Badminton: Dortmunder Jugend-Stadtmeisterschaften

Anzeige
  Dortmund: Sporthalle am Ostwall |

DJK Saxiona mit leistungsstärkster Jugend


Bei den diesjährigen Dortmunder Jugendstadtmeisterschaften im Badminton, die am vergangenen Wochenende von TSC Eintracht Dortmund in der Sporthalle am Ostwall ausgerichtet wurden, setzte sich DJK Saxonia Dortmund deutlich als leistungsstärkster Dortmunder Verein im Jugendbereich durch.


Altersklasse U 19


Hilke Jung siegt in drei Disziplinen

Spielerinnen und Spieler des Vereins aus der östlichen Innenstadt erkämpften 10 Goldmedaillen in 22 ausgespielten Wettbewerben.

Auch die erfolgreichste Spielerin des Turniers Hilke Jung, die als einzige in drei Disziplinen siegte, entstammt dem Sportverein der Franziskusgemeinde.

Sie gewann im Einzel, Doppel und Mixed der Altersklasse U19 (unter 19 Jahren).

Im Doppel siegte sie mit Nalin Luong (TuS Scharnhorst), während sie im Mixed an der Seite von Vereinskollegen Andreas Faber gewann.

Faber blieb auch im Einzel ungeschlagen und verhinderte seinen möglichen Dreifachtriumpf nur durch die Absage des Doppels. Dort gewannen die Saxonen Sören Böhm / Björn Jung.

Altersklasse U17

Björn Jung siegte auch im Herreneinzel der Altersklasse U17.

Mascha Bragina (DJK Saxonia Dortmund) benötigte im Dameneinzel U17 gegen die drei folgenden Konkurrentinnen jeweils drei Sätze, konnte aber den Entscheidungssatz immer klar für sich entscheiden.

Die Doppel waren hier gemeinsame Beute von TSC Eintracht Dortmund und TuS Scharnhorst.

Es siegten Kassandra Dietz/Lisa Lubarov (TSC Eintracht,/TuS Scharnhorst, Damendoppel), Janina Knelsen/Nicolas Kramme-Güldenpfennig (TSC Eintracht, Mixed) und Moritz und Nils-Lukas Thater (TuS Scharnhorst).


Altersklasse U 15


Bei den Wettbewerben U15 waren Finn Leonard Mucha (DJK Saxonia Dortmund) und die Scharnhorsterinnen Jessica Schwab und Praiya >Chongjaratnukun je zweimal erfolgreich.

Neben dem Einzelgewinn siegte Mucha im Herrendoppel mit Moritz Brall (TSC Eintracht Dortmund), Schwab gewann Einzel und Doppel mit Chongjaratnukun, während diese sich auch den Titel im Mixed an der Seite von Nils-Lukas Thater holte.

TuS Westfalia Sölde errang den einzigen Titel mit den deutlich jüngeren Lukas Orlowski/Tim Schweppe im Herrendoppel der Altersklasse U13. Die Einzel gewannen hier Yasemin Cobuloglu (VfL Kemminghausen) und Conrad Dube (DJK Saxonia Dortmund), der mit Katja Gorval (DJK Saxonia Dortmund) auch den Mixedwettbewerb dominierte.

Altersklasse U 15


Die jüngsten Stadtmeister wurden Leon Karanthanasopoulos (Herreneinzel U11, 1. BC Dortmund), Antonia Brall (Dameneinzel U11, TSC Eintracht Dortmund) und Laura Bagacka (Dameneinzel U9, VfL Kemminghausen), die auch als jüngste Teilnehmerin geehrt wurde.

Diese Ehrung errang Jonathan Augst (1. BC Dortmund) bei den Jungen.

TSC Eintracht Dortmund engagierter Ausrichter


Die Veranstaltung wurde über drei Tage in der Sporthalle am Ostwall auf acht Feldern durchgeführt und von freiwilligen Helfern des TSC Eintracht Dortmund geleitet.

Neben vielen Eltern sind hier insbesondere die selbst auch mit dem Schläger erfolgreichen Kassandra Dietz, Felix Brall und Nicolas Kramme-Güldenpfennig zu nennen.

Die Siegerehrung am Sonntag nahm der Fachschaftsvorsitzende Günter Klützke zusammen mit Vertretern des TSC Eintracht vor.


Fotos: Tobias Wolf, Klaudia Dietz

Bericht: Günter Klützke
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.