Rollkunstlauf: Erster internationaler Auftritt für Alina Gotzes

Anzeige
Alina im Deutschlandkleid auf dem Bogen
Die erst 14 jährige Alina Gotzes, Rollkunstläuferin des RSC Dinslaken, wurde vom DRIV (Deutscher Rollsport- und Inline Verband e.V.) zum diesjährigen Deutschlandpokal nominiert.
Alina, die in diesem Jahr ihre 10 jährige Vereinszugehörigkeit feiert, zeigt seit Jahren konstant sehr gute Leistungen. In ihrer Lieblingsdisziplin, der Pflicht, konnte sie auf dem Bogen und auf der schwierigen Schlinge, schon viele Erfolge feiern. Seit 5 Jahren läuft sie nun in der Leistungsklasse und hat bereits viele gute Platzierungen auf nationalen Meisterschaften gesammelt.
In den Osterferien wurde sie vom Verband zu einer Sichtung geladen. Mit ihrer Trainerin Ulrike Ziehm reiste sie nach Hanau um sich den gestrengen Augen der Bundestrainer zu stellen. Nach dem Vorlaufen der verschiedenen Figuren, waren beide mit der Leistung sehr zufrieden und Alina wurde mit der Nominierung belohnt, ein Erfolg, den nur sechs weitere Läuferinnen aus ganz Deutschland in der Altersgruppe „Cadetten“ erreichten.
Auf dem Wettbewerb in Freiburg musste sich Alina dann mit den 32 besten Rollkunstläuferinnen aus 12 Nationen messen. Mit dabei natürlich auch Italien, das führende Land in diesem Sport. Mit einem hervorragenden 13. Platz hat sie unser Land und ihren Verein, den RSC Dinslaken, auf ihrem ersten internationalen Wettbewerb sehr gut vertreten.
Insgesamt haben sich die deutschen Mädels in dieser Altersklasse sehr gut präsentiert. Alle landeten in der oberen Hälfte, fünf unter den ersten 10 und als Krönung holte eine deutsche Läuferin mit deutlichem Punktabstand vor drei Italienerinnen den Sieg für den DRIV.
Interesse an diesem schönen Sport? Infos unter Ulrike Ziehm 0160-94412719
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.