IG BCE Ortsgruppe Dorsten-Holsterhausen machte mit bei den "Dorstener Besentage".

Anzeige
Bei ausgesprochenem Mistwetter machten sich am Mittwoch eine Kollegin und elf Kollegen der IG BCE Ortsgruppe Dorsten-Holsterhausen auf den Weg, um die Stadt Dorsten etwas
sauberer zu machen.
Durchsucht wurden die Gelände längs der Borkener Str., angefangen bei der Litfaßsäule an der Molkerei bis hin zum Waldfriedhof.
Es ist immer wieder erstaunlich, was sich einige Zeitgenossen für Mühen machen, nicht mehr gebrauchte Gegenstände wie z.B. Einkaufswagen, Staubsauger, Rad vom Fahrrad, Radkappe oder eine riesige Plastiktonne vollgestopft mit Müll bis tief ins Gebüsch zu schleppen, wo es doch ein Leichtes wäre, diese Sachen ohne großen Aufwand zum Dorstener Entsorgungsbetrieb zu bringen.
Dazu kommen eine riesige Menge an Glas- und Plastikflaschen in allen Größen, auch Pfandflaschen.

Da sich das Verhalten einiger Bürger leider so schnell nicht ändern wird, werden wir bei den nächsten "Dorstener Besentage" auch wieder mitmachen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.