Metamorphose des Lindenschwärmers

Anzeige
Dortmund: Brechten | Nachdem ich Anfang September 2012 die Raupe eines Lindenschwärmers auf einem Spaziergang fand, sie mit zu mir nahm und sie sich später in einem Sack Erde verpuppt hatte, erwachte sie gut acht Monate später im Sommer 2013 aus ihrer Verwandlung und entstieg ihrer Hülle.
Es dauerte fast zwei Stunden, bis sich ihre Flügel vollständig ausgedehnt hatten und man das schöne Muster sehen konnte.
Der krönende Abschluss war, dass sich nachts ein zweiter Lindenschwärmer zu ihr auf den Balkon gesellte, um für weitere kleine Raupen zu sorgen.
Das ist Natur hautnah!
1
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
13 Kommentare
9.015
Christoph Nitsch aus Bochum | 25.09.2013 | 20:06  
21.079
Uwe Norra aus Selm | 26.09.2013 | 10:49  
34.364
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 26.09.2013 | 12:06  
28.671
Peter Eisold aus Lünen | 26.09.2013 | 12:18  
37.567
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 26.09.2013 | 12:41  
6.400
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 26.09.2013 | 13:06  
47.125
Günther Gramer aus Duisburg | 26.09.2013 | 18:47  
6.660
Sarina Haarmeyer aus Dortmund-Süd | 26.09.2013 | 20:53  
122.876
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 26.09.2013 | 23:39  
549
Sabine Tetzlaff aus Dortmund-Nord | 27.09.2013 | 17:01  
55.335
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 27.09.2013 | 21:54  
16.159
Anke-Ellen Anton aus Xanten | 28.09.2013 | 12:19  
549
Sabine Tetzlaff aus Dortmund-Nord | 30.09.2013 | 20:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.