Wildtiere bestimmen mit Bioakustik

Anzeige
Am Mittwoch, 5. Juli um 19.30 Uhr gibt es die Exkursion „Bioakustik mit modernen Geräten“ mit Volker Heimel im Naturschutzhaus im Westfalenpark.

Volker Heimel zeigt mit seinem Bioakustik-Gerät, wie naturnah man solch ein Gerät einsetzten kann, um Tiere wie Vögel, Fledermäuse und auch Insekten wie Heuschrecken zu bestimmen. Mit Hilfe von zusätzlichen kostenlosen Programmen aus dem Internet kann man anhand der Sonogramme, also der grafische Darstellung eines Schallspektrums, in kurzer Zeit Erfolge verzeichnen: Tiere bestimmen und so die Natur besser dokumentieren.

Bei seiner Exkursion zeigt Volker Heimel, wie man Gerät und Programme benutzt und erklärt, auch für Laien verständlich die Funktionsweise und die Handhabung. Es wird telefonische Anmeldung unter Tel. 12 85 90 oder naturschutz@agard.de. gebeten.
Zusätzlich zeigt der NABU vom 1. bis 31. Juli die passende Ausstellung „Bioakustik“ von Volker Heimel. (Gruppen-Anmeldungen zum Thema sind möglich)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.