Dortmund-Ost - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Den Sachschaden schätzte die Polizei auf etwa 7.500 Euro.

Motorradfahrer bei Unfall in Asseln schwer, seine Sozia leicht verletzt
In Kurve auf der Asselner Straße in Gegenverkehr geraten

Bei einem Verkehrsunfall auf der Asselner Straße im Norden Asselns sind in der Nacht zu Samstag(27.2.) ein Motorradfahrer und seine Sozia verletzt worden. Das Zweirad geriet offenbar in den Gegenverkehr. Der Motorradfahrer wurde beim Unfall schwer verletzt, seine Sozia leicht. Rettungswagen brachten beide ins Krankenhaus. Ersten Zeugenangaben zufolge waren der 22-Jährige aus Lübbecke und seine 22-jährige Sozia aus Dortmund gegen 0.05 Uhr in Richtung Süden unterwegs. Ineiner Rechtskurve etwa in...

  • Dortmund-Ost
  • 01.03.21
Bei diversen Verkehrskontrollen war die Dortmunder Polizei am Mittwoch (24.2.) im Einsatz im Dortmunder Osten (Symbolbild).

Polizei kontrolliert Geschwindigkeit, Gurtpflicht und Handy-Nutzung im Dortmunder Osten
Schulbus-Fahrer war zu schnell in der Tempo-30-Zone in Kurl unterwegs

Bei Geschwindigkeitskontrollen in der Tempo-30-Zone auf der Kurler Straße in Kurl stoppten Polizisten am gestrigen Mittwoch (24.2.) auch einen Schulbus, in dem ein Schüler saß. Statt sich an die erlaubte Geschwindigkeit zu halten, fuhr der 63-jährige Busfahrer über 50 km/h. Der Fahrer muss mit einem Fahrverbot von voraussichtlich einem Monat, zwei Punkten in Flensburg sowie einem Bußgeld von mindestens 200 Euro rechnen. Den Tag über gingen den Polizisten bei ihren Geschwindigkeitskontrollen...

  • Dortmund-Ost
  • 25.02.21
Schwerverbrecher Norman Volker Franz im Jahre 1998. Foto: BKA

Wer kann Hinweise auf Norman Volker Franz geben?
Fahndung nach einem Schwerverbrecher

Ein aus Nordrhein-Westfalen stammende Schwerverbrecher ist in diesen Tagen wieder in den Schlagzeilen. Nach Norman Volker Franz wird im Rahmen einer neuen Fahndung gesucht. Der aus Neheim-Hüsten stammende Franz wurde in den 90er Jahren zum aktenkundigen Gewalttäter. Er gehörte einer kriminellen Bande an, die Banken überfiel, Zigaretten schmuggelte, mit Waffen handelte und Kontakte zu Zuhälterkreisen pflegte. Im Mai 1995 eskalierte im Dortmunder Stadtteils Syburg ein Konflikt mit rivalisierenden...

  • Essen
  • 24.02.21
Auf dem Garagenvorplatz in der schmalen Anwohnerstraße Am Heidenpost im Brackeler Südwesten war der Pkw in Brand geraten.

Verletzter Pkw-Besitzer ins Krankenhaus gebracht
Am Heidenpost in Brackel: Pkw völlig ausgebrannt

Im Zuge eines Pkw-Brandes in der Straße Am Heidenpost in Brackel musste der verletzte Fahrzeugbesitzer ins Krankenhaus gebracht werden. Gegen 19.15 Uhr waren am gestrigen Dienstag (23.2.) 20 Einsatzkräfte von der Feuerwache 3 in Neuasseln und des Rettungsdienstes in die schmale Straße zwischen Hedingsmorgen und Hörder Straße alarmiert worden. Aus bisher ungeklärter Ursache war hier auf einem Parkplatz vor mehreren Garagen ein Pkw in Brand geraten, der, als die Feuerwehr eintraf, bereits...

  • Dortmund-Ost
  • 24.02.21
Auf der Asselner Straße sind zwei Autos zusammengestoßen.

Offenbar Alkohol im Spiel
Frontalzusammenstoß auf Asselner Straße

Am Montagvormittag (22. Februar) ist es auf der Asselner Straße im Westen Asselns zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen gekommen. Eine Person ist leicht verletzt worden. Offenbar war ein Unfallbeteiligter alkoholisiert. Nach ersten Erkenntnissen war eine 48-jährige Dortmunderin gegen 10 Uhr auf der Asselner Straße in Richtung Norden unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet sie etwa 200 Meter vor der Einmündung Brackeler Straße (L663n) in den Gegenverkehr und...

  • Dortmund-Ost
  • 23.02.21
Die Dortmunder Polizei hat diverse Strafverfahren eingeleitet (Symbolbild).

In der Körnebachstraße am Rande der Oststadt
Statt Aussprache eskaliert ein Streit zwischen zwei Mittzwanzigern

Ein bereits länger andauernder Streit zwischen zwei Männern ist am Sonntagabend (21.2.) in einem Gewerbegebiet an der Körnebachstraße am Rande der Oststadt eskaliert. Bei einer vermeintlichen Aussprache kam es zu diversen Straftaten, unter anderem wurde mit einem mutmaßlichen Luftgewehr geschossen. Verletzt wurde aber niemand. Nach ersten Erkenntnissen trafen sich die Männer gegen 18 Uhr. Vorausgegangen waren Beleidigungen und Bedrohungen, die offensichtlichder Aussprache bedurften. Am...

  • Dortmund-Ost
  • 22.02.21
Die Polizei hofft auf weitere Zeugenhinweise (Symbolbild).

Kripo sucht Zeugen
Einer von drei Tatverdächtigen nach Raub auf Kiosk in Wambel festgenommen

Drei junge Männer haben am gestrigen Dienstagabend (16.2.) einen Kiosk Am Gottesacker im Wambeler Süden überfallen. Ein 17-jähriger Tatverdächtiger konnte durch den Kioskbesitzer und mit Hilfe von Zeugen festgehalten werden, die beiden anderen flüchteten zu Fuß. So hofft die Kripo auf weitere Zeugenhinweise. Ersten Ermittlungen zufolge öffneten drei junge Männer gegen 19.35 Uhr die Tür des Kiosks. Ohne Vorankündigung näherte sich eine Person aus der Gruppe und schlug - bewaffnet mit einem...

  • Dortmund-Ost
  • 17.02.21
Vor Gefahrenstellen vor allem an Brücken und Auf- und Abfahrten warnt die Dortmunder Polizei. Sie empfiehlt das Auto bei der winterlichen Witterung bei Eis und Schnee möglichst stehen zu lassen.

Polizei warnt weiter vor Gefahren in Dortmund auf winterlichen Straßen
Aktuelle Verkehrslage

Immer noch führen auch heute, 9. Februar, Glatteis, Schnee und anhaltende Minusgrade in Dortmund und auf den umliegenden Autobahnen zu Herausforderungen für Autofahrer. Jede Steigungsstelle, etwa kleine Brücken über den Kanal oder Auf- und Abfahrten sowie leichte Kurven bleiben durch Schnee und Glätte weiter gefährlich. Sie können zur Rutschbahn werden. Von heute 6 Uhr bis 12 Uhr sind der Dortmunder Polizei 16 Gefahrenstellen für die Straßen im Stadtgebiet Dortmund bekannt geworden. 12 weitere...

  • Dortmund-City
  • 09.02.21
Die Dortmunder Polizei warnt vor Eisglätte auf den Straßen am 8. Februar 2021.

Dortmunder Polizei apelliert: Bleiben Sie, wenn möglich, zu Hause!
Eis-Montag in Dortmund: Aktuelle Verkehrslage

Es war wohl zu erwarten: Angesichts der aktuellen Witterung und der beginnenden Rush Hour am Montag melden sich immer mehr Verkehrsteilnehmer bei der Einsatzleitstelle der Polizei und verweisen auf Stillstand auf Dortmunder Straßen. Schnee, Eis, Glätte und immer mehr Stillstand auf den Straßen in und rund um Dortmund - so lässt sich die aktuelle Verkehrssituation am besten zusammenfassen. Daher rät die Polizei: "Wann immer es möglich ist: Bleiben Sie zu Hause und nutzen Sie Home-Office und...

  • Dortmund-Ost
  • 08.02.21
Iso-Matten, Schlafsäcke und mehr zur Versorgung Obdachloser brachte die Fachhochschule zur Winternothilfe am U. Im Zelt versorgen Initiativen Wohnungslose mit einer warmen Mahlzeit und Getränken.

Dortmunder wählen Polizei-Notruf: Sorge um Obdachlose in der eisigen Schnee-Nacht
Stadt schafft 90 Plätze für Obdachlose in Flüchtlingsunterkunft

In großer Sorge waren Dortmunder angesichts eisiger Temperaturen und starkem Schnee um Obdachlose. Sie verständigten am Samstagabend und in der Nacht zu Sonntag die Polizei, weil sie sich beim Wintereinbruch um Wohnungslose sorgten. Und die entschied nach Rücksprache mit den Kollegen der Bundespolizei kurzfristig den Hauptbahnhof zum Übernachten zu öffnen, damit niemand erfriert.   Wegen der Wetterlage war gestern Nacht der Ständige Stab der Polizei im Einsatz. Dort arbeitete auch die...

  • Dortmund-City
  • 07.02.21
Starker Schneefall, Glätte und Eisregen führten zu über 40 Unfällen, die das Polizeipräsidium Dortmund seit gestern Abend in Folge des Wintereinbruchs zählte.

Starker Schneefall: Polizei zählt über 40 Unfälle/ Motorradfahrer verunglückt auf der A1
Der Winter ist da

Gefährlich glatt sind die Autobahnen sowie Auf- und Abfahrten. Und das obwohl m Regierungsbezirk Arnsberg die Räum- und Streudienste ständig im Einsatz sind. Daher warntr die Dortmunder Polizei: Es besteht ein hohes Unfallrisiko. Dringend bittet sie: Lassen Sie Ihr Fahrzeug stehen, wenn Sie nicht zwingend darauf angewiesen sind. Falls Sie dennoch fahren müssen: Achten Sie unbedingt aufs Tempo - halten Sie ausreichend Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen. Bilanz zur Verkehrslage:Über 40...

  • Dortmund-City
  • 07.02.21
Derzeit wird nur mobil und in Krankenhäusern geimpft, Schreiben mit Adressen von Arztpraxen in der Nähe, die angeblich gegen das Coronavirus impfen, stammen laut Kassenärztlicher Vereinigung Westfalen Lippe von Betrügern.

Warnung vor Briefen zu angeblichen Impf-Terminen bei Hausärzten in Dortmund
Betrüger nutzen Warten auf Covid-Impf-Termin aus

Die Probleme Älterer einen Corona-Impftermin zu bekommen nutzen Betrüger aus: mit Briefen, in denen mehrere Hausärzte in der Nähe des Wohnortes genannt werden, bei denen sie sich angeblich gegen das Coronavirus impfen lassen könnten. Die Betrüger wollen so an Kreditkartendaten kommen. Der Absender dieser Briefe wird gerade ermittelt. Kassenärztliche Vereinigungen warnen erneut vor solchen Betrugsversuchen bei der Impf-Terminvergabe. Keine Kreditkartendaten angebenDie KVen stellen klar: Eine...

  • Dortmund-City
  • 05.02.21
Nach Feststellung ihrer Identität und erkennungsdienstlicher Behandlung konnten die beiden festgenommenen jungen Männer die Wache wieder verlassen (Symbolbild).

Gute Personenbeschreibung einer Zeugin ermöglicht schnelle Festnahme von zwei jungen Tatverdächtigen
Am Zippen in Körne durch Fenster in Pkw geklettert

Der schnelle Hinweis einer Zeugin auf zwei verdächtige Männer ermöglichte der Polizei am Donnerstag (4.2.) während einer Fahndung in Körne dieFestnahme von zwei Tatverdächtigen. Um 17.58 Uhr beobachtete die Frau auf der Straße Am Zippen zwei Männer: Einer stieg durch ein offenes Fenster in einen Pkw ein und durchwühlte das Handschuhfach. Der andere Mann beobachtete offenbar das Umfeld. Kurz daraufliefen beide in Richtung Körner Hellweg davon. Die Polizei konnte dank guter Personenbeschreibungen...

  • Dortmund-Ost
  • 05.02.21
Die Dortmunder Kripo ermittelt (Symbolbild).

Kripo hat Wohnung in Brackel durchsucht und ermittelt wegen Steuerhehlerei und Drogenhandel
Illegaler Handel mit Zigaretten aufgeflogen

Ermittlungen der Dortmunder Polizei führten am Mittwochnachmittag (3.2.) mit einem Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts in eine Wohnung in Brackel. Der Verdacht: Dort sollte ein der Polizei bereits bekannter 24-jähriger Dortmunder mit nicht versteuerten Zigaretten und Drogen handeln. Der Verdacht bestätigte sich bereits auf der Straße: Dort übergab der Tatverdächtige einem 61-jährigen Kunden aus Lünen eine Plastiktüte. In dem in der Nähe angehaltenen Mercedes entdeckten Polizisten rund 200...

  • Dortmund-Ost
  • 04.02.21
Die Dortmunder Polizei verfrachtete den Randalierer ins Gewahrsam (Symbolbild).

Auf dem Brackeler Hellweg in Brackel
24-jähriger Randalierer pöbelt Passanten grundlos an und landet im Polizeigewahrsam

Ein 24-jähriger Mann hat am Montagabend (25.1.) auf dem Brackeler Hellweg in Brackel randaliert und grundlos Passanten angepöbelt. Er versuchte zu flüchten. Beiseiner Ingewahrsamnahme beleidigte er die eingesetzten Polizeibeamten und leistete massiven Widerstand. Um weitere Straftaten zu verhindern, musste der leicht alkoholisierte Mann den restlichen Abend in einer Gewahrsamszelle verbringen. Nach ersten Erkenntnissen meldeten Zeugen gegen 22.25 Uhr eine Person auf dem Brackeler Hellweg. In...

  • Dortmund-Ost
  • 26.01.21
Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise nach dem Raub an der B1 (Symbolbild).

Auf dem nördlichen Gehweg der B1 in Höhe Lübkestraße
37-jähriger Fußgänger am Westfalendamm beraubt // Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Ein Fußgänger ist am späten Samstagabend (23.1.) in der Gartenstadt auf dem nördlichen Gehweg des Westfalendamms (B1) in Höhe der Einmündung Lübkestraße von drei unbekannten Tätern angesprochen und ausgeraubt worden. Sie flüchteten anschließend zu Fuß in unterschiedliche Richtungen. Ersten Ermittlungen zufolge ging der 37-Jährige gegen 23.15 Uhr auf dem nördlichen Bürgersteig des Westfalendamms (B1) in Richtung der U-Bahn-Haltestelle Lübkestraße. Auf dem Weg dorthin stellte sich ihm ein dunkel...

  • Dortmund-Ost
  • 26.01.21
Die Rufnummer für Krankentransporte und die Amtsanschlüsse der Dortmunder Feuerwehr waren seit gestern am späten Abend vorübergehend nicht erreichbar (Symbolbild).

Aktualisierung: Störung im Telefonnetz ist bereits behoben
Krankentransportrufnummer 19222 und Amtsanschlüsse der Feuerwehr waren nicht erreichbar

AKTUALISIERUNG: Wie die Feuerwehr soeben per Mail mitgeteilt hat, sind die Störungen im Telefonnetz auf Dortmunder Stadtgebiet behoben. Die Krankentransportnummer 19222 sowie die Amtsleitungen der Feuerwehrsind wieder uneingeschränkt erreichbar. Ursprüngliche Meldung: Seit gestern Abend (25.1.) ist wegen einer Störung im Telefonnetz die Rufnummer für den Krankentransportdienst (Tel. 19222) in Dortmund aktuell nicht erreichbar. Von der Störung sind auch die Amtsanschlüsse der Feuerwehr...

  • Dortmund-Ost
  • 26.01.21
Ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug - kurz: HLF - im Einsatz beim Strohhaufen-Brand an der Buschwiese in Asseln.
2 Bilder

Auf Feld an der Buschwiese im Asselner Nordwesten
Zehn Kubikmeter brennende Strohballen gelöscht

Am Samstagabend (23.1.) brannte auf einem Feld nahe der Buschwiese im Asselner Nordwesten ein rund zehn Kubikmeter großer Haufen Strohballen. Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer hatte den Feuerschein vom Asselner Hellweg aus gesehen und gemeldet. Die alarmierten Feuerwehr-Einheiten der Wachen 3 (Neuasseln) und 6 (Scharnhorst) griffen unverzüglich ein; sie konnten verhindern, dass sich das Feuer auf angrenzende Bereiche und Gegenstände ausbreitet. Der Eigentümer des Feldes unterstützte die...

  • Dortmund-Ost
  • 24.01.21
Im Dortmunder Nordosten können Spaziergänger Rehe teilweise sogar tagsüber beobachten, hier im Bild im letzten Sommer auf einer Wiese am Rande des Kurler Busches.

Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts auf Jagdwilderei und hofft auf Hinweise
Zwei abgetrennte Reh-Köpfe am Ostrand Scharnhorsts gefunden

Nach anonymen Hinweisen hat die Dortmunder Polizei bereits am Vormittag des 11. Januar die abgetrennten Köpfe zweier Rehe in Scharnhorst gefunden. Sie ermittelt wegen des Verdachts auf Jagdwilderei und ist heute (21.1.) mit einem Aufruf um Mithilfe an die Öffentlichkeit gegangen. Die Köpfe der beiden Rehe lagen wenige Meter voneinander entfernt in der Nähe eines Waldstücks nahe der östlich von Schäffleweg und Werzenkamp liegenden Kleingärten. Der Körper der Tiere wurde durch den beziehungsweise...

  • Dortmund-Nord
  • 21.01.21
In Aplerbeck wurde das "Taser 7" Distanz-Elektroimpulsgerät der Firma Axon vorgestellt.
12 Bilder

Pilotprojekt in der Nordstadt
Startschuss für Taser - Neue Waffe der Dortmunder Polizei soll vor allem abschrecken

Es war fast schon ein feierlicher Akt, als NRW-Innenminister Herbert Reul das Polizei-Trainingszentrum an der Marsbruchstraße besuchte. Er übergab symbolisch ein Distanzelektroimpulsgerät (DEIG) an die Dortmunder Polizei und das Gerät "Taser 7" wurde der Presse ausführlich vorgestellt. Mit den neuen Elektroschock-Waffen sollen Angriffe auf Polizeibeamte reduziert werden. Das Land NRW erprobt den Einsatz von Distanzelektroimpulsgeräten des Typs "Taser 7" im Wachdienst der Polizei - Dortmund ist...

  • Dortmund-Süd
  • 19.01.21
In Asseln gab es einen Verkehrsunfall. Das Symbolbild zeigt eine Autotür der Polizei mit NRW-Wappen.

Ein Mann schwer, eine Frau leicht verletzt in Asseln
Unfall am Hellweg

Am Montagvormittag (18. Januar) ist es im Einmündungsbereich Asselner Hellweg/Ruckebierstraße zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge gekommen. Zwei Personen wurden dabei verletzt, ein Mann aus Gladbeck schwer, eine Dortmunderin leicht. Nach ersten Erkenntnissen war ein 39-Jähriger aus Gladbeck mit seinem Transporter gegen 11.25 Uhr auf der Ruckebierstraße in Richtung Osten unterwegs. Von dort bog er nach rechts auf den Asselner Hellweg ab. Hierbei übersah der Gladbecker offensichtlich das Auto...

  • Dortmund-Ost
  • 19.01.21
Die Polizei nahm die beiden Jugendlichen ins Gewahrsam (Symbolbild).

Alkoholisierte Jugendliche wurden ins Gewahrsam genommen
Versuchter Fahrrad-Diebstahl in Brackel

Gleich zwei Argumente lieferte einer der Tatverdächtigen den Polizeibeamten bei seiner Ingewahrsamnahme am frühen Samstagmorgen (16.1.) in Brackel. Begründung für den versuchten Fahrraddiebstahl: kein eigenes Rad und um die Uhrzeit auch kein Bus. Beim Ursprungsproblem - nämlich schnellstmöglich nach Hause zu kommen - konnten die Beamten nun Abhilfe schaffen. Aber der Reihe nach: Ein Zeuge beobachtete gegen 0.50 Uhr zwei junge Männer auf einem Supermarkt-Parkplatz am Brackeler Hellweg, die...

  • Dortmund-Ost
  • 19.01.21
Mobile Schwerpunktkontrollen führte die Dortmunder Polizei im Dortmunder Osten durch (Archivbild).

Mobiler Schwerpunkteinsatz der Polizei im Dortmunder Osten
106 Verkehrsregel-Verstöße in acht Stunden

Auf insgesamt 106 Verstöße gegen Regeln im Straßenverkehr reagierte die Polizei bei einem mobilen Schwerpunkteinsatz am Dienstag (12.1.) zwischen 10 und 18 Uhr im Dortmunder Osten. Der Fokus lag auf Tempo-Kontrollen und dem Thema Ablenkung bei zu hoher Geschwindigkeit. Kontrolliert wurde unter anderem auf der Kurler und der Holzwickeder Straße sowie im weiteren östlichen Stadtgebiet, so Polizeisprecher Peter Bandermann gegenüber dem Ost-Anzeiger. Bei den Tempo-Kontrollen fiel ein 50-jähriger...

  • Dortmund-Ost
  • 13.01.21
Die Polizei konnte zumindest einen der beiden mutmaßlichen Autodiebe festnehmen (Symbolbild).

Anwohner in Wambel überrascht mutmaßliche Autodiebe am Spanischen Weg
18-Jähriger festgenommen // Ermittlungen nach zweitem Tatverdächtigen laufen noch

Am frühen Samstagmorgen (9.1.) ist ein Dortmunder auf zwei mutmaßliche Autodiebe in der Europa-Siedlung im Wambeler Süden aufmerksam geworden. Diese setzten sich jedoch heftig zur Wehr undgriffen den 54-Jährigen unter anderem mit Pfefferspray an. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Anwohner gegen 6 Uhr verdächtige Lichtkegel an einem abgestellten Auto im Spanischen Weg wahrgenommen. Als er genauer hinsah, bemerkte er zwei junge Männer auf Fahrer- und Beifahrersitzeines Autos. Der Motor lief...

  • Dortmund-Ost
  • 11.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.