Dortmund-Süd - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Aplerbeck
Polizei nimmt nach schwerem Raub drei Jugendliche (14, 15 und 16) fest

Nach einem Angriff auf drei Jugendliche in der Nacht auf Donnerstag (21.5.) hat die Polizei drei Verdächtige in der Nähe des Schulzentrums Aplerbeck festgenommen. Die drei Opfer im Alter von 16 bis 17 Jahren waren gegen 2 Uhr nachts auf der Schweizer Allee unterwegs, als sie in Höhe der Unterführung von einer mindestens sechsköpfigen Gruppe angesprochen wurden. Vom 17-Jährigen forderten sie Zigaretten und Bargeld. Bevor er reagieren konnte, hatte ihn bereits ein Täter mit der Faust zu...

  • Dortmund-Süd
  • 25.05.20

Kurioser Einsatz
Hangover? Polizei findet Mann nackt schlafend im gestohlenen Pizza-Taxi

Nein, das war wohl doch keine Szene aus der Komödie "Hangover": Am Donnerstag (7.5.) haben Polizeibeamte einen schlafenden Mann in einem VW-Polo einer Pizzeria aufgefunden. Das Auto war gestohlen - der Mann war nackt. Ein Passant hatte um 7.45 Uhr den Mann im Vogelpothsweg gesehen und die Polizei informiert. Die Beamten weckten den Unbekleideten und fragten nach seinem Führerschein. Den hatte der 46-Jährige aus Wickede aber nicht, genauso wenig wie eine plausible Erklärung, warum er nackt in...

  • Dortmund-Süd
  • 08.05.20

Hörde
Schwerer Raub mit einer Schusswaffe - Polizei nimmt vier Teenager fest

In Nacht von Donnerstag auf Freitag (8.5.) hat eine vierköpfige Gruppe einen 18-jährigen Dortmunder angegriffen und unter Vorhalt einer Schreckschusspistole beraubt. Die Polizei konnte die Verdächtigen wenig später festnehmen. Ersten Ermittlungen zufolge trafen sich der Dortmunder und einer der späteren Verdächtigen zufällig an der Haltestelle "Willem-van-Vloten-Straße". Die ehemaligen Schulfreunde tauschten ihre Nummern aus und verabredeten sich der alten Zeiten wegen für den Abend. Gegen 1...

  • Dortmund-Süd
  • 08.05.20

Familientragödie in Barop
Mutter und drei Kinder (2, 6 und 8) tot aufgefunden - Vater begeht Selbstmord

Die Polizei hat heute Vormittag (2.4.) in einer Wohnung in Dortmund-Barop die Leiche einer 38-jährigen Dortmunderin und ihrer drei Kinder im Alter von zwei, sechs und acht Jahren aufgefunden. Nach dem derzeitigem Erkenntnisstand geht die Staatsanwaltschaft von einem vierfachen Tötungsdelikt mit anschließendem Suizid durch den Ehemann aus. Vor der Enteckung der Leichen war es in den Morgenstunden zu einem Suizid an der Autobahnbrücke Blickstraße an der A45 gekommen. Nach Ermittlungen handelt...

  • Dortmund-Süd
  • 02.04.20
Die Polizei hat mitgeteilt, dass am Samstagabend zwei Personen bei einem Alleinunfall auf der B1 verletzt wurden. Es sei Alkohol im Spiel gewesen.

Alleinunfall auf der B1 im Dortmunder Osten mit zwei Verletzten und hohem Sachschaden
Offenbar Alkohol im Spiel

Bei einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 1 im Dortmunder Osten sind am Samstagabend (28.3.) zwei Männer verletzt worden. Offenbar war bei dem Fahrer Alkohol im Spiel.Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 42.000 Euro. Der Unfall ereignete sich gegen 22.40 Uhr in Fahrtrichtung Unna. Etwa in Höhe der Anschlussstelle Brackel/Aplerbeck kam der Pkw eines 26-Jährigen aus Iserlohn den ersten Ermittlungen zufolge aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab....

  • Dortmund-Ost
  • 30.03.20
Mit "Drive in" werden im Polizei-Trainingszentrum in Aplerbeck Polizisten auf das Virus getestet.

Coronavirus
Polizisten werden im Trainingszentrum in Dortmund-Aplerbeck getestet

"Das Virus macht nicht Halt vor der Uniform", sagt Polizeisprecherin Cornelia Weigand. Eigene Notfallpläne wurden deshalb vom ständigen Stab ausgearbeitet. Nötig sind die Pläne, in die neue Erkenntnisse ebenso einfließen wie Erfahrungen beim Derby. Und jetzt bei der Pandemie. Geschützt werden müssen die rund 3000 Beschäftigten der Polizei vor der Ansteckung mit dem Coronar-Virus. Ist einer angesteckt, macht Cornelia Weigand deutlich, fallen auch die unmittelbaren Kollegen aus. Und ebenso,...

  • Dortmund-Süd
  • 24.03.20

Coronavirus
Bußgelder bei Verstößen gegen das Kontaktverbot: Ab 200 Euro geht es los

Jetzt gibt es konkrete Bußgelder für die Unverbesserlichen: Denn zur Umsetzung des Kontaktverbots ist auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes ein Straf- und Bußgeldkatalog veröffentlicht worden. Grundsätzlich sollen Infektionen vermieden und die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamt werden. Zu den Ordnungswidrigkeiten gehören zum Beispiel Picknicken und Grillen in der Öffentlichkeit (250 Euro Bußgeld). Bei Zusammenkünften von mehr als zwei Personen, aber weniger als 10 Personen, in der...

  • Dortmund
  • 24.03.20
Das Signet der Dortmunder Polizei.
3 Bilder

Dortmunder Polizei erstattet bei ersten Kontrollen des Ansammlungsverbotes lediglich drei Strafanzeigen
Polizeipräsident Lange bedankt sich bei den Dortmundern für ihre Besonnenheit

Einsatzkräfte des städtischen Ordnungsamtes und der Polizei haben am Samstag (21.3.) bis in die Morgenstunden des heutigen Sonntags (22.3.) in Dortmund die Einhaltung des am Freitag (20.3.) erlassenen Ansammlungsverbots, das seit Samstag (21.3.), 0 Uhr, gilt, überwacht und kontrolliert. Es verbietet Menschenansammlungen über vier Personen. Ein erstes Fazit der Polizei fällt durchaus positiv aus - die Appelle von Stadt und Polizei scheinen nachhaltig gewirkt zu haben und wirken...

  • Dortmund-Ost
  • 22.03.20

Hombruch
Räuber überfällt Kiosk zweimal - innerhalb von vier Stunden

Innerhalb von nur vier Stunden hat am Montag (16. März) ein Räuber einen Kiosk an der Hombrucher Straße in Dortmund gleich zweimal überfallen und damit den Besitzer und seine Frau in Angst und Schrecken versetzt. Um 8:50 Uhr betrat der Mann den Kiosk das erste Mal: Er tat so, als wenn er Zigaretten kaufen wollte. Als die Ware vor ihm auf dem Tresen lag, forderte er anstelle selber zu bezahlen von dem Inhaber das Bargeld aus der Kasse. Der 54-Jährige verneinte. Unvermittelt griff ihn der...

  • Dortmund-Süd
  • 17.03.20

Täter erbeuten Schmuck und Gold
Schon wieder tricksen falsche Polizeibeamte eine Seniorin aus

Die Dortmunder Polizei warnt immer wieder vor falschen Polizeibeamten - und trotzdem schaffen es die Betrüger doch mit perfiden Methoden, ihre Opfer um ihr erspartes Hab und Gut zu erleichtern. Leider auch erst gestern (4.3.) wieder: Um 16.54 Uhr meldete sich eine 77-jährige Seniorin bei der Polizei und gab an, dass ein Mann, der sich zuvor als Polizeibeamter ausgegeben hatte, mit ihrem Schmuck und Gold weggerannt sein soll. Eine Fahndung nach dem beschriebenen Tatverdächtigen verlief...

  • Dortmund-Süd
  • 05.03.20

Aplerbeck
Mann hinter der Sparkasse ausgeraubt - Polizei sucht Zeugen

Auf einem Parkplatz an der Köln-Berliner-Straße ist am frühen Montagabend gegen 17.50 Uhr (2. März) ein 49-jähriger Dortmunder ausgeraubt worden. Die Polizei sucht nun Zeugen. Seinen Angaben zufolge befand sich der Mann gegen 17.50 Uhr in seinem Auto auf dem Parkplatz hinter der dortigen Sparkassen-Filiale. Als er es verlassen wollte, stieß ihn plötzlich ein Unbekannter zurück auf den Fahrersitz und griff nach einer Plastiktüte im Auto. In dieser befand sich ein größerer Bargeldbetrag. Mit...

  • Dortmund-Süd
  • 04.03.20

Zillestraße Dortmund
Drei Senioren bei Unfall verletzt - hoher Sachschaden und kurzfristige Straßensperrung

Drei Dortmunder Senioren erlitten am Montagmittag (2. März) bei einem Verkehrsunfall auf der Zillestraße in Dortmund leichte Verletzungen. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Nach Zeugenaussagen stellt sich der Unfallhergang wie folgt dar: Gegen 13.10 Uhr fuhr eine 75-jährige Dortmunderin in einem Kia Picanto auf der Zillestraße in Richtung Westen. Der nachfolgende Fahrer (53) eines Straßenreinigungswagens sah zwar, dass der Kia plötzlich bremste und versuchte noch nach rechts...

  • Dortmund-Süd
  • 03.03.20
Die neugierige Nase hinter der Giebelverkleidung.

Lücklemberg
Katze hielt Feuerwehr auf Trab: "Ideenwettbewerb" beim Herauslotsen des Stubentigers

Die viel zitierte Neugier brachte am Montag (24.2.) eine junge Katze in Lücklemberg in Schwierigkeiten. Für die Retter entwickelte sich ein Ideenwettbewerb um das Herauslotsen. Vorab sei gesagt, dass Thunfisch sicher eine gewisse Anziehungskraft hat, aber Feuerwehrleute bei der Arbeit zu betrachten, ist dadurch nicht zu toppen. Die Katze hatte den Balkon eines Einfamilienhauses erkundet und ließ sich durch eine kleine Öffnung an der Unterseite der Schieferverkleidung zur Erforschung...

  • Dortmund-Süd
  • 28.02.20

Dortmund
56 Temposünder in einer Schicht - Polizei erwischte auch Drogenkonsumenten und "Handyfummler"

Bei Kontrollen am Mittwoch (19.2.) entdeckte die Polizei zahlreiche Verstöße. Darunter elf Pkw- und Lkw-Fahrer, die sich selbst und teilweise auch ihre Kinder nicht anschnallten. Bei zwei Fahrern wurde durch Blutproben der Verdacht bestätigt, dass sie unter dem Einfluss von Drogen am Steuer saßen. Die Polizei ermittelt deshalb jetzt auch gegen einen 30-Jährigen, der nicht zum ersten Mal unter Drogeneinfluss einen Pkw gefahren hat. Nach Abfrage in der Datenbank musste er sofort seinen...

  • Dortmund-Süd
  • 20.02.20

Dortmund
Illegale Graffiti - Mehrere verdächtige Sprayer festgenommen

Die Polizei hat am Wochenende mehrere mutmaßliche Sprayer in Hombruch und in der Innenstadt festgenommen. Am Sonntag (16.2.) beobachteten die Beamten gegen 4 Uhr nachts im Rahmen der Streife eine verdächtige Person mit einem Rucksack in der Harkortstraße in Höhe Hausnummer 110. Als er die Beamten sah, wollte er sich augenscheinlich der Kontrolle entziehen. Vergeblich. Sofort fiel den Beamten die blaue Farbe an der Hand des Tatverdächtigen auf. Im mitgeführten Rucksack befanden sich...

  • Dortmund-Süd
  • 18.02.20
Absolvierten im vergangenen Jahr 152 Einsätze: Löschzugführer Dirk Krapohl hatte sein Team der Freiwilligen Feuerwehr Hombruch zur Jahresversammlung geladen.

Resümee und Ausblick
Jahresmitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr in Hombruch

Die Mitglieder des Löschzuges der Freiwilligen Feuerwehr Hombruch trafen sich zur Jahresmitgliederversammlung in ihrem Gerätehaus an der Domänenstraße. Sie blickten gemeinsam auf das Jahr 2019 und warfen einen Blick auf das laufende Jahr. Im Jahr 2019 hat der Löschzug insgesamt 152 Einsätze absolviert. Davon wurden 27 Einsätze in Verbindung mit der auf den Löschzug-Hombruch übertragenden Spezialaufgabe „Verpflegung für Einsatzkräfte“ abgearbeitet. Rettung der Schafe Besonders in...

  • Dortmund-Süd
  • 18.02.20
Ermittlungen führten in ein Krankenhaus, das der leicht verletzte Verdächtige aufsuchte.

Hörde
Auto-Crash mit Überschlag: Verdächtiger flüchtet nach Unfall ins Krankenhaus

Nach einem schweren Unfall am Freitagabend (14.2.) auf der Benninghofer Straße in Hörde kletterten mehrere Insassen aus einem stark beschädigten Auto heraus und liefen davon, bevor Zeugen Erste Hilfe leisten konnten. Derzeit besteht laut Polizei der Verdacht, dass ein 21-Jähriger aus Witten mit dem gestohlenen Wagen seiner Eltern den Unfall verursachte. Gegen 22.40 Uhr hatten Zeugen die Polizei verständigt, nachdem der Tatverdächtige auf der Benninghofer Straße bei vermutlich überhöhtem...

  • Dortmund-Süd
  • 17.02.20
Die Einsatzkräfte an der Baugrube.

Aplerbeck
Arbeiter in Baugrube verschüttet - Feuerwehr eilt zur Rettung

In der Aplerbecker Mark in Dortmund wurde am Donnerstag (13.2., 13.13 Uhr) ein Bauarbeiter in einer Baugrube teilweise verschüttet. Obwohl nur die Unterschenkel des Mannes feststeckten, konnten seine Arbeitskollegen ihn nicht befreien. Da weiter Erdaushub in die Grube nachrieselte, wurden die Profis der Feuerwehr alarmiert. Zur Einsatzstelle war zur Vorsicht ein Großangebot an Einsatzkräften sowie Spezialgerät alarmiert worden. Die ersten Einsatzkräfte der Feuerwache 3 (Neuasseln)...

  • Dortmund-Süd
  • 13.02.20

Hörde
Seniorin von Täter(in) gestoßen und ausgeraubt

Eine Dortmunder Seniorin wurde gestern Mittag (11.2.) am Clarenberg in Dortmund Hörde Opfer eines Handtaschenräubers. Die Frau gab an, gegen kurz vor 14 Uhr die Hauseingangstür des Clarenbergs 28 geöffnet zu haben, als sie plötzlich von hinten gestoßen wurde. Eine unbekannte Person - männlich oder weiblich ist nicht bekannt - riss ihr sodann die Tasche von der Schulter und flüchtete. Sie beschrieb die / den Tatverdächtige/n wie folgt: Mann oder Frau, nicht besonders groß und kräftig...

  • Dortmund-Süd
  • 12.02.20

Hörde
76-Jährigen angefahren und schwer verletzt: Polizei sucht nun den Fahrer

Ein unbekannter Autofahrer hat in Hörde einen 76-jährigen Fußgänger erfasst, ihm kurz aufgeholfen und ist anschließend weitergefahren. Beim Ausparken erfasste ein unbekannter Autofahrer am Dienstag (4.2.) gegen 18.30 Uhr auf dem Schildplatz in Hörde einen 76-jährigen Fußgänger. Der Senior stürzte und erlitt schwere Verletzungen - der Fahrer bemerkte den Unfall, stieg aus, half dem älteren Herrn auf die Beine und fuhr davon. Der 76-Jährige ging erst einen Tag später in ein Krankenhaus, wo...

  • Dortmund-Süd
  • 08.02.20
Das Feuer war Mittwoch in der Apelbachstraße ausgebrochen.

Aplerbeck
Dachstuhlbrand in Zweifamilienhaus: 50 Kräfte bei Feuer im Einsatz

50 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes waren im Einsatz bei einem Dachgeschossbrand eines Zweifamilienhauses. Das Feuer war am Mittwochmorgen (5.2.) gegen 8.45 Uhr gemeldet worden, Zeugen hatten Rauch in der Apelbachstraße gesehen. Da anfangs nicht klar war, ob sich noch Bewohner im Gebäude befinden, wurde das Gebäude abgesucht. Nachdem klar war, dass das sich niemand in dem Haus aufhielt, wurde mit den Löscharbeiten begonnen, u.a. mit zwei Drehleitern. Die Dachhaut...

  • Dortmund-Süd
  • 07.02.20
Ein Polizist hat in seiner Freizeit einen mutmaßlichen Autoknacker in Hörde auf frischer Tat ertappt.

Hörde
Polizei kennt keinen Feierabend: Mutmaßlicher Autoknacker auf frischer Tat festgenommen

Ein 27-jähriger Polizeibeamter hat in seiner Freizeit am Montagabend (3. Februar) einen mutmaßlichen Autoaufbrecher in Hörde auf frischer Tat ertappt. Nach kurzer Flucht konnte der Mann festgenommen werden. Demnach war der Polizist gegen 22.30 Uhr auf dem Weg nach Hause, als er bemerkte, wie einen Auto in der Weingartenstraße aufgebrochen wurde. Er gab sich sofort als Polizist zu erkennen und sprach den im Auto sitzenden Verdächtigen an. Dieser stieg aus und flüchtete zu Fuß. Das hochwertige...

  • Dortmund-Süd
  • 06.02.20

Dortmund Löttringhausen
Ruhestörung eskaliert: Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung

Ein 53-jähriger Dortmunder hörte  Dienstagabend (28.1.) in seiner Wohnung in Löttringhausen Musik. Diese allerdings, so gab er auch zu, sehr, sehr laut. Das wiederum veranlasste einen 39-jährigen Nachbarn um kurz nach 22 Uhr dazu, sich bei dem 53-Jährigen zu beschweren und ihn um Ruhe zu bitten. Am Ende musste die Polizei eingreifen.  Ab da gehen die Schilderungen der Beteiligten und Zeugen auseinander: Der 53-Jährige gab an, unmittelbar von dem Nachbarn geschlagen und getreten worden zu...

  • Dortmund-Süd
  • 29.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.