Dortmund-City - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Feuerwehr Dortmund macht Probefahrten in Wohnstraßen
Aktion: Platz für Retter

Im Notfall verlieren die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes wertvolle Zeit wenn durch Falschparker die Straßen sowie Feuerwehrzufahrten blockiert werden. Verlorene Zeit hat dramatische Folgen und kann sogar Leben kosten. Auch vermeintlich ordnungsgemäß abgestellte Autos können für Fahrzeuge der Feuerwehr und der Rettungsdienste zu wenig Platz zum Durchfahren lassen. Neben der Ahndung von Buß- und Verwarngeldern ist es daher wichtig, für dieses Thema immer wieder zu...

  • Dortmund-City
  • 01.03.21

Polizei Dortmund : Tuningszene erneut ausgebremst
Raser, Poser und illegale Tuningszene erneut ausgebremst - eine Bilanz des Kontrolleinsatzes

Ausgebremst durch die Polizei Dortmund hatten Raser und Poser in der Nacht zu Samstag (27.02.) auf Dortmunder Stadtgebiet wieder wenig zu lachen. Einmal mehr haben Dutzende Einsatzkräfte jedes in Frage kommende Fahrzeug vom Polo bis zum Porsche gestoppt und kontrolliert. Allein in den ersten 90 Minuten stellten die Beamten am Ostwall sechs Autos sicher. Mindesten 362 Personen und 226 Fahrzeuge kontrollierten die Beamten von Freitag auf Samstag am Wall. Bis tief in die Nacht sprachen sie 36...

  • Dortmund-City
  • 27.02.21
Bei der Videobeobachtung werden die Bilder der Kameras an die Leitstelle der Polizei übertragen.

Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen entschied gegen Bedenken eines Bürgers
Videobeobachtung an der Dortmunder Münsterstraße startet

Teilweise sind sie bereits seit Ende 2020 installiert und warten auf den Einsatz: 18 Kameras an acht Standorten im Dortmunder Münsterstraßenviertel. Dort setzt die Polizei Dortmund auf Videobeobachtung für mehr Sicherheit. Ein Bürger hatte einen Eilantrag vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen mit dem Ziel gestellt, die Videobeobachtung in diesem Bereich der Münsterstraße zu untersagen. Das Verwaltungsgericht lehnte diesen Antrag jetzt ab und schloss sich in seiner Begründung der...

  • Dortmund-City
  • 27.02.21
  • 1

Wohnungsdurchsuchung nach Handel mit Betäubungsmitteln in Marten

Zivile Polizisten haben am gestrigen Donnerstag (25. Februar) in Dortmund-Marten einen Mann beim offensichtlichen Handel mit Marihuana beobachtet. Mit einem Beschluss des Amtsgerichts durchsuchten sie anschließend dessen Wohnung und fanden weitere Betäubungsmittel, Bargeld und mehrere Mobiltelefone. Nach Zeugenhinweisen erkannten die Polizisten in der Martener Straße einen 37-jährigen Dortmunder, der soeben eine verdächtige Substanz an einen jungen Mann weitergab. Bei der anschließenden...

  • Dortmund-City
  • 26.02.21

Polizei Dortmund
Scheinbar schlecht gelaunter Mann mit gleich zwei Aufenthalten im Gewahrsam

Für die meisten ist ein einmaliger Aufenthalt im Polizeigewahrsam mehr als ausreichend: so nicht für einen Mann aus Dortmund, der offenbar am Dienstagabend ( 23. Februar ) keinen besonders guten Tag erwischt hatte. Denn nur ein paar Minuten nach einem mehrstündigen Aufenthalt im Polizeigewahrsam - der Dortmunder hatte sich zuvor geweigert einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und kam einem Platzverweis nicht nach - bewarf er eine zufällig vorbeifahrende Streife mit Pflastersteinen. Mit...

  • Dortmund-City
  • 24.02.21
Schwerverbrecher Norman Volker Franz im Jahre 1998. Foto: BKA

Wer kann Hinweise auf Norman Volker Franz geben?
Fahndung nach einem Schwerverbrecher

Ein aus Nordrhein-Westfalen stammende Schwerverbrecher ist in diesen Tagen wieder in den Schlagzeilen. Nach Norman Volker Franz wird im Rahmen einer neuen Fahndung gesucht. Der aus Neheim-Hüsten stammende Franz wurde in den 90er Jahren zum aktenkundigen Gewalttäter. Er gehörte einer kriminellen Bande an, die Banken überfiel, Zigaretten schmuggelte, mit Waffen handelte und Kontakte zu Zuhälterkreisen pflegte. Im Mai 1995 eskalierte im Dortmunder Stadtteils Syburg ein Konflikt mit rivalisierenden...

  • Essen
  • 24.02.21
Gestern Abend geleitete die Polizei einen Autokorso von Coronaschutz-Kritikern in Dortmund von den Westfalenhallen durch die Innenstadt, begleitet von Gegendemonstranten.

Gegendemonstranten störten Autorkorso-Versammlung auf dem Weg durch die Innenstadt von Dortmund
Verstöße gegen Corona- Schutzverordnung

Blockaden, ein Baseballschläger, rund 70 Fahrzeuge, die sich zum Autokorso starten wollen und  mehr Gegendemonstranten beschäftigten gestern Abend die Dortmunder Polizei. Unter strengen Auflagen war die Versammlung in Form eines Autokorsos genehmigt worden. Doch den Start der Pkw der Coronaschutz-Kritiker auf dem Parkplatz der Westfalenhallen in Richtung Innenstadt, blockierten rund 80 Personen mit Fahrrädern in Form einer Sitzblockade. Nach Verzögerungen konnte die Polizei den Autokorso über...

  • Dortmund-City
  • 24.02.21

Die Deutsche Rentenversicherung Westfalen warnt vor falschen Fragebögen auch in Dortmund
Betrüger nutzen Grundrente

Betrüger nutzen derzeit den Zeitraum bis zur ersten Auszahlung der Grundrente und spekulierten auf die Unwissenheit ihrer Opfer über das Verfahren, so warnt die Deutsche Rentenversicherung Westfalen: In fingierten Schreiben fordern sie Versicherte und Rentner auf, ihre persönlichen Daten oder sogar die Bankverbindung preiszugeben, um den Grundrentenzuschlag zu erhalten. Gewarnt wird vor Briefen, die angeblich von der Rentenversicherung stammen und als «Fragebögen zur Grundrente» versandt...

  • Dortmund-City
  • 22.02.21
4 Blindgänger-Bomben waren im heute im Zentrum der Radien im Westfalenpark gefunden worden. Sie konnten erfolgreich entschärft werden.

Bomben im Dortmunder Westfalenpark wurden erfolgreich entschärft
Alle Sperrungen werden aufgehoben

Es ist geschafft: Alle vier Bombenblindgänger, die heute auf einer Baustelle im Westfalenpark entdeckt worden waren, konnten vom Kampfmittelräumdienst entschärft werden. Nach und nach werden jetzt alle Sperrungen und Verkehrsbeschränkungen wieder aufgehoben.  Vor allem die Sperrung der B54 im Evakuierungsradius hatte für Staus bis auf die Märkische Straße geführt. Auch der Stadtbahnverkehr, der vorübergehend auf der betroffenen Strecke gestoppt werden musste, wird wieder aufgenommen.  Betroffen...

  • Dortmund-City
  • 18.02.21
Schon seit Jahren sind Andelka Dumancic und Katarzyna Szczesny als Reinigungskräfte im Klinikum Dortmund Profis im Desinfizieren und Infektionsschutz. Beide berichten vom Alltag mit der Pandemie auf der Intensivstation des Klinikums Dortmund.

Putzen in der Pandemie: Reinigungskräfte berichten von ihrer Arbeit auf der Covid-Intensivstation im Klinikum Dortmund
„Eine neue Normalität“

Seit Beginn der Pandemie stehen Krankenhäuser im Fokus. Neben medizinischem und pflegerischem Personal kämpfen auch andere Berufsgruppen dafür, dass sich das Virus nicht weiter ausbreitet – nicht zuletzt die Reinigungskräfte. Doch wie reinigt man eigentlich ein Zimmer, in dem noch kurz zuvor ein infizierter Patient gelegen hat? Wie hoch ist die Angst, dass man sich selbst ansteckt? Und wie hat Corona den Alltag verändert? Andelka Dumancic und Katarzyna Szczesny, Reinigungskräfte im Klinikum...

  • Dortmund-City
  • 18.02.21
Vier Blindgänger im Westfalenpark müssen noch heute entschärft werden.

Fliegerbombenfund in Dortmund
+++ Update+++ Bomben entschärft, alle Sperrungen aufgehoben - Vier Blindgänger im Westfalenpark

+++Update+++ Wie die Stadt kurz nach 18 Uhr vermeldete, sind alle vier Bomben entschärft und die Sperrungen wieder aufgehoben.  Im Rahmen von Baumaßnahmen sind heute (18.2.) vier 250-Kilogramm-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg im Westfalenpark gefunden worden. Diese müssen noch heute durch einen Experten vom Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden. Aus diesem Grund schließt heute der Westfalenpark bereits um 14.30 Uhr, um den in der Karte beigefügten Radius zu...

  • Dortmund-Süd
  • 18.02.21
Zwei beatmete Covid-19-Patienten aus den Niederlanden wurden zur Weiterbehandlung nach Dortmund geflogen.

Zwei schwerstkranke Covid-19-Patienten aus den Niederlanden übernommen
Kliniken helfen sich aus

Als es akut zu Kapazitätsengpässen in den Niederlanden bei der Versorgung von Corona-Patienten kam, hat das Klinikum Dortmund zwei schwerstkranke Covid-19-Intensiv-Patienten übernommen, die per Rettungshubschrauber nach Deutschland geflogen wurden. Die beiden beatmeten Patienten landeten am Klinikum Nord. Die Verlegung aus Haarlem wurde durch ein deutsch-niederländisches Kooperationsprojekt initiiert, das von der Universität Münster koordiniert wird. „Für uns war es eine Selbstverständlichkeit,...

  • Dortmund-City
  • 18.02.21
 Als ein 35-jähriger Krebspatient im Klinikum Dortmund eintraf, hatte sich sein Lungentumor mit dem Herz „verklebt“.  Dieser Befund erforderte einen besonders komplexen Eingriff, der nur in Zusammenarbeit zwischen den Kliniken der Thorax- und Herzchirurgie vorgenommen werden konnte.  Im Bild Dr. Marcus Albert (Direktor der Klinik für Thoraxchirurgie) am OP-Tisch.

Komplizierter Eingriff im Klinikum Dortmund rettet jungem Mann das Leben
Tumor mit Herz verklebt

MedizinerInnen des Klinikums Dortmund sahen sich vor eine besondere Herausforderung gestellt: Als Stefan Schulze (Name geändert) im Krankenhaus eintraf, hatte sich ein Lungentumor mit dem Herzen „verklebt“. „Das erfordert einen sehr komplexen und seltenen Eingriff, der nicht in jeder Klinik möglich ist“, sagt Dr. Marcus Albert, Direktor der Klinik für Thoraxchirurgie im Klinikum Dortmund. Der seltene Tumor war bereits vor zwölf Jahren bei dem heute 35-jährigen Patienten aufgetreten. Der Grund...

  • Dortmund-City
  • 16.02.21
Das Team der PSNV-Erkunder vor dem Einsatzfahrzeug. Zu sehen ist das Team vor dem Einsatzfahrzeug: Oliver Römer, Klaus Thülig, Alexander Lang und Martin Graszynski (v.l.n.r.).
2 Bilder

Bei der Dortmunder Feuerwehr steht die Psychosoziale Notfallversorgung rund um die Uhr zur Verfügung
Bisher einmalig in Deutschland

Die Feuerwehr Dortmund leistet auf dem Gebiet der psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) Pionierarbeit und stellt als bundesweit erste Feuerwehr an 365 Tagen im Jahr  die rund um die Uhr besetzte Funktion des PSNV-Erkunders in Dienst. Am 1. Februar, pünktlich zu Schichtbeginn um 12 Uhr, war es an der Feuer- und Rettungswache 9 in Dortmund-Mengede soweit und die neue Funktion wurde erstmalig in den Status 2 „Einsatzbereit an der Feuerwache“ gesetzt. Besetzt wird diese Funktion durch in der...

  • Dortmund-City
  • 15.02.21

Dokument der Attacke eines 18-Jährigen in Dortmund auf Bundespolizisten
Bodycam filmt Angriff

Bereits am 26. Januar kontrollierte Bundespolizisten im Dortmunder Hauptbahnhof einen 18-Jährigen der ohne Mund-Nasenbedeckung polizeiliche Maßnahmen behinderte. Auf dem Weg zur Wache versuchte er mehrmals die Beamten zu schlagen. Deren Bodycam nahm alles auf. Einsatzkräfte der Bundespolizei hatten vorher gegen 22 Uhr im Hauptbahnhof Dortmund eine vermisste 14-Jährige kontrolliert. Deren 18-Jähriger Begleiter störte fortwährend die Kontrolle der Beamten. Zudem trug er im Bahnhof keine Maske....

  • Dortmund-City
  • 11.02.21
Vor Gefahrenstellen vor allem an Brücken und Auf- und Abfahrten warnt die Dortmunder Polizei. Sie empfiehlt das Auto bei der winterlichen Witterung bei Eis und Schnee möglichst stehen zu lassen.

Polizei warnt weiter vor Gefahren in Dortmund auf winterlichen Straßen
Aktuelle Verkehrslage

Immer noch führen auch heute, 9. Februar, Glatteis, Schnee und anhaltende Minusgrade in Dortmund und auf den umliegenden Autobahnen zu Herausforderungen für Autofahrer. Jede Steigungsstelle, etwa kleine Brücken über den Kanal oder Auf- und Abfahrten sowie leichte Kurven bleiben durch Schnee und Glätte weiter gefährlich. Sie können zur Rutschbahn werden. Von heute 6 Uhr bis 12 Uhr sind der Dortmunder Polizei 16 Gefahrenstellen für die Straßen im Stadtgebiet Dortmund bekannt geworden. 12 weitere...

  • Dortmund-City
  • 09.02.21
Auch online per Video-Konferenz berät jetzt das Expertenteam des Polizeipräsidiums Dortmunder zum Schutz vor Einbrechern.

Dortmunder Polizei gibt auch per Videokonferenz Tipps zum Einbruchsschutz
Polizei berät digital

Die professionelle, unabhängige und kostenfreie Beratung der Polizei zum Einbruchschutz ist ab sofort auch digital möglich. Den besten Schutz vor Eindringlingen bieten gut gesicherte Fenster und Türen und ein sicherheitsbewusstes Verhalten. Ungefähr jeder zweite Einbruch bleibt im Versuch stecken. Um derzeit kontaktlos, aber persönlich und individuell helfen zu können, beraten die Experten jetzt auch per Videokonferenz. Termine gibt's unter Tel: 132 7950 bei den technischen Fachberatern Michael...

  • Dortmund-City
  • 08.02.21
Retter mussten nach einem Unfall einen Mann übers Heck auf dem Pkw befreien.

Zusammenstoß in Dortmund ereignete sich bereits vor dem Wintereinbruch
Unfall mit Stadtbahn

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag erlitt ein Mann in einem Auto bei einem Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn so schwere Verletzungen, dass er schonend von der Feuerwehr mit Hilfe eines Bretts durch das Heck aus dem Wagen gerettet werden musste. Nach der Befreiungsaktion brachte ein Rettungswagen den Verletzten in ein Krankenhaus. Glücklicherweise konnten alle Fahrgäste in der Stadtbahn nach dem Zusammenstoß ihre Fahrt unverletzt fortsetzen.

  • Dortmund-City
  • 08.02.21
Iso-Matten, Schlafsäcke und mehr zur Versorgung Obdachloser brachte die Fachhochschule zur Winternothilfe am U. Im Zelt versorgen Initiativen Wohnungslose mit einer warmen Mahlzeit und Getränken.

Dortmunder wählen Polizei-Notruf: Sorge um Obdachlose in der eisigen Schnee-Nacht
Stadt schafft 90 Plätze für Obdachlose in Flüchtlingsunterkunft

In großer Sorge waren Dortmunder angesichts eisiger Temperaturen und starkem Schnee um Obdachlose. Sie verständigten am Samstagabend und in der Nacht zu Sonntag die Polizei, weil sie sich beim Wintereinbruch um Wohnungslose sorgten. Und die entschied nach Rücksprache mit den Kollegen der Bundespolizei kurzfristig den Hauptbahnhof zum Übernachten zu öffnen, damit niemand erfriert.   Wegen der Wetterlage war gestern Nacht der Ständige Stab der Polizei im Einsatz. Dort arbeitete auch die...

  • Dortmund-City
  • 07.02.21
Starker Schneefall, Glätte und Eisregen führten zu über 40 Unfällen, die das Polizeipräsidium Dortmund seit gestern Abend in Folge des Wintereinbruchs zählte.

Starker Schneefall: Polizei zählt über 40 Unfälle/ Motorradfahrer verunglückt auf der A1
Der Winter ist da

Gefährlich glatt sind die Autobahnen sowie Auf- und Abfahrten. Und das obwohl m Regierungsbezirk Arnsberg die Räum- und Streudienste ständig im Einsatz sind. Daher warntr die Dortmunder Polizei: Es besteht ein hohes Unfallrisiko. Dringend bittet sie: Lassen Sie Ihr Fahrzeug stehen, wenn Sie nicht zwingend darauf angewiesen sind. Falls Sie dennoch fahren müssen: Achten Sie unbedingt aufs Tempo - halten Sie ausreichend Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen. Bilanz zur Verkehrslage:Über 40...

  • Dortmund-City
  • 07.02.21
Derzeit wird nur mobil und in Krankenhäusern geimpft, Schreiben mit Adressen von Arztpraxen in der Nähe, die angeblich gegen das Coronavirus impfen, stammen laut Kassenärztlicher Vereinigung Westfalen Lippe von Betrügern.

Warnung vor Briefen zu angeblichen Impf-Terminen bei Hausärzten in Dortmund
Betrüger nutzen Warten auf Covid-Impf-Termin aus

Die Probleme Älterer einen Corona-Impftermin zu bekommen nutzen Betrüger aus: mit Briefen, in denen mehrere Hausärzte in der Nähe des Wohnortes genannt werden, bei denen sie sich angeblich gegen das Coronavirus impfen lassen könnten. Die Betrüger wollen so an Kreditkartendaten kommen. Der Absender dieser Briefe wird gerade ermittelt. Kassenärztliche Vereinigungen warnen erneut vor solchen Betrugsversuchen bei der Impf-Terminvergabe. Keine Kreditkartendaten angebenDie KVen stellen klar: Eine...

  • Dortmund-City
  • 05.02.21
Mit 60 Verletzte durch Glatteis hatte die Dortmunder Unfallklinik alle Hände voll zu tun. Einige Verletzte mit Knochenbrüchen werden jetzt operiert. Am Wochenende warnen Meteorologen wieder vor Glätte und Blitzeis.

60 Glatteis-Opfer an einem Morgen werden von Ambulanz-Teams der Dortmunder Unfallklinik versorgt: Noch immer wird operiert
Mammutaufgabe für OP-Teams

Als am frühen Montagmorgen, 1. Februar, die ersten Opfer schon früh morgens in die Dortmunder Unfallklinik kamen, war klar: Das OP-Programm muss komplett umgeschmissen werden. Bereits um 8 Uhr standen neun Rettungswagen vor der Notaufnahme. Überfrierende Nässe hatte viele Dortmunder zu Fall gebracht. Schwere Stürze und Knochenbrüche waren die Folgen.  „Bei elf Fällen mussten wir sofort operieren, da es sich um Verletzungen der Hüfte oder des Oberschenkels gehandelt hatte. Da können wir nicht...

  • Dortmund-City
  • 05.02.21
Über 450 Fahrzeuge und an die 800 Personen kontrollierte die Dortmunder Polizei am Wochenende am Wallring in der City. Die Polizisten erteilten über 230 Platzverweise. Elf Autofahrer mussten den Heimweg ohne ihr Auto antreten. Die Beamten stellen die Fahrzeuge sicher, da nach Umbauten die Betriebserlaubnis erloschen war.

Polizei und Stadt Dortmund wollen nächtliche Gefahr bannen: 100 illegale Rennen allein 2020
Gemeinsam gegen Raser: 500 PS keine Seltenheit

Kontrollen und Platzverweise, Blitzer und Bußgelder, Fahrverbote und beschlagnahmte Pkw: Mit  allen Mitteln und großem Personaleinsatz versuchen Stadtverwaltung und Polizei Dortmund als Treffpunkt für die Tuner- und Raser-Szene unattraktiv zu machen. "In der Pandemie wächst die Szene, man benutzt die Straße als Tuner und Dater. Es ist ein Event geworden auf den Wällen in Dortmund unterwegs zu sein, ein gefährliches", stellt Polizeipräsident Gregor Lange klar, dass es kein Kavaliersdelikt ist,...

  • Dortmund-City
  • 02.02.21
Nach illegalen Rennen und Verkehrsverstößen setzt Dortmunder Polizei bei der Raser-, Poser- und Tuningszene die strategische Fahndung ein, um Fahrzeuge anzuhalten und zu kontrollieren.

Strategische Fahndung in Dortmund erlaubt das Anhalten ohne konkreten Verdacht
Polizei zieht alle Register gegen die Raser- und Tuner-Szene

Auto-Rennen nachts mitten in der City, Verkehrsverstöße und andauernde Ruhestörungen zum Leidwesen der Anwohner begleiten die Treffen der Raser-, Poser- und illegalen Tuningszene mittlerweile nicht nur am Wochenende in der Innenstadt. Daher hatte Polizeipräsident Gregor Lange am Wochenende die "strategische Fahndung" angeordnet. Gegen zu hohes Tempo und rücksichtsloses Fahren schreitet die Polizei mit vielen Kontrollen ein. Mittlerweile ist der Kampf gegen Gefahren ein behördenstrategischer...

  • Dortmund-City
  • 02.02.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.