Barkenberger LEG Mieter beklagen Missstände mit Plakaten in ihren Fenstern

Anzeige
Mit Protest-Plakaten wollen die Mieter auf die maroden Missstände in ihren Wohnungen aufmerksam machen. (Foto: Bludau)

Barkenberg. Mit großen Fenster-Plakaten in ihren Wohnungen sorgen derzeit einige Mieter in Barkenberg für Aufmerksamkeit. So wollen sie ihrem Ärger über ihren Vermieter Luft machen.

Auf den Plakaten stehen unter anderem die Sprüche:„Die Mieter hier bezahlen einen Hausmeister, den sie nie sehen“ oder „Dieses Haus braucht ein trockenes Fundament“.

Der LEG-Mieterbeirat möchte auf diese Art und Weise zusammen mit einigen Mietern gegen hohe Nebenkosten und einen Sanierungsrückstand protestieren. Aktuell geht es um feuchte Wohnungen, geplatzte Wasserrohre, aber beispielsweise auch um marode Stromleitungen.

Der Mieterbeirat in Dorsten-Barkenberg wirft der Wohnungsgesellschaft LEG Untätigkeit vor. Das Unternehmen fahre satte Gewinne ein, aber es fließe kaum Geld in die dringend benötigte Sanierung der insgesamt rund 1.000 LEG-Wohnungen in Barkenberg. Die Wohnungsgesellschaft hingegen kann eine solche Sichtweise nicht nachvollziehen, verweist auf rund 1,5 Millionen Euro, die allein in diesem Jahr hier investiert werden sollen.

Am 17. Mai diesen Jahres versammeln sich die Aktionäre der Gesellschaft zur Hauptversammlung in Düsseldorf. Auch hier wollen Vertreter der LEG-Mieter protestieren. (BL)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.