Dortmund-Ost - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Ausgelassen tollt der kleine Breitmaulnashorn-Bulle mit seiner Mutter Shakina (14) in der Außenanlage des Dortmunder Zoos herum.

Tierische Konkurrenz für den BVB-Sturm?
Im Video: Nashorn-Baby "Willi" spielt Fußball im Dortmunder Zoo

Breitmaulnashorn-Baby "Willi" ist momentan der Star des Dortmunder Zoos. Der kleine Bulle hat zudem eine typische Dortmunder Leidenschaft entwickelt. Er liebt Fußball!  Dieses Video des Zoos zeigt den dribbelstarken Dickhäuter in Aktion. Willi rollt das runde Leder liebend gerne durch sein Gehege oder die Außenanlage.   Am 8. Januar hatte die 14-jährige Breitmaulnashorn-Dame „Shakina“ den kleinen Bullen zur Welt gebracht. Ausgelassen tollt der kleine Breitmaulnashorn-Bulle mit seiner...

  • Dortmund-Süd
  • 30.01.20
  •  1
In dieser Form, mit Info-Banderole und Farbkreuz, werden die zu fällenden Bäume gekennzeichnet.

Vor allem auf Schulhöfen und an einer Kindertagesstätte
Zahlreiche nicht mehr standsichere Bäume im Stadtbezirk Brackel werden gefällt

Das Tiefbauamt lässt aus Gründen der Verkehrssicherheit derzeit u.a. im Stadtbezirk Brackel eine Reihe nicht mehr standsicherer Bäume auf städtischen Flächen fällen, viele davon an Schulen bzw. Kitas.  Dazu zählen drei Erlen an der Brackeler Reichshof-Grundschule, Am Westheck, zwei Buchen, eine Baumhasel, eine Weide, eine Kiefer, ein Ahorn und eine Mehlbeere an der Steinbrink-Grundschule, Langschedestraße, in Wickede, an der Brackeler Geschwister-Scholl-Gesamtschule, Haferfeldstraße, eine...

  • Dortmund-Ost
  • 27.01.20
Traditioneller Höhepunkt des Neuasselner Adventsbasars ist - kurz vorm Ausklingen des Fests - der Besuch des Nikolaus' (hier im vergangenen Jahr im Bild festgehalten).
2 Bilder

Neuasselner Adventsbasar in Regie des Fichte-Fördervereins
Und der Nikolaus verteilt Stutenkerle

Seit einer ganzen Reihe von Jahren nun schon führt der Förderverein der Fichte-Grundschule die langjährige Tradition des Neuasselner Adventsbasars fort. Und wie immer wird bereits am Samstag vor dem ersten Advent dazu eingeladen. Diesmal am 30. November von 11 bis 15.30 Uhr läuten der Schul-Förderverein, die Fichte-Schule und die sie unterstützenden Gruppen und Einrichtungen des Stadtteils damit die Advents- und Weihnachtszeit in der Funkturm-Siedlung ein. Gemeinsam lädt man ein, die...

  • Dortmund-Ost
  • 26.11.19
Ingrid Reuter, Sprecherin Fraktion Die Grünen.
2 Bilder

Vortrag zum Klimawandel bei der FeG in Körne
Wege aus der Klima-Krise

In der Veranstaltungsreihe "Bürgerforum" lädt die Freie evangelische Gemeinde (FeG) in Körne, Körner Hellweg 6, für Mittwoch, 27. November, um 19 Uhr zum Vortrag und zur Diskussion zum Thema "Ist die Klimakatastrophe unvermeidbar? Wege aus der Krise" ein. Temperaturrekorde, vertrocknete Felder, Wasserverknappung, Waldbrände. Der zweite Hitzesommer in Folge liege hinter uns. Flug- und Fahrverbote werden diskutiert, Häuserdämmung und CO2-Vermeidung. Unter weit katastrophaleren Folgen der...

  • Dortmund-Ost
  • 19.11.19
  •  1
  •  1
Freuen sich auf der Talwiese des Hauptfriedhofes über die Auszeichnung: Annette Kulozik, Geschäftsleitung Sport- und Freizeitbetriebe, Claudia Vennefrohne, Teamleitung Landschafts- und Umweltplanung im Umweltamt, Georg Sümer, Teamleitung Gewässer bei der Stadtentwässerung, Martin Rüthers, Technische Dienste Grün im Tiefbauamt, Gerhard Hettwer, Hauptfriedhof Dortmund, Jürgen Hundorf, Technische Dienste Grün im Tiefbauamt, Stadtrat Arnulf Rybicki, Dezernent für Bauen und Infrastruktur, Sylivia Uehlendahl, Leiterin Tiefbauamt, und Ralf Dallmann, Betriebsleitung Friedhöfe Dortmund (von links).

Dortmund erhält Label „StadtGrün naturnah“ in Silber // Präsentation auf dem Hauptfriedhof im Osten
Für mehr Stadtnatur

Dortmund wurde mit dem Label "StadtGrün naturnah" in Silber ausgezeichnet. Das Projekt wurde im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums gefördert. Für die Stadt Dortmund nahm Stadtrat Arnulf Rybicki die Auszeichnung im September in Bonn entgegen. Die Laudatio für die Preisträger hielt Prof. Beate Jessel, Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz. „Stadtgrün ist unverzichtbar“, sagte Prof. Jessel, „denn es schafft...

  • Dortmund-Ost
  • 30.10.19
Auf Stelen aufgesetzte Täfelchen informieren über die einzuschlagende Richtung (siehe Bild links) auf dem 2,5 Kilometer langen Pfad über den Hauptfriedhof wie über diverse Details derjenigen Baumarten, die auch angesichts des Klimawandels eine Zukunft in einer Großstadt haben dürften. Über den abzufotografierenden QR-Code bzw. über die angegebene Internet-Adresse sind weitere Infos online erhältlich.
3 Bilder

Auf dem neuen 2,5 km langen Zukunftsbaumpfad auf dem Hauptfriedhof im Dortmunder Osten
Natur erleben

Beim Ortstermin auf dem Dortmunder Hauptfriedhof hat sich die Betriebsleitung der Friedhöfe Dortmund für eine Spende der Sparkasse Dortmund bedankt und den hierdurch ermöglichten "Zukunftsbaumpfad" der Öffentlichkeit vorgestellt. Über 130.000 städtische Bäume an Straßen, in Parks und auf Friedhöfen leisten unverzichtbare Beiträge für unsere Lebenswelt: Sie spenden Sauerstoff und Schatten, sie reinigen als „Staubfilter“ unsere Luft und wirken als „natürliche Klimaanlagen“. Doch viele...

  • Dortmund-Ost
  • 25.10.19
Das neue Insektenhotel an der Flughafenstraße 147 in Brackel präsentierten die Kindergarten-Kinder vom Evangelischen Familienzentrum Regenbogenhaus gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Meinolf zur Heiden (l.), Verkaufsleiter für das Gebiet Mitte der Rewe Dortmund, dem Brackeler Rewe-Kaufmann Christian Weihnacht (2.v.l.), Eugen Weirich (3.v.l.), Garten- und Landschaftsbauer von „Two Trees“, und Nicolas Bräutigam (r.), Leiter Verkaufsberatung von Rewe Dortmund.

Rewe Weihnacht und die Kids des Brackeler Familienzentrums Regenbogenhaus machen's möglich
Insektenhotel eröffnet

Ein Hotel der besonderen Art hat jetzt an der Flughafenstraße im Brackeler Norden vor dem Rewe-Markt von Christian Weihnacht eröffnet. Es soll künftig Wildbienen, Wespen und andere Insekten beherbergen, deren Lebensraum bekanntlich stark bedroht ist. Das 1,80 Meter hohe und 1,70 Meter breite Insektenhotel wurde gemeinsam mit den Kindern des Evangelischen Familienzentrums Regenbogenhaus, das nicht weit entfernt am Kaldehofweg ansässig ist, eingeweiht.Die Jungen und Mädchen hatten in den...

  • Dortmund-Ost
  • 25.10.19
Zur offiziellen Übergabe der sanierten Grünfläche in Wambel kamen unter anderem Arnulf Rybicki, Dezernent für Bauen und Infrastruktur, Heiko Just, Bereichsleiter Stadtgrün beim Tiefbauamt, Ulrich Umschlag, Fachspartenleiter Straßenbau beim Tiefbauamt, Daniel Binder, Spielraumplanung beim Jugendamt, Karl-Heinz Czierpka, Bezirksbürgermeister von Brackel und Frank Mertin von der Sparkasse Dortmund unterm Pilz zusammen.Foto: Schmitz
6 Bilder

Grünfläche nach umfangreicher Frisch-Kur als Stadtteilpark wiedereröffnet
Nach-Wuchs in Wambel

Die Grünfläche zwischen Wambeler Hellweg und Dorfstraße in Wambel war in die Jahre gekommen. Sie hatte an Attraktivität verloren. Nun erstrahlt sie neu sortiert und frisch bepflanzt. Die Ausstattung der Anlage war nicht mehr zeitgemäß: Durch Nutzungsänderungen im Umfeld waren funktionale Anbindungen an diese Grünfläche nicht mehr gewährleistet. Darüber hinaus trug eine dichte und zum Teil abgestorbene Bepflanzung zu einer sehr starken Beschattung der Anlage bei. Die Grünfläche ist nun zu...

  • Dortmund-Ost
  • 15.10.19

Im Wickeder Ostholz:
Einladung zur Fledermaus-Exkursion am 3. Oktober

Dortmund-Wickede. Ein ganz besonderes Ausflugsangebot unterbreiten Volker Heimel, Fledermaus-Experte des Naturschutzbundes (NABU), und der Wickeder Biologe Utz Kowalewski, der für die Linken im Rat der Stadt Dortmund sitzt. Die Beiden laden am 3. Oktober – dem Tag der deutschen Einheit – alle Interessierten ein zu einer abendlichen Fledermaus-Exkursion im Wickeder Ostholz. Los geht es um 18 Uhr. „Um diese Zeit fliegen die ersten Exemplare“, verspricht Volker Heimel. Teichfledermaus,...

  • Dortmund-Ost
  • 27.09.19

"Grüne Liga" berät zum giftfreien Gärtnern
Forum „Gesunder Gartenboden“

Gesunder Gartenboden – unter diesem Motto organisiert die "Grüne Liga Berlin" eine Veranstaltung im Stadtverband Dortmunder Gartenvereine. Gärtnerinnen und Gärtner können sich von 11 bis 16 Uhr in Vorträgen, Workshops und beim Austausch mit anderen Gartenfreunden über ökologische Anbaumethoden informieren. Interessierte können sich kostenlos anmelden per E-Mail an giftfreiesgaertnern@grueneliga-berlin.de oder telefonisch unter Tel. 030/44 33 91 0. Weitere Informationen unter:...

  • Dortmund-Ost
  • 24.09.19
Kinder der Wambeler Kita "Auf dem Hohwart", Mitarbeiter der Friedhofsbetriebe und beteiligte Auszubildende sowie Vertreter der Sparkasse Dortmund als Großspender kamen zur Eröffnung am neuen Begegnungsort zusammen.
5 Bilder

"Begegnungsort am Glockenturm"
Neuer Spiel- und Begegnungsort auf dem Hauptfriedhof

Außergewöhnliches Projekt für Besucher jeden Alters am Glockenturm auf dem Hauptfriedhof Friedhöfe werden heute nicht mehr nur als Bestattungsort verstanden. Deshalb gibt es auf dem Dortmunder Hauptfriedhof nun einen neuen Treffpunkt für Spiel und Begegnung. Von der Bevölkerung werden Friedhöfe mehr und mehr als ruhige und grüne Erholungsräume genutzt. Immer mehr Eltern mit ihren Kindern und auch nahegelegene Kindertageseinrichtungen besuchen zum Beispiel den Hauptfriedhof. In seinen...

  • Dortmund-Ost
  • 24.09.19
Das Familienfest auf dem Lernbauernhof Schulte-Tigges war ein voller Erfolg.Die verschiedenen Angebote zu Umweltschutz und nachhaltiger Landwirtschaft wurden gut angenommen.
13 Bilder

Nordwärts
Familienfest auf dem Lernbauernhof

Bei schönstem Sommerwetter wurde auf dem Lernbauernhof Schulte-Tigges in Derne jetzt gefeiert. Gemeinsam mit der Unteren Bodenschutzbehörde der Stadt Dortmund und weiteren lokalen Beteiligten und Organisationen veranstaltete die Natur- und Umweltweltschutzakademie NRW (NUA NRW) wieder einen Bodenaktionstag. Zusammen lenken sie beim ersten Familien-Umweltfest auf dem Lernbauernhof an der Kümper Heide den Blick der Besucher nach unten und in die Tiefe. Groß und Klein wurde ein umfangreiches...

  • Dortmund-Nord
  • 15.09.19
  •  1
So kennzeichnen die Tiefbauer der Stadt die zu fällenden Bäume.

Im Stadtbezirk Brackel
Bäume werden gefällt

Aus Gründen der Verkehrssicherheit müssen laut Mitteilung der Stadt u.a. im Stadtbezirk Brackel eine Reihe von nicht mehr standsicheren Bäumen auf städtischem Areal gefällt werden. Die betroffenen Bäume sind bereits in gewohnter Weise mit einer orangefarbenen Banderole und einem farbigen Kreuz gekennzeichnet worden. Im einzelnen handelt es sich um folgende Bäume: eine Birke an der Comenius-Grundschule an der Akazienstraße, eine Birke an der Hellweg-Grundschule, Am Petersheck, eine Kiefer...

  • Dortmund-Ost
  • 16.08.19
Sichtlich stolz präsentierten (v.r.n.l.) Museumsdirektorin Dr. Dr. Elke Möllmann, Adolf Miksch, Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer des Dortmunder Naturkundemuseum, der führende europäische Mammut-Experte Dick Mol aus den Niederlanden und Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Dirk Schaufelberger das Mammut-Skelett in der ersten Etage.
5 Bilder

Im sanierten Dortmunder Naturkundemuseum wird die neue Ausstellung eingerichtet
Deutschlandweit einzigartiges Skelett-Puzzle einer Mammut-Kuh ist neuer Anziehungspunkt

Eine „Mammut-Aufgabe“ geht dem Ende entgegen: Im Dortmunder Naturkundemuseum, zwischen Eving und Nordstadt gelegen, hat die Wiedereinrichtung begonnen. Und auch ein Wettbewerb zur Neubenennung des Hauses wurde gestern (13.8.) beim Besichtigungstermin angekündigt. Die Bauarbeiter sind verschwunden, die Sanierung des seit fünf Jahren geschlossenen Baus ist weitestgehend abgeschlossen: Im umgebauten, räumlich erweiterten und sanierten Naturkundemuseum hat nun die Einrichtung einer komplett...

  • Dortmund-Nord
  • 14.08.19
Erst dieses Jahr am Flughafen angelegt, bietet die neue Blumenwiese dank vieler Blüten Insekten reichlich Nahrung.

Flughafen in Wickede hat auch Blumenwiese angelegt
Untersuchungen zeigen: Mini-Flieger sorgen für guten Speisehonig

Um dauerhaft Rückschlüsse auf die Umweltqualität zu ermöglichen, wurden im Rahmen des Nachhaltigkeitsprogramms am Dortmunder Flughafen in Wickede im Frühjahr 2014 drei Bienenvölker in direkter Nähe zur Start- und Landebahn angesiedelt. Die aktuelle Honig-Ernte zeugt von einer hohen Qualität der natürlichen Umwelt am Dortmund Airport. Die vom Honiglabor der QSI GmbH aus Bremen getesteten Honig- und Wachsproben waren schadstofffrei. Untersucht wurden die Proben unter anderem auf Rückstände...

  • Dortmund-Ost
  • 08.08.19
Vater Essam Alkuwaifi und Tochter Farah präsentieren mit Unterstützung von Abdullah und Ghazi (v.l.n.r.) stolz eines der beiden jetzt "neu eröffneten" Insektenhotels auf der Wildblumenwiese auf dem Dortmunder Hauptfriedhof.
5 Bilder

Flüchtlinge und ihre Kinder bauten Insektenhotels // Tolle "Hilfsunterkünfte" auf dem Hauptfriedhof eröffnet
Einsatz für die Umwelt und gegen das Insektensterben

Im Einsatz für die Umwelt und gegen das Insektensterben: Geflüchtete Väter aus den Stadtbezirken Brackel und Aplerbeck haben zusammen mit ihren Kindern Insektenhotels gebaut. Nun wurden die beiden neuen Anflugstellen für Hummeln, Schmetterlinge und Bienen auf der Wildblumen-Wiese auf dem Hauptfriedhof im Dortmunder Osten „eröffnet“. Initiator des Projekts war das Integrationsnetzwerk „lokal willkommen“ für die beiden Stadtbezirke Brackel und Aplerbeck. Viele Flüchtlinge möchten sich...

  • Dortmund-Ost
  • 02.08.19
Karl Ruppert war der Einsiedler vom Kurler Busch. Jahrzehntelang lebte er dort in einem Bauwagen, umgeben von zahlreichen Tieren. Viele ältere Dortmunder kannten ihn. Anlässlich seines 25. Todestages erinnert sich Künstlerin Bruni Braun, die auch dieses Gemälde von ihm anfertigte, an Einsiedler Karl und dessen Leben.
4 Bilder

Erinnerungen an Karl Ruppert, den Einsiedler im Kurler Busch, anlässlich seines 25. Todestages
Geachtet und geächtet

Karl Ruppert war der Einsiedler vom Kurler Busch. Er verstarb heute vor 25 Jahren, am 27. Juli 1994. Die Scharnhorster Künstlerin und Autorin Bruni Braun erinnert sich an den Mann im Wald zwischen Lanstrop und Kurl: "Noch immer werde ich zuweilen von Menschen kontaktiert, die schon als Kinder Karl Ruppert, den Einsiedler vom Kurler Busch, wie ich ihn genannt habe, besucht und geliebt haben. Ich möchte seinen 25. Todestag zum Anlass nehmen, einen Blick auf ihn zu gewähren, wie er wohl kaum...

  • Dortmund-Nord
  • 27.07.19
In dieser Weise werden die zu fällenden Bäume gekennzeichnet.

Eine Baumhasel und zwei Birken in Körne
Nicht mehr standsichere Bäume werden gefällt

Aktuell lässt das Tiefbauamt aus Gründen der Verkehrssicherheit nicht mehr standsichere Bäume auf städtischen Grundstücken im Stadtbezirk Innenstadt-Ost fällen. Dazu zählen im Verteilgebiet des Ost-Anzeigers in Körne eine Baumhasel an der Halleschen Straße vor dem ÖSG-Sportplatz gegenüber Haus Nummer 75 sowie zwei Birken an der Langen Reihe vor den Häusern Nummer 99 und 133. In der nahen Oststadt fällt eine Esche an der Ricarda-Huch-Realschule an der Prinz-Friedrich-Karl-Straße. Überwiegend...

  • Dortmund-Ost
  • 22.07.19
Insekten wie diese Hummel freuen sich über ein vielfältiges Blütenangebot.
3 Bilder

Kritik an Mäharbeiten vor der Verwaltungsstelle und Einblicke in kleine Privatgärten
Bienenweiden im Sommer

Die Bienenweiden im Stadtbezirk Brackel gehen jetzt in den Sommer. Inzwischen stehen mehr als 25.000 Quadratmeter Blumenwiesen über das Projekt der Bezirksvertretung Brackel in voller Blüte. Zwei Wiesen befinden sich auch im Stadtbezirk Scharnhorst und eine in der Innenstadt-Ost. Da die Brackeler Bienen durchaus auch mal über die Stadtbezirksgrenzen hinaus fliegen, ist auf Bitten auch für diese Standorte Saatgut herausgegeben worden. Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka hat inzwischen...

  • Dortmund-Ost
  • 17.07.19
Die jungen Klimabotschafter*innen Antonia, Maira, Greta und Linus (vorne, v.l.n.r.) referierten vor der Klasse 3b der Eichwald-Grundschule in Husen. Interessierte Zuhörerinnen waren auch Schulleiterin Stefanie Schönleben-Zimmermann und Lehrerin Katrin Hildebrand (hinten, l.).

Junge Klimabotschafter*innen halten an der Husener Eichwald-Grundschule Vortrag über "Plant for the Planet"
Spannender Vortrag ganz im Zeichen des Natur- und Klimaschutzes

Die vier jungen Klimabotschafter*innen Maira, Antonia, Greta und Linus von der Umweltschutzorganisation "Plant for the Planet" haben mit einem interessanten Vortrag den Schüler*innen der Eichwald-Grundschule in Husen das gleichnamige internationale Projekt näher gebracht. Die Dritt- und Viertklässler der Eichwald-Schule, aber auch Schüler*innen der benachbarten Hauptschule Husen verfolgten den in dieser Zeit so aktuellem Beitrag sehr interessiert. Ziel der Klimabotschafter*innen ist es,...

  • Dortmund-Ost
  • 12.07.19
In dieser Form werden seitens des städtischen Tiefbauamtes zu fällende Bäume gekennzeichnet.

Im Stadtbezirk Brackel
Stadt lässt nicht standsichere Bäume fällen

Aus Gründen der Verkehrssicherheit lässt das städtische Tiefbauamt wieder eine Reihe nicht mehr standsicherer Bäume in Dortmund fällen. Dazu zählen im Stadtbezirk Brackel vier Robinien an der Sendstraße, die in Wambel und Brackel verläuft, eine Weide an der Asselner Hellweg-Grundschule, Am Petersheck, eine Linde auf dem Brackeler Kinderspielplatz Brauksweg, eine Hemlocktanne (Tsuga) am Kinderspielplatz Schlangestraße in Wickede sowie eine Weide am Griechischen Weg in Wambel. Das Umweltamt...

  • Dortmund-Ost
  • 08.07.19

Sommerfest im Gartenverein Zur Lenteninsel
Kleingärtner und Kinder feiern am 06.Juli 2019

Der Gartenverein Zur Lenteninsel, Günther Strasse 140, 44143 Dortmund, lädt am 06.Juli 2019 zu seinem Sommerfest ein. Von 13:00 Uhr bis 23:00 Uhr können sich Gärtner*Innen und Gäste bei Kaffee und Kuchen, später bei leckeren Gegrillten und kühlen Getränken amüsieren. Je nach Lust und Laune kann auch das Tanzbein geschwungen werden. Die kleinen Gäste können von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr ihre Geschicklichkeit auf einem Spiele-Parkour testen. Für jedes Kind gibt es danach ein Eis und eine kleine...

  • Dortmund-Ost
  • 26.06.19
  •  1
Eichenprozessionssinner

Eichenprozessionsspinner in Dortmund
Gut 900 Bäume in Dortmund sind jetzt raupenfrei

Seitdem das Tiefbauamt mit seinen Grün-Experten die privatenUnternehmen verstärkt, geht es schneller voran. Mehr als 900 Bäume sind inzwischen von den Raupen des Eichenprozessionsspinners befreit. Das Tiefbauamt war während des Kirchentags über die gesamte Zeit im Einsatz. Seit Mittwoch hatte die Stadt Dortmund eine24-Stunden-Telefon-Hotline geschaltet, die auch weiterhin zwischen 7 und 18 Uhr erreichbar ist. Auch die Mail-Adresse raupenmelder@dortmund.de bleibt weiter...

  • Dortmund-Ost
  • 25.06.19

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.