Dortmund-Nord - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Flugkünstler: Mit der Raupe im Schnabel steuert er zielgenau die Bruthöhle an
10 Bilder

Natur fängt vor der Haustür an
Stare über dem Brechtener Ortskern

Ein Star erobert Brechten: Zunächst war es nur ein einzelner Geselle, wahrscheinlich die Vorhut aus dem Süden - denn zumindest die Stare in unserem Bereich sind Zugvögel - der auf dem Brechtener Kirchplatz auf Futtersuche war. Mittlerweile gibt es einen ganzen Clan, der sich hier zum Schwätzchen trifft. Direkt eingezogen am Kirchplatz ist aber nur einer. Auf den ersten blick ähnelt der Star einer Drossel, schaut man genauer hin, erkennt man schnell die Unterschiede. Das Federkleid ist...

  • Dortmund-Nord
  • 10.05.21
  • 5
  • 2
Eine Spaziergängerin hatte eines der beiden ausgebüxten Klein-Kängurus im Grävingholz entdeckt und die Feuerwehr alarmiert.
4 Bilder

Feuerwehrleute als Tierfänger erfolgreich
Déja-vu: Kängurus in Brechten ausgebüxt

Déjà-vu in Brechten. Zum wiederholten Male sind Kängurus von ihrer eingezäunten Weide nördlich des Grävingholzes ausgebüxt. Eine Spaziergängerin alarmierte die Feuerwehr am Mittwoch (5.5.) gegen 13.15 Uhr, nachdem sie ein Tier im Wald gesehen hatte. Weitere Spaziergänger bestätigten die Hinweise, dass offensichtlich zwei Kängurus in dem bei Ausflüglern beliebten Naturschutzgebiet Grävingholz unterwegs waren. Dank des beharrlichen Einsatzes der im Wald ausgeschwärmten Tierfänger aus Reihen der...

  • Dortmund-Nord
  • 06.05.21
Im Landschaftsschutzgebiet nördlich Rauher Kamp.
20 Bilder

Brechten - ein Blütentraum!

Egal ob beim Gang durchs gelbe Meer der Rapsfelder im Landschaftsschutzgebiet nördlich der Straße Rauher Kamp (Bild 1), unterwegs entlang der weiß und rosa blühenden Obstbaum-Alleen in der Feldflur nordöstlich Brechtens (Bild 2) oder selbst in Vorgärten an der Wülferichstraße (Bild 3): Brechten und das nördlich angrenzende Areal bis zum nahen Lüner Mühlenbach sowie links und rechts der B54 erscheinen bei einer sonntäglichen Wanderung in der Frühlingssonne wie ein einziger Blütentraum. Zur...

  • Dortmund-Nord
  • 26.04.21
  • 1
  • 2
Blühende Apfelbäume auf der Kirchderner Streuobstwiese Karmsche Heide (Archivfoto).
2 Bilder

BUND Dortmund bietet Vortrag vor Ort an der Karmschen Heide in Kirchderne
Apfelblüte auf einer Streuobstwiese

Anlässlich der Apfelblüte auf der Karmschen Heide lädt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Dortmund nach Kirchderne ein. BUND-Obstgehölzpfleger Jochen Helle referiert Obstgehölzpfleger Jochen Helle referiert auf der von der BUND-Kreisgruppe betreuten Streuobstwiese an der Karmschen Heide am Sonntag, 18. April, um 11 Uhr über die Bedeutung und Geschichte von Streuobstwiesen. Dabei geht er insbesondere auf die Sortenwahl und den Obstbaumschnitt ein. Der BUND hat für vier...

  • Dortmund-Nord
  • 09.04.21
  • 1
  • 1
16 Bilder

Blick über den Dortmunder Norden
Spaziergang auf der Halde Groppenbruch

Spaziergang auf der Halde Groppenbruch: In der Woche vor Ostern hatte ich bei noch fast sommerlichen Temperaturen die Gelegenheit einen Spaziergang auf der Halde in Groppenbruch zu unternehmen und schon auf den ersten Metern war ich begeistert, der Ausblick auf Brambauer, zum einen von der Herz-Jesu-Kirche bis zum Turm der Barbarakirche (die Martin-Luther-Kirche ist leider von der anderen Halde verdeckt), dann tauchte das UFO auf und mit jedem "Höhenmeter" ein anderer Blick und ein neues Foto....

  • Dortmund-Nord
  • 06.04.21
Im Naturschutzgebiet "Auf dem Brink" zwischen Brechten und Kemminghausen liegt die vom BUND gepflegte Orchideenwiese.

Auf den Streuobstwiesen in Derne und Kirchderne
Mitmachen bei Pflegeaktionen des BUND in der Natur im Dortmunder Norden

Die Naturschutzgruppe der BUND-Kreisgruppe Dortmund trifft sich weiterhin zu Pflegeaktionen auf der Orchideenwiese in Kemminghausen oder einer der vom örtlichen Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) betreuten Streuobstwiesen in Derne und Kirchderne. Ansprechpartnerin per E- Mail ist Ulla Trojan Ort und Zeit werden rechtzeitig vorher per Mail bekannt gegeben. Ansprechperson ist Ulla Trojan, E-Mail: ursula.trojan@dokom.net, bei der man sich in den Mail-Verteiler eintragen lassen...

  • Dortmund-Nord
  • 27.03.21
Mitten durch das auch bei Ausflüglern beliebte Naturschutzgebiet Lanstroper See führt der Holzsteg, der nun gesperrt worden ist.
4 Bilder

RVR kündigt Erneuerung für die zweite Jahreshälfte an
Steganlage am Lanstroper See gesperrt

Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat die Steganlage im Naturschutzgebiet (NSG) Lanstroper See aus Verkehrssicherungsgründen gesperrt. Bei einer Bauwerksprüfung in der vergangenen Woche wurde festgestellt, dass die Holzkonstruktion in Lanstrop marode und nicht mehr standsicher ist. Das Bauwerk soll in der zweiten Jahreshälfte bis Ende 2021 erneuert werden. Bis dahin bleibt die Sperrung bestehen.

  • Dortmund-Nord
  • 24.03.21
im Januar 2020: Ausgelassen tollte der kleine Breitmaulnashorn-Bulle Willi mit seiner Mutter Shakina (14) in der Außenanlage des Dortmunder Zoos herum.
3 Bilder

Brünninghausen
Traurige Nachricht aus dem Dortmunder Zoo: Nashorn-Jungtier Willi ist gestorben

Der Zoo Dortmund hat eine sehr traurige Nachricht verkündet, die das gesamte Zoo-Team sehr hart und völlig unerwartet getroffen hat und noch immer fassungslos zurücklässt. In der Nacht von Montag auf Dienstag (23.3.) ist Nashorn-Jungtier Willi gestorben. Das Breitmaulnashorn musste gegen 2 Uhr von der Zoo-Tierärztin eingeschläfert werden, nachdem es am Nachmittag kolikartige Bauchschmerzen bekommen hatte. Willi erkrankte überraschend am Nachmittag des 22. März, in deren Verlauf sich sehr...

  • Dortmund-Süd
  • 23.03.21
  • 1
Die Neugestaltung des Rosengartens in Nachbarschaft der Gaststätte "Schmiedingslust" - hier ein Bild aus 2013 von einem Trödelmarkt-Tag - soll eine der ersten Umgestaltungsmaßnahmen sein (Archivfoto).
8 Bilder

Stadt hat Zwischenbericht zur Weiterentwicklung des Fredenbaum-Parks vorgelegt
Dortmunds größte Parkanlage soll aufblühen

Mit Neugründung des Grünflächenamtes wurde unter anderem ein Schwerpunkt auf die Revitalisierung des Fredenbaum-Parks gesetzt. Diese Anlage, zwischen Lindenhorst und der Nordstadt, B54 und Dortmund-Ems-Kanal gelegen, ist flächenmäßig die größte Parkanlage in Dortmund. Seine Geschichte beginnt vor mehr als 100 Jahren – schon damals vor dem Hintergrund, die Menschen in Dortmund mit einer natur- und freizeitorientierten Parkanlage zu versorgen. Die über 100 Jahre alte Historie des Parks beinhaltet...

  • Dortmund-Nord
  • 23.03.21
Im Kurler Busch bei Lanstrop bohrten die beiden städtischen Forstwirte Meik Senftleben und Thomas Koentker zunächst Pflanzlöcher und pflanzten anschließend junge Buchen, die die hier teils bereits umgestürzten, teils gefällten Pappeln ersetzen sollen, bevor z.B. Brombeerranken alles überwuchern.
5 Bilder

Forstverwaltung und Umweltamt stellen Pflanzung von 12.500 Bäumen im Kurler Busch nahe Lanstrop vor
Der Stadtwald wird umgebaut

12.500 neue Bäume für den Dortmunder Stadtwald haben Revierförster Axel Dehler und Sebastian Vetter, Bereichsleiter für den Stadtwald im Umweltamt, beim Ortstermin am Rahmsloher Wege am Rande des Kurler Busches in Lanstrop angekündigt. Dort, im größten Naturschutzgebiet Dortmunds, nicht weit östlich vom Restaurant und Café Mowwe entfernt, hat die städtische Forstverwaltung bereits mit der Baumpflanzung begonnen. Um 12.500 neuen Bäume soll der Stadtwald im Dortmunder Norden in den nächsten...

  • Dortmund-Nord
  • 19.03.21
  • 1
  • 1
Eine Kohlmeise mit einer EPS-Raupe am Nistkasten.
2 Bilder

Stadt erinnert an Reinigungsaktion vor Brutsaison // Vögel vertilgen gefährliche EPS-Raupen
Meisen-Nistkästen jetzt noch schnell putzen

Wie stark die Raupen des Eichenprozessionsspinners (EPS) 2021 auftreten werden, kann derzeit niemand sicher abschätzen. Das Grünflächenamt der Stadt bereitet sich dennoch bereits auf die anstehende Saison vor, die vermutlich wieder zwischen Ende April und Mitte Mai ihren Anfang haben wird und etwa vier Monate andauert. Die Hauptmethode beim Einsatz gegen den EPS bleibt laut Stadt weiterhin das Absaugen der Raupen, sobald sie ihre gefährlichen Brennhaare ausbilden. Als vorbeugende Maßnahme gegen...

  • Dortmund-Nord
  • 15.03.21
So markiert die Stadt zu fällende Bäume.

Grünflächenamt setzt auf städtischem Areal die Säge an
Nicht mehr standsichere Bäume im Bezirk Eving werden gefällt

Das Grünflächenamt der Stadt lässt derzeit wieder aus Gründen der Verkehrssicherheit nicht mehr standsichere Bäume auf städtischen Flächen u.a. im Stadtbezirk Eving fällen. Überwiegend Morschungen und Faulstellen in den Stämmen und Kronen wurden festgestellt bzw. große Teile der Bäume sind trocken. Diese betroffenen Bäume sind bereits mit orangefarbener Banderole und Farbkreuz markiert worden. Die gefällten Bäume sollen durch neue ersetzt werden. Gefällt werden in der Evinger Grünanlage...

  • Dortmund-Nord
  • 12.03.21
Nach fast vier Monaten Pause kann der Dortmunder Zoo heute wieder öffnen.

Brünninghausen
Zoo hat ab 10. März wieder geöffnet - Mit Kartenreservierung und Maskenpflicht

Nach knapp viermonatiger coronabedingter Schließung öffnet der Dortmunder Zoo am Mittwoch (10.3.) wieder seine Tore und wird unter einigen Einschränkungen vorerst täglich von 10 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet sein. Wie auch im vergangenen Jahr, benötigen alle Besucher eine Eintrittskartenreservierung bzw. eine Reservierung für den Zoobesuch, einen sogenannten „Voucher“ in Form eines QR-Codes (gilt auch für Jahreskarten, Zoofreunde-Karten, RUHR.TOPCARD etc.). Die Eintrittskartenreservierungen können...

  • Dortmund-Süd
  • 08.03.21
Einen ganzen Abfallberg im Fredenbaumpark unter anderem mit Ölkanistern, Altreifen und vielem anderen Müll mehr hatte ein Bürger der EDA gemeldet. Wegen der ausgetretenen öligen Flüssigkeit musste eine beauftragte Firma den verseuchten Boden ausheben.

Auf Verursacher kommen hohe Kosten zu: Weil Öl ausgelaufen war, wurde Bodenaushub erforderlich
Erfolg für Abfall-Ermittler im Fredenbaumpark in Lindenhorst

Dank eines Bürgerhinweises bereits am Dienstagnachmittag, 23. Februar, hat der städtische Ermittlungsdienst Abfall (kurz: EDA) im Fredenbaum-Park eine große unerlaubte Abfall-Ablagerung feststellen können. Aus der eigentlichen „Routinemaßnahme“ entwickelte sich schnell ein Umwelt-Einsatz unter der Beteiligung von Feuerwehr und Polizei. Die Ermittler durchsuchten die erhebliche Abfallablagerung nach Hinweisen auf mögliche Verursachende und wurden entsprechend fündig. Während ihrer Ermittlungen...

  • Dortmund-Nord
  • 26.02.21
Das Tragen der Maske soll am Wochenende in Dortmund auf Wegen in viel besuchten  Parks Besucher schützen und helfen, die Ausbreitung der ansteckenderen Corona-Virus-Variante zu verhindern.

Neu in Dortmund: Maskenpflicht am Wochenende auf Wegen in vollen Parks
Tipps für Alternativ-Ausflugsziele

Dortmund hat neue Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie festgelegt – insbesondere, um einen Inzidenzwert von unter 50 zu erreichen. Zu diesem Zweck wird ab diesem Wochenende die Maskenpflicht weiter ausgeweitet, um vor den Gefahren der leichter übertragbaren britischen Virusvariante B.1.1.7 zu schützen. Ab heute, 27. Februar, gilt samstags, sonntags und feiertags von 12 bis 18 Uhr eine Maskenpflicht auf den Wegen rund um den Phoenix-See, sowie auch auf Wegen im Fredenbaum-, West- und...

  • Dortmund-City
  • 26.02.21
Die Frühblüher sind für Bienen eine wichtige Nahrungsquelle
6 Bilder

Natur für Grundschüler
Frühblüher mit unterirdischem Geheimnis

Frühblüher überall: Kaum ist es etwas wärmer geworden, schon schießen sie geradezu im Frühjahr aus dem Boden: Frühblüher wie Krokusse oder Schneeglöckchen. Etwas später stoßen Buschwindröschen und Scharbockskraut dazu. Das Geheimnis der Frühblüher: Ahnen oder wissen Sie es? Woher nehmen die Blumen die Kraft, sofort mit den ersten Sonnenstrahlen zu erblühen. Sie haben ein unterirdisches Geheimnis, denn sie alle beziehen ihre Nährstoffe aus Zwiebeln oder Knollen. Dort haben sie über den Winter...

  • Dortmund-Nord
  • 26.02.21
  • 8
  • 1
6 Bilder

Frühling

Letzte Woche war noch Wintercaos  mit Temperaturen weit unter Null und weißer Pracht, dies ist jetzt Geschichte,über das Wochenende soll der Frühling kommen und das mit Temperaturen von 20 Grad plus, da lohnt es sich anzugrillen und die Sonne zu genießen, ein paar Frühlingsbilder könnt ihr jetzt schon anschauen die ich diese Woche gemacht habe, gruß aus Dortmund Lanstrop, Hans kett

  • Dortmund-Nord
  • 19.02.21
  • 1
  • 1
Blühende Wiese als Insekten-Tankstelle.
3 Bilder

Auch in Dortmund wird ein dramatischer Rückgang von Vogel- und Insektenarten beobachtet
Volksinitiative Artenvielfalt NRW: Schon mehr als 70.000 Unterschriften gesammelt

Die Dortmunder Untergliederungen des NABU (Naturschutzbund Deutschland) und des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) ziehen eine positive Halbzeitbilanz der am 23. Juli 2020 gestarteten Volksinitiative Artenvielfalt NRW. Trotz großer Beschränkungen der Aktivitäten durch die Corona-Pandemie wurde die formale Hürde von mindestens 66.000 Unterschriften schon jetzt genommen. Die Verbände kündigten an, bis Juni 2021 weiter zu sammeln und ihr Anliegen im Sommer förmlich in den...

  • Dortmund-City
  • 15.02.21
  • 1
  • 1
Sonnenaufgang, rechts das Schachtgerüst von Gneisenau
15 Bilder

Rund um Brechten
Morgenspaziergang im Schnee

Da Brechten und der Vorort Brambauer viele Berührungspunkte haben, passt dieser Bericht, der in ähnlicher Form unter Lünen erschien, auch nach Dortmund-Nord. Start am Kirchplatz: Die Sonne war noch nicht aufgegangen, als mein Spaziergang in die Felder begann. Erkennt man am folgenden Bild, denn das Ensemble vom Kirchplatz liegt im Schatten. Auf einem Foto in die andere Richtung kündigt sich Morgenröte zwischen den Häusern an. Auch in den Feldern zeigt sich das erste Rot, zwischen den Bäumen...

  • Dortmund-Nord
  • 14.02.21
  • 8
  • 4
Am Wirksfeld, einer Zufahrtstraße, die von der Flughafenstraße aus mitten ins Naturschutzgebiet "Alte Körne" führt, entdeckte der Spaziergänger diese illegal entsorgten Altreifen, die dreist direkt vor dem Hinweisschild aufs Naturschutzgebiet entladen wurden.
2 Bilder

Am Wirksfeld in Scharnhorst im Naturschutzgebiet "Alte Körne"
Zahlreiche Altreifen illegal entsorgt

"Leider wird das Naturschutzgebiet Am Wirksfeld immer wieder durch illegales Abladen von Müll verunreinigt", ärgert sich Nord-Anzeiger-Leser Dieter Ramhab aus Scharnhorst, der dort auch schon öfter Bauschutt, Farbeimer und Polstermöbel liegen sah: "Eine Schande für jeden Spaziergänger." Sogleich hat Dieter Ramhab die wilde Müllkippe mit ungezählten Altreifen am 9.2. mit seiner Smartphone-Kamera im Bild festgehalten und an unsere Zeitung gemailt. Die Straße Am Wirksfeld führt offensichtlich...

  • Dortmund-Nord
  • 12.02.21
5 Bilder

Genießen

Einfach nur den Winter genießen, ohne Worte und ohne Stress

  • Dortmund-Nord
  • 12.02.21
6 Bilder

Schnee Zauber

Jetzt ist es passiert, es hat geschneit und das im Winter, herrlich diese schnee Landschaft die jetzt entstanden ist, endlich mal nicht nur grau und schmuddellig, die Sonne läßt den Schnee glitzern, diese weiße Pracht gibt Kindern ein Lachen im Gesicht, und das ständige Gerede über corona läßt mal ein wenig nach, so, ich genieße diese schöne weiße Pracht und wünsche euch schöne Spaziergänge, und zieht euch warm an, es soll bitter kalt werden, gruß Hans kett

  • Dortmund-Nord
  • 09.02.21
2 Bilder

Bild Zeitungen gibt kett den Namen Pott-Pirat

Das Piratenschiff nimmt weiter Fahrt auf, und der Pott-Pirat kann es kaum fassen das diese Geschichte so ein Ausmaß nimmt.Aber ich finde das diese Aktion mal was positives hat und man mal ein wenig lachen kann über die berichte die im Fernsehen und Zeitung ausgestrahlt werden, schließlich ist in den letzten Monaten sehr viel negatives auf der Welt passiert, da kommt ein wenig positiv verrücktes doch ganz gut an, der Pott-Pirat ist gespannt was da noch alles kommt, ich werde euch auf den...

  • Dortmund-Nord
  • 02.02.21
  • 1
  • 1

WDR berichtet über Gartenprojekt in Dortmund-Lanstop: Piratenschiff

Hallo,das WDR hat am 27.01.2021 ein Bericht über das Piratenschiff gedreht, was enorm gut an kam.Das es so gut angekommen ist hätte ich mir nicht mal im Traum vorgestellt, alles fing damit an das wir die Idee hatten etwas außergewöhnliches zu Bauen, das Projekt begann im Frühjahr 2019, die Arbeiten zogen sich über 7 Wochen bis es In"See"stechen konnte, wir tauften das Schiff bei einer riesen Party mit dem Namen MS Cooper. Namensvetter von unseren Dackel, der "freiwillig" Platz machte für das...

  • Dortmund-Nord
  • 29.01.21
  • 1

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.