Kegeln statt Naturpädagogik

Anzeige
Reinoldino hat wirklich lange gegrübelt. Sein Sohn wurde neun und wollte den Geburtstag natürlich auch mit seinen Freunden feiern. Doch was tun? Stop-Essen mit Schokolade und ähnliche Spiele sind längst out. Ganz im Gegenteil - „höher, schneller, weiter“ gilt inzwischen offenbar auch beim Kindergeburtstag, wo sich hochengagierte Mütter und gesellschaftskritisch orientierte Väter bei der Planung gerne selbst übertreffen. Erst vor kurzem war der Filius zum Actiongeburtstag im Rahmer Wald eingeladen. Unter Anleitung einer ausgebildeten Natur-Pädagogin wurden Hütten gebaut, dazu erfuhr man allerlei Interessantes über Flora und Fauna, übte sich im Slacklining und versammelte sich zum Stockbrotbacken am Feuer - natürlich mit Bio-Brot. Das setzt Maßstäbe! Und andere Eltern gehörig unter Druck. Reinoldino hat sich davon einfach mal freigemacht und war mit der Freundesrunde seines Sohnes kegeln. In der Kneipe an der Ecke. Wie früher, ganz bodenständig - aber mit einer riesigen Menge Spaß für den Nachwuchs, weiß Ihr Reinoldino
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.