg fünf Podiumsplätze: Constantin Bienen
Eine wahre Mammutveranstaltung war der Schwimmwettkampf des Duisburger Schwimmteam im Schwimmstadion Wedau. Über 3800 Einzelstarts waren zu absolvieren. Um das Pensum zu schaffen, wurde der Beginn der Veranstaltung nach vorne verlegt. Dadurch hießt es für die 31 Schwimmer des SCD noch früher aufstehen als während der Schulwoche.
Aber das frühe Aufstehen hat sich gelohnt, auf der 50m-Meter-Bahn des Wettkampfbecken hagelte es persönliche Bestzeiten und Podiumsplätze. Erfolgreichster Starter für den Dinslakener Schwimm-Club war einmal mehr Constantin Bienen (JG 2003), der bei fünf Starts fünfmal aufs Podium schwamm: Silber über 50m Brust sowie 50m und 100m Schmetterling, Bronze über 50m Rücken und 50m Freistil.
Dreimal Silber holte sich Luzie Biedka (JG 2006) über 100m und 200m Rücken sowie 50m Schmetterling. Zwei Podiumsplätze sicherte sich Gina Förster (JG 2005) mit Silber über 50m Rücken und Bronze über 100m Schmetterling. Die weiteren Podiumsplätze gingen an Julia Arens (JG 2000) mit Silber über 50m Freistil, Danny Langhoff (JG 2000) mit Bronze über 50m Schmetterling und Emanuel Rüschhoff-Nadermann (JG 2005) mit Silber über 200m Rücken.
Aber auch die weiteren SCD-Schwimmer konnten teilweise beachtliche Leistungssprünge verzeichnen: Jorris Abele (JG 2006) verbesserte seine Zeit über 50m Freistil gleich um satte 10 Sekunden. Aber auch die Geschwister Brinker (A.Justin JG 2002, Katharina JG 2006), Paula Emschermann (JG 2004), Nils Kersten (JG 1998), Alisa Pilarski (JG 2005), Joel Schaumburg (JG 2006) und Robin Tews (JG 2001) konnten einzelne Leistungen um über 10% steigern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.