"Wichser, Hurensöhne, Arschlöcher!" - Betrunkener im Dortmunder Hauptbahnhof beleidigt und verletzt Polizisten

Anzeige
Erst klickten die Handschellen, dann gab der polizeibekannte Mann "Wichser, Hurensöhne, Arschlöcher!" zum besten. (Foto: Magalski)
Lag es am verlorenen EM-Viertelfinale gegen Portugal? In der Nacht von Donnerstag auf Freitag randalierte ein 31-jähriger Pole in der Haupthalle des Dortmunder Hauptbahnhofes.

Die alarmierte Bundespolizei konnte den Mann stellen und so einen Übergriff auf unbeteiligte Reisende verhindern. Noch im Hauptbahnhof klickten die Handschellen und der polizeibekannte Mann wurde in die Wache am Hauptbahnhof verbracht. Gegen diese Maßnahme wehrte sich der Mann vehement. Dort beleidigte er die Beamten mit den Worten: "Wichser, Hurensöhne, Arschlöcher!"

Im Rahmen der weiteren Maßnahmen griff der Dortmunder die Bundespolizisten mit Schlägen und Tritten an. Ein Beamter wurde von der Faust des Täters im Gesicht getroffen und musste daraufhin den Dienst quittieren. Der alkoholisierte Pole wurde fixiert und über Nacht in das Polizeigewahrsam des Polizeipräsidiums Dortmund eingeliefert. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.