Verein unterstützt transidente Menschen

Anzeige
Der Verein TransBekannt freut sich über eine Spende von 1000 Euro von der Sparkasse für die Öffentlichkeitsarbeit. (Foto: Verein)
Die Sparkasse ist seit Jahrzehnten für ihr Engagement bekannt, Vereine zu unterstützen. Jetzt kam der Verein „TransBekannt e.V.“ in den Genuss einer solchen Förderung durch einer Geldspende in Höhe von 1000 Euro.

Mandy Walczak, 1. Vorsitzende des Vereins TransBekannt nahm den Scheck dankend entgegen: „Mit der Spende der Sparkasse können wir unsere dringend notwendige Öffentlichkeitsarbeit deutlich verbessern. Wir sind überzeugt, dass es wichtig ist, das Thema Transidentität bekannter zu machen, um über Aufklärung Akzeptanz zu schaffen.“

TransBekannt ist hervor gegangen aus einer Selbsthilfegruppe für transidente Menschen und feiert im kommenden Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Der Verein unterstützt, berät und begleitet altersunabhängig Menschen, die im falschen Körper geboren worden sind. Außerdem bietet er Unterstützung für Eltern transidenter Kinder. Mit dem gespendeten Geldbetrag sollen unter anderem weitere Informations- und Präsentationsmaterialien erworben werden.

Susanne Hildebrandt von der städtischen Koordinierungsstelle für Lesben, Schwule und Transidente ergänzte hierzu: „Ursache für Anfeindungen von transidenten Menschen sind neben fehlendem Wissen vor allem Vorurteile und Ignoranz. Transgeschlechtlichkeit ist keine Krankheit!“ Weitere Informationen zu TransBekannt gibt es im Internet unterwww.transbekannt.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.