Dortmund-Süd - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Dortmund Löttringhausen
Ruhestörung eskaliert: Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung

Ein 53-jähriger Dortmunder hörte  Dienstagabend (28.1.) in seiner Wohnung in Löttringhausen Musik. Diese allerdings, so gab er auch zu, sehr, sehr laut. Das wiederum veranlasste einen 39-jährigen Nachbarn um kurz nach 22 Uhr dazu, sich bei dem 53-Jährigen zu beschweren und ihn um Ruhe zu bitten. Am Ende musste die Polizei eingreifen.  Ab da gehen die Schilderungen der Beteiligten und Zeugen auseinander: Der 53-Jährige gab an, unmittelbar von dem Nachbarn geschlagen und getreten worden zu sein....

  • Dortmund-Süd
  • 29.01.20
Am Dienstag führten Kriminalbeamte der Dienststelle für Organisierte Kriminalität einen Großeinsatz gegen Rockerkriminalität in mehreren Städten durch.

Dortmund
"Schlag gegen Rockerkriminalität" - SEK bei Großeinsatz auch in Dortmund aktiv

Einen "Schlag gegen die Rockerkriminalität" vermeldeten Staatsanwaltschaft Hagen und Polizei Hagen. Bei dem Großeinsatz wurde u.a. auch in Dortmund ein Haus durchsucht - ein Spezialfahrzeug mit Räumschild kam dabei zum Einsatz, um ein Tor zu öffnen.   Am Dienstag (28.1.) führten Kriminalbeamte der Dienststelle für Organisierte Kriminalität des PP Hagen einen Großeinsatz gegen Rockerkriminalität durch. Um 6 Uhr durchsuchten die Ermittler zeitgleich acht Wohnungen in den Städten Wuppertal,...

  • Dortmund-Süd
  • 28.01.20
Die Polizei stoppte Sonntagabend einen 34-jährigen Dortmunder, der auf der Zillestraße mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war.

Wellinghofen - Polizei stoppt Autofahrer
"Nur mal kurz Gas gegeben" - Schnell, rücksichtslos und nun ohne Führerschein

Seine Fahrweise: Schnell und rücksichtlos. Die Quittung hierfür: Sicherstellung seines Führerscheins: Der Tatvorwurf: Nicht angepasste Geschwindigkeit und grob verkehrswidriges und rücksichtsloses Fahren, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen. Die Polizei stoppte Sonntagabend einen 34-jährigen Dortmunder, der in seinem Daimler Benz Coupé auf der Zillestraße mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Das Auto war in den Fokus der Beamten geraten, als es um 22.55 Uhr an...

  • Dortmund-Süd
  • 27.01.20

Barop
Großeinsatz an der TU Dortmund: Säurehaltige Chemikalie lief aus einer Forschungsanlage

Eine auslaufende Chemikalie hat am Donnerstagmittag (23.1.) für einen Gefahrstoffeinsatz an der Technischen Universität Dortmund gesorgt. Gegen 12.30 Uhr war die Feuerwehr in die Otto-Hahn-Straße gerufen worden. Aus bisher noch ungeklärter Ursache war aus einem Container im Außenbereich eine Chemikalie, die zur Gewinnung von Elektrizität verwendet wird, ausgetreten. Es gab keine Verletzten. Der betroffene Container befand sich neben einer Halle, die zu einer Forschungseinrichtung gehört. Hier...

  • Dortmund-Süd
  • 24.01.20

Sölde
Grund für Einbruch in Gaststätte: "Mir schmeckte das Bier hier nicht"

Die Polizei hat in der Nacht auf Dienstag (21. Januar) einen mutmaßlichen Einbrecher in Dortmund-Sölde festgenommen. Die Begründung des Mannes für den Einbruch: "Ihm habe das Bier hier nicht geschmeckt." Eine Zeugin hatte den Einbruch der Polizei bemeldet. Gegen 3.45 Uhr hörte sie demnach ein lautes Scheppern. Wenig später sah sie einen dunkel gekleideten Täter durch das eingeschlagene Fenster in der Gaststätte verschwinden. Sie rief die Polizei - diese umstellte das Gebäude am Kappellenufer...

  • Dortmund-Süd
  • 21.01.20
Gegen die 15 und 16 Jahre alten Jungen lagen Haftbefehle vor.

Hörde
U-Haft: Polizei nimmt verdächtige Intensivtäter fest (15 und 16 Jahre)

Nach enger Zusammenarbeit von Staatsanwaltschaft, Jugendgerichtshilfe und Kriminalpolizei im Haus des Jugendrechts in Dortmund konnte die Polizei am Freitagabend (17.1.) zwei jugendliche Intensivtäter in Hörde festnehmen. Gegen die 15 und 16 Jahre alten Jungen lagen Haftbefehle vor. Einer von ihnen wurde 2019 bereits zu einer Jugendstrafe verurteilt. Beide stehen unter dem Verdacht, mit einem weiteren Jungen mehrere Straftaten in der Hörder Innenstadt begangenen haben. Nach einem...

  • Dortmund-Süd
  • 20.01.20

Hörde
Gaffer filmt bewusstlose, schwer verletzte Frau nach Unfall - Polizei stellt Handy sicher

Auf der Kreuzung Benninghofer Straße/Am Oelpfad ist am Mittwochabend (15. Januar) eine Fußgängerin angefahren und schwer verletzt worden. Einem Gaffer nahmen die Polizeibeamten in dem Einsatz das Mobiltelefon weg. Der Unfall ereignete sich gegen 18.05 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 50-jähriger Dortmunder mit seinem Auto aus westlicher Richtung kommend in die Kreuzung ein. Als er nach links in die Straße Am Oelpfad einbiegen wollte, übersah er aus bislang ungeklärter Ursache eine 55-jährige...

  • Dortmund-Süd
  • 16.01.20
  • 1

Berghofen
Einbruch in Getränkemarkt - Polizei sucht Zeugen

Nach einem Einbruch in einen Getränkemarkt an der Berghofer Straße in der Nacht zum 5. Januar sucht die Polizei noch Zeugen. Ersten Ermittlungen zufolge waren es mindestens drei Täter, die den Einbruch gegen 2.15 Uhr verübten. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Eingangstür des Getränkemarkts im Zentrum von Berghofen mit einem Gullideckel eingeschlagen. Anschließend drangen zwei unbekannte Täter in die Räumlichkeiten ein, brachen einen Zigarettenautomaten auf und entnahmen diesem mehrere Schachteln....

  • Dortmund-Süd
  • 13.01.20
Da die evakuierten Patienten morgen ins Klinikum, in die Kinderklinik und ins Johannes-Hospital zurück gebracht werden, bleiben die bereits am Freitag gesperrten Bereiche an den Kliniken mit einem Halteverbot versehen.
3 Bilder

Auch zweite Bombe wurde erfolgreich entschärft
Evakuierung in Dortmund ist aufgehoben

Der zweite Bomben-Blindgänger in Dortmund ist entschärft. Der Evakuierungsbereich konnte wieder freigegeben werden. Vom Kampfmittelräumdienst wurde in der Beurhausstraße eine amerikanische 250 kg Bombe erfolgreich entschärft. Zuvor hatte das Team des Kampfmittelräumdienstes bereits an der Luisenstraße in Höhe des Sozialamtes eine britischen Bombenblindgänger unschädlich machen können. Die Sperrung des Hauptbahnhofes wurde aufgehoben, doch fahren die Züge nach Stunden der Umleitung nicht nach...

  • Dortmund-City
  • 12.01.20
  • 1
  • 2

Feuerwehr
In Hörde brannte der Weihnachtsbaum

Nachbarn haben die Feuerwehr alarmiert Hörde. Gleich mehreren Anwohnern fiel der Brand in einer Hörder Wohnung auf. Sie alarmierten am frühen Abend des 4. Januar die Feuerwehr. Bewohner hatten sich bei Ankunft der Feuerwehr bereits unverletzt ins Freie gerettet. Ihr Weihnachtsbaum war in Brand geraten. Glück im Unglück hatten die anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses, da einer der flüchtenden Bewohner die Türe hinter sich zuzog. Somit breitete sich kein Brandrauch im Treppenraum aus. Alle...

  • Dortmund-Süd
  • 06.01.20
Polizisten konnten den Verdächtigen im Bereich der Leonard-Euler Straße festnehmen.

Barop
Zeuge beobachtet Autoaufbrecher: Polizisten nehmen Tatverdächtigen fest

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete an Heiligabend (24.12.) einen Autoaufbrecher und alarmierte die Polizei. Die Festnahme folgte postwendend. Gegen 15.30 Uhr hatte sich der Zeuge bei dem Notruf der Polizei gemeldet. Er beobachtete in der Straße Hauert einen Mann, der sich an einem abgestellten Fahrzeug zu schaffen machte und kurz daraufhin flüchtete. Die Polizisten konnten den Tatverdächtigen kurze Zeit später im Bereich der Leonard-Euler Straße festnehmen. Der 47-Jährige aus Marsberg stammende...

  • Dortmund-Süd
  • 05.01.20
Nach einem Böllerknall erschreckte sich eine Hündin, dass sie sich unvermittelt versteckte - und die Feuerwehr das Tier retten musste.

Dortmund
Feuerwehreinsatz: Hund verkriecht sich nach Böllerknall in unterirdischem Wasserlauf

Am ersten Tag des neuen Jahres erschreckte sich eine Hündin bei einem Waldspaziergang in Lücklemberg so heftig über einen Böllerknall, dass sie sich unvermittelt versteckte. Die Hündin verhielt sich dabei "fast schon luftschutzmäßig", wie die Dortmunder Feuerwehr mitteilt. Das Tier verkroch sich in einem nahegelegenen Düker des Olpkebaches unter dem Waldweg an der Olpketalstraße. Ein Düker ist ein Wasserlauf, der unter einem Verkehrsweg hindurchgeleitet wird. Als Nachfahrerin Schweizer...

  • Dortmund-Süd
  • 02.01.20

Polizei hofft auf Hinweise von Zeugen
Briefkästen im Dortmunder Süden geklaut

Sie haben Briefkästen mit Gewalt geöffnet oder mitgenommen, um sie andernorts zu öffnen. Nach Diebstählen aus mehreren Briefkästen zwischen Samstag (14.) und Montag (16.) ermittelt die Polizei gegen Diebe. Betroffen seien Weiße-Ewald-Straße 41, Höchstener Straße 10, Grenzweg/Talstraße, Schöner Pfad, Wittbräucker Straße 54, Berghofer Straße 149 und Wellinghofer Amtsstraße 72. Geöffnet haben die Diebe die Kästen in Wäldern, auf abgelegenen Wegen und auf einem Friedhof, um nach Beute zu suchen....

  • Dortmund-Süd
  • 23.12.19
Symbolbild.

Verkehrsunfall an der Leni-Rommel-Straße zwischen Neuasseln und Aplerbeck
Drei Fahrgäste im Linienbus nach Sturz leicht verletzt

Zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Pkw und eines Linienbusses kam es am 21.12.2019 auf der Leni-Rommel-Straße zwischen Neuasseln und Aplerbeck. Nach Angaben aller Beteiligten befuhr ein 25-jähriger Dortmunder gegen 15.50 Uhr zunächst die Bundesstraße 1 mit seinem VW in Fahrtrichtung Unna. In Höhe der Abfahrt Dortmund-Aplerbeck/Asseln verließ er die B1 und hielt an der bevorrechtigten Leni-Rommel-Straße an. Als er nach links abbog, stieß er mit einem in südlicher Richtung fahrenden...

  • Dortmund-Ost
  • 23.12.19

Westfalenhalle
Joggerin angefahren - Fahrer flüchtet

Eine 27-jährige Frau ist am Freitag (6.12.) gegen 17.15 Uhr im Bereich der Westfalenhallen von einem Auto erfasst und leicht verletzt worden. Der Fahrer fuhr weiter, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Nun sucht die Polizei Zeugen. Ersten Erkenntnissen zufolge joggte die Dortmunderin über den Parkplatz A1 in Richtung Westen. An der Ausfahrt zur B 1 (Rheinlanddamm), in Höhe der Westfalenhalle 1, kam aus Richtung Westen ein schwarzer Kombi. Als dieser offenbar ohne zu blinken auf den Parkplatz...

  • Dortmund-Süd
  • 11.12.19

Aplerbeck
BVB-Fan aus der Bahn gestoßen? Polizei ermittelt wegen Körperverletzung

Während einer gefährlichen Körperverletzung in der RB 53 fiel am Samstag (7.12.) ein 28-Jähriger Mann aus der Regionalbahn als diese gerade in den Haltepunkt Aplerbeck-Süd einfuhr. Dabei wurde er erheblich verletzt und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Drei Tatverdächtige konnten nach kurzer Flucht festgenommen werden. Gerufene Kräfte der Polizei und der Bundespolizei konnten vor Ort ermitteln, dass es in dem fahrenden Zug, zwischen Signal Iduna Park und Aplerbeck-Süd, gegen 19 Uhr zu...

  • Dortmund-Süd
  • 10.12.19
Das sind die drei Schutzengel von Hans-Jürgen Kussmann (v.l.): Iwona Pedde, Janine Ostermeier und Marion Hinkel.

Wiederbelebung nach Herzstillstand
Ein Prosit auf das Leben: 69-Jähriger dankt Retterinnen Jahr für Jahr

Viele glückliche Umstände bescherten Hans-Jürgen Kussmann (69) ein zweites Leben. Das feiert er einmal im Jahr mit seinen Retterinnen und einer Flasche Sekt – natürlich alkoholfrei. Vor drei Jahren, genau am 16. November 2016, erlitt Hans-Jürgen Kussmann im Foyer der BIG direkt gesund einen Herzstillstand. Bemerkt hatte das Iwona Pedde, aufmerksame Empfangs- und Sicherheitskraft bei der WISAG. Sie kannte den Rollstuhlfahrer, der fast jeden Tag in die BIG-Kantine zum Mittagessen kam und...

  • Dortmund
  • 04.12.19
Eine Fliegerbombe wie diese wird an der Ecke Rheinische Straße und Westentor vermutet.

Dortmund
Verdachtspunkte am Wall: Neuer Stand zu den Bombensondierungen

Neuer Stand zu den Bombensondierungen in der City In den vergangenen zwei Wochen haben Sondierungsarbeiten durch den Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Arnsberg an drei Bombenverdachtspunkten am Wall in der Dortmunder Innenstadt stattgefunden. Diese drei Punkte wurden aufgrund von Luftbildaufnahmen ausgewertet. Nun gibt es erste Ergebnisse zu den Sondierungen. Der Bombenverdachtspunkt an der Hansastraße wurde durch die Sondierungen nicht bestätigt. Hier werden die für die Sondierung...

  • Dortmund-City
  • 03.12.19

Aplerbeck
Reizgas versprüht? Großeinsatz an der Martin-Buber-Schule - 35 Personen verletzt

Einen Großeinsatz für Feuerwehr und Polizei gab es am Mittwoch (27.11.) an der Martin-Buber-Schule in Aplerbeck. Auslöser war eine verdächtige Geruchswahrnehmung, die bei mehreren Personen zu Reizungen der Augen und Atemwegen geführt hatte. Die Vermutung: "Es wurde Reizgas versprüht". Am Vormittag meldeten Schüler der Martin-Buber-Schule in Aplerbeck, eine LWL-Förderschule mit Förderschwerpunkt Sprache, Marsbruchstraße 180, einen komischen Geruch im Foyer. Durch den Schulleiter wurde aufgrund...

  • Dortmund-Süd
  • 28.11.19
  • 1

Hörde
Polizei hat den richtigen Riecher und schnappt mutmaßlichen Parfümdieb

Gut riechen möchte doch bestimmt jeder. So auch ein 38-Jähriger ohne festen Wohnsitz am gestrigen Tag (18.11.) in Hörde. Er stahl aus einer Parfümerie in der Hermannstraße drei Packungen Parfüm im Wert von über 150 Euro und flüchtete. Drei Sachen wurden dem Dieb zum Verhängnis: Der Notruf. Die Angestellten in der Parfümerie wählten sofort die 110.Die Beschreibung. Die Zeugen haben der Leitstelle der Polizei eine sehr gute Beschreibung des flüchtenden Täters gegeben. Polizist auf Streife. In...

  • Dortmund-Süd
  • 19.11.19

Hörde
Autofahrer mit Messer verletzt: Polizei konnte Tatverdächtigen ermitteln

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Hörde wurde am 14. November ein 21-jähriger Autofahrer von einem Unbekannten mit einem Messer verletzt. Nur wenige Tage später konnte die Polizei jetzt den Täter ermitteln. Der 23-Jährige sei polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten, seine Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik werde geprüft. Der Hagener hatte in seinem Wagen auf einem Parkplatz an der Burgunderstraße gewartet, als ihn der Täter aufforderte, die Tür zu öffnen. Als der...

  • Dortmund-Süd
  • 19.11.19

Loh
Falsche Polizisten suchten Waffen: Ehepaar verlor durch üblen Trick Schmuck und Münzen

Nicht im Polizeiwagen, aber mit offiziell wirkenden Dokumenten verschafften sich falsche Polizisten Zugang zur Wohnung eines Ehepaares in Dortmund Loh. Auf der Suche nach Waffen seien sie, versicherten die falschen Polizisten am Montagmorgen (11.). Um 7.15 Uhr schellten sie an der Tür eines Einfamilienhauses. Die Wohnung müsse nach illegalen Waffen durchsucht werden, und vermuteten die auch in einem Tresor. Bargeld, Schmuck und Münzen, erbeuteten sie. Den Diebstahl bemerkte das Ehepaar erst...

  • Dortmund-Süd
  • 16.11.19

Hörde
Im Auto wartender Mann wird von Unbekanntem mit Messer verletzt

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Dortmund-Hörde ist am gestrigen Donnerstag (14. November) ein 21-jähriger Autofahrer von einem Unbekannten mit einem Messer verletzt worden. Ersten Ermittlungen zufolge saß der Hagener gegen 9.15 Uhr in seinem Wagen auf einem Parkplatz in der Burgunderstraße. Ein ihm unbekannter Mann kam sodann auf ihn zu und gab ihm mit einer Bewegung zu verstehen, dass er die Tür des Autos öffnen solle. Als der 21-Jährige dies tat, beschimpfte ihn der Unbekannte. Weiter...

  • Dortmund-Süd
  • 15.11.19
Während der Entschärfung wir die Ardeystraße zwischen der Bunsen-Kirchhoff-Straße und der Straße Am Rombergpark Ecke Stockumer Straße gesperrt.

Dortmunder Süden
Bomben-Entschärfung in der Kleingartenanlage „Am Segen“

Im Rahmen einer geplanten Baumaßnahme im Bereich der Kleingartenanlage „Am Segen“ wurde heute ein britischer 250-kg-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Das Kampfmittel muss noch heute durch einen Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden. Aus Sicherheitsgründen muss deshalb das umliegende Gebiet (siehe Karte) in einem Radius von 250 Metern evakuiert werden. Von der Evakuierung sind u.a. ca.200 Anwohner betroffen sowie die Bahnlinie...

  • Dortmund-Süd
  • 11.11.19
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.