Atlanten hielten der starken Konkurrenz des Bezirk NRW stand

Anzeige
Lembeck/Gelsenkichen. Bei den Bezirksmeisterschaften des Schwimmbezirks Nordwestfalen, trafen die Wassserfreunde Atlantis Lembeck mit nur 15 Schwimmerinnen und Schwimmer auf einen starkes Konkurrenzfeld. Insgesamt zogen 28 Vereine ihre Bahnen im Becken des Ausrichters, der Sg Gelsenkirchen. Um an den Bezirksmeisterschaften teilnehmen zu können, mussten sich alle Teilnehmerinnen und Teilnhehmer mit vorgegebenen Pflichtzeiten qualifizieren.
Bei den Jungen gingen Louis Droste (2001), Ole Romswinkel (1999) und Nils Eichmann (1998) an den Start. Hier sicherte sich Nils Eichmann einen zweiten Platz auf 100m Rücken . Zudem stellte er zwei neue Vereinsrekorde auf den Strecken 200m Rücken und 200m Lagen auf.
Die Mädchen der Wasserfreunde Atlantis Lembeck waren zahlreicher vertreten. Hier gingen Victoia Brouka (2003), Ida Schulte-Huxel (2003), Josephine Elwermann (2002), Mandy Hinsken (2001), Johanna Liesen (2001), Shiony Wolko (1999), Helena Kleine- Arndt (1999), Julia Lattasch (1998), Nour-Lucie Lehmbrock (1998), Jana Töns (1996) und Lena Töns (1994) an den Start. Nour-Lucie Lehmbrock freute sich über einen dritten Platz über 200m Freistil. Weiterhin schwamm Jana Töns über 200m Lagen auf den ersten Platz, über 200m Freistil auf den zweiten und über100m Schmetterling auf den dritten Platz. Außerdem stellte sie einen neuen Vereinsrekord über 50m Freistil auf. Ihre Schwester Lena Töns holte über 200m Brsut die Silbermedaille.
Alle Schwimmerinnen und Schwimmer stellen persönliche Bestzeiten auf.
Alle waren nach diesem langen und kräftezehrenden Wochenende stolz auf die erbrachten Leistungen im Bezirk Nordwestfalen .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.