Neue Giropreise bei der Sparkasse Vest ab 1. Januar 2017

Anzeige

Recklinghausen. Die Sparkasse Vest Recklinghausen nimmt zum 1. Januar 2017 eine Anpassung der Preise für ihre Girokonten für Privat- und Firmenkunden vor. Mit dieser Maßnahme reagiert die Sparkasse Vest Recklinghausen auf das gewachsene Leistungsspektrum sowie auf die anhaltende Niedrigzinsphase.

Die Leistungsmerkmale der Girokonten der Sparkasse wurden im Zeitverlauf stetig ausgebaut. Neben modernen technischen Lösungen, wie online-banking per SMS oder push-TAN und Zugriff über Smartphone-Apps, bieten Serviceangebote wie der Kontowecker oder das elektronische Postfach heute umfangreiche Möglichkeiten zur Kontonutzung. Trotz der stetigen Serviceerweiterungen hat die Sparkasse die Preise für ihre Girokonten lange Zeit stabil gehalten. So blieben etwa die Preise des mit am meisten genutzten Kontos S-Giro Classic über 15 Jahre unverändert.
Mit den zum Jahresbeginn 2017 in Kraft tretenden Änderungen werden die Preise an das gestiegene Leistungsspektrum angepasst: Für die meisten Konten erhöht sich der monatliche Grundpreis um einen Euro. Die „Alles inklusive“-Variante S-Giro Plus wird um zwei Euro pro Monat erhöht und schließt mit diesem Preis weiterhin alle Buchungen ein.

Mit vereinheitlichten Buchungs­preisen und monatlichen Freiposten bleibt das Preistableau übersichtlich. Zukünftig sind die Preise stärker von der individuellen Nutzung der Sparkassen­services abhängig – ob vor Ort in den Geschäftsstellen, online oder mobil. Dabei steht für jedes Nutzungsverhalten eine passende Kontovariante bereit. Die Berater der Sparkasse Vest Recklinghausen unterstützen bei der Auswahl selbstverständlich gern.

Transparent und fair informiert die Sparkasse Vest Recklinghausen Ende Oktober ihre Kunden frühzeitig mit einem Brief, in dem die aktuellen und künftigen Konto­führungs­preise gegenüber gestellt werden.

Anhaltende Niedrigzinsphase


Die anhaltende Phase niedrigster bzw. sogar negativer Zinsen betrifft nicht allein private Sparer. Auch Kreditinstitute sind auf Zinserträge angewiesen. Mit Innovationen und organisatorischen Veränderungen allein können die fehlenden Zinserträge nicht ausgeglichen werden. „Viele Banken haben bereits reagiert und ihre Preise für Girokonten angepasst. Die Sparkasse konnte viele Preise lange Zeit stabil halten, sieht sich nun jedoch ebenfalls zu Veränderungen veranlasst. Schließlich geht es auch darum, die Erfüllung des öffentlichen Auftrages und die durch vielfältiges Engagement zum Ausdruck kommende Verantwortung für die Region und ihre Bürger nachhaltig zu sichern“, so der Vorstandsvorsitzende Dr. Michael Schulte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.