Dortmund-Süd - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

2 Bilder

"Das war ein schöner Tag"
Hombruch lädt ein zum „Click & Meet“-Shopping

Seit gestern, 08.03.2021, darf man wieder in Geschäften stöbern und z.B. in Boutiquen Kleidung anprobieren. „Click & Meet“ heißt die Lockerung im aktuellen Lockdown und hört sich komplizierter an, als sie ist. Zwar ist Shopping nur nach Terminvereinbarung erlaubt, diese muss aber nicht unbedingt online, telefonisch oder per WhatsApp erfolgen. Man kann auch einfach beim Schaufensterbummel an der Tür des Geschäftes fragen, ob gerade ein Einkauf möglich ist. Pro 40 qm Ladenfläche darf ein Kunde...

  • Dortmund-Süd
  • 09.03.21

"Das war ein schöner Tag"
Hombruch lädt ein zum „Click & Meet“-Shopping

Seit gestern, 08.03.2021, darf man wieder in Geschäften stöbern und z.B. in Boutiquen Kleidung anprobieren. „Click & Meet“ heißt die Lockerung im aktuellen Lockdown und hört sich komplizierter an, als sie ist. Zwar ist Shopping nur nach Terminvereinbarung erlaubt, diese muss aber nicht unbedingt online, telefonisch oder per WhatsApp erfolgen. Man kann auch einfach beim Schaufensterbummel an der Tür des Geschäftes fragen, ob gerade ein Einkauf möglich ist. Pro 40 qm Ladenfläche darf ein Kunde...

  • Dortmund-Süd
  • 09.03.21

Schokoladige Kindheitserinnerungen
Warum in den frühen 90ern aus Raider Twix wurde

„Oh, da sind ja noch ganz Alte dabei, die möchte ich nicht“ - Einen derartigen Ausspruch richtete der Verfasser dieser Zeilen Weihnachten 1991 im zarten Alter von acht Jahren an seine Oma, die ihm auf einem bunten Teller voller Süßigkeiten sowohl Twix als auch einige Raider-Schokoriegel anbot. In diesem Jahr änderte sich der Name der beliebten Süßigkeit in goldener Folie, doch was waren die Hintergründe dieser Entscheidung? Das Jahr 1991 Der Beginn der 90er Jahre waren durchaus turbulent:...

  • Dortmund-Süd
  • 06.03.21
  • 1
  • 1
Im Mai 2020 hatte die Dortmunder Gastronomie symbolisch mit 1.000 Stühlen "SOS" gefunkt. Aktuell ist es eher schlimmer geworden. "Die Lage ist katastrophal. Da gibt es keinen weiteren Superlativ mehr", so IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schreiber.
2 Bilder

Corona-Lockdown
"Große Enttäuschung" - IHK kritisiert Corona-Beschlüsse und sieht höchste Not

Die Aussagen "Die jetzigen Maßnahmen reichen nicht, sie sind nur ein Tropfen auf den heißen Stein" und "Die Politik hat die Rechnung ohne den Wirt gemacht" zeigten deutlich, was IHK-Präsident Heinz-Herbert Dustmann und IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schreiber von den Beschlüssen der Bundeskanzlerin und der Regierungschefs der Länder halten. "Die Notlage der Unternehmen ist noch nicht überall angekommen", sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schreiber zu den "Corona-Lockerungen" und zeigte...

  • Dortmund
  • 05.03.21
  • 1
Bundesumweltministerin Svenja Schulze übergibt einen Scheck in Höhe von 13,6 Mio. € an den DSW21-Vorstandsvorsitzenden Guntram Pehlke (2.v.r). DSW21-Verkehrsvorstand Hubert Jung (l.) überreicht ihr im Gegenzug das Markenjahr-Trikot von BVB und der 21-Gruppe im Beisein von Oberbürgermeister Thomas Westphal.
6 Bilder

DSW21 - Projekt StromFahrer in Dortmund
13,6 Mio. Euro für 30 Elektrobusse von Bundesumweltministerin Schulze

Bundesumweltministerin Schulze übergibt DSW21 Förderung für Projekt StromFahrer Ab Mitte 2022 werden 30 Elektrobusse durch Dortmund Fahren. Für die Finanzierung der Busse und der Ladinfraksturktur übergab Bundesumweltministerin Svenja Schulze DSW21 am Betriebshof Brünninghausen einen Förderbescheid über 13,6 Mio. € für das Projekt StromFahrer. Die Fördergelder stammen aus dem Programm des Bundesumweltministeriums. Weitere Fördermittel in Höhe von rund 4,2 Mio.€ könnten noch vom Land dazu...

  • Dortmund-Süd
  • 22.02.21
 In Abstimmung mit dem Gestaltungsbeirat errichtet Vonovia in Hörde Mehrfamilienhäuser.

Hörde
Zwölf barrierefreie Wohnungen - Vonovia baut zwei Mehrfamilienhäuser

Vonovia baut zwei Mehrfamilienhäuser mit zwölf neuen barrierearmen Wohnungen. Der Bau an der Unverhofft-und Wahrbuschstraße in Hörde gehe planmäßig voran, teilt das Unternehmen mit. Der Rohbau des ersten Gebäudes sei fertig, die Errichtung des zweiten laufe ebenfalls planmäßig an. Die Investitionen belaufen sich auf rund 3,2 Mio Euro. Mit diesen beiden Neubauten finde eine ganzheitliche Quartiersentwicklung ihren Abschluss, die eine energetische Sanierung der Bestandsgebäude, Aufstockungen und...

  • Dortmund-Süd
  • 18.02.21
Der Wilopark: neuer, digitaler Stammsitz des Technologiespezialisten auf 200 000 qm.
2 Bilder

Hörde
WILO eröffnet Stammsitz - 300 Mio Euro in die Zukunft investiert

Per Video-Botschaft gratulierten Bundeskanzlerin Merkel, Ministerpräsident Armin Laschet und die Minister Laumann und Pinkwart. Über 1.500 internationale Gäste aus Wirtschaft und Politik und WILO Mitarbeiter nahmen virtuell oder persönlich an der Eröffnung des neuen Stammsitzes teil. Oliver Hermes, Vorstandsvorsitzender und CEO der Wilo Gruppe erklärte, warum die Eröffnung des Wiloparks ein Meilenstein sei: „Die Neugestaltung des Wilo-Hauptsitzes stellt mit einem Investitionsvolumen von rund...

  • Dortmund-Süd
  • 16.02.21
Auf künftigen guten Wohnraum, vor allem für ältere Mitbürger mitten in Hombruch, wo die Menschen an allen Einrichtungen des Stadtteils teilhaben können, freut sich die stellvertretende Superintendentin Leonie Grüning.
2 Bilder

Hombruch
40 neue Wohnungen: Evangelischer Kirchenkreis baut barrierefrei

40 barrierefreien Wohnungen in fünf Gebäuden will der evangelische Kirchenkreis in Hombruch bauen und Wohnungswünschen im Süden damit nachkommen. Der Baubeginn ist im Herbst geplant. Gebaut wird zwischen der Straße Am Gemeindehaus und der Steinäckerstraße, wo früher einmal das Gemeindehaus der Kirchengemeinde gestanden hat. Der Evangelische Kirchenkreis Dortmund hat das Grundstück übernommen und plant die fünf Gebäude verbunden über Innenhöfe, ausgestattet mit einem Mehrzweckraum, der gemeinsam...

  • Dortmund-Süd
  • 11.02.21
Unter dem Titel „Schule macht stark – SchuMaS“ erarbeitet das Projekt Maßnahmen.
3 Bilder

TU Dortmund
Projekt für Schulen gegen Ungleichheit - Bund fördert fünf Jahre lang den Forschungsverbund

Gegen Ungleichheit in der Bildung arbeitet ein neuer Forschungsverbund, mit Prof. Susanne Prediger und Prof. Christoph Selter von der TU Dortmund. Der Bund fördert das Projekt mit 1,86 Millionen Euro für fünf Jahre. Erhöhter Sprachförderbedarf, große Personalfluktuation, armutsgefährdete Elternhäuser: Das sind einige der erschwerten Bedingungen, unter denen Schulen in sozial herausfordernder Lage arbeiten. Schlechtere Leistungen Im Ergebnis fallen die Leistungen Schüler dort schlechter aus....

  • Dortmund-Süd
  • 11.02.21
Ein Projekt des Fraunhofer Instituts soll Anwendungen auf Basis von Künstlicher Intelligenz (KI) für den Finanzsektor vorantreiben.

Barop
"Big Data Cluster" - 10 Millionen-Förderung für Fraunhofer Institut und Partner

Ein Projekt des Fraunhofer Instituts soll Anwendungen auf Basis von Künstlicher Intelligenz (KI) für den Finanzsektor vorantreiben. Foto: Fraunhofer Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund und elf weitere Projektpartner erhalten vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Fördermittel in Höhe von rund 10 Millionen Euro für das gemeinsame Forschungsvorhaben "Financial Big Data Cluster". Das Projekt soll Anwendungen auf Basis von Künstlicher Intelligenz...

  • Dortmund-Süd
  • 20.01.21
Lutz Schäffer (r.) wurde von den Mitgliedern des Verwaltungsrats einstimmig zum Nachfolger von Georg Keppeler (68) als alternierender Verwaltungsratsvorsitzender gewählt.

Einstimmige Wahl
Wechsel an der Spitze des AOK-Verwaltungsrats: Lutz Schäffer löst Georg Keppeler ab

Wechsel an der Spitze des Verwaltungsrats der AOK NORDWEST: Versichertenvertreter Lutz Schäffer (59) aus Dissen wurde von den Mitgliedern des Verwaltungsrats einstimmig zum Nachfolger von Georg Keppeler (68) als alternierender Verwaltungsratsvorsitzender gewählt. Lutz Schäffer bildet damit ab 1. Januar 2021 gemeinsam mit Johannes Heß (Arbeitgebervertreter) aus Paderborn die neue Verwaltungsratsspitze. Der neue alternierende AOK-Verwaltungsratsvorsitzende und Versichertenvertreter Lutz Schäffer...

  • Dortmund-Süd
  • 06.01.21
Hallo Welt: Ilyas mit Chefarzt Dr. Christoph Hemcke und Krankenpflegerin Gabriele Hosemann.

Hörde
Rekord am St.-Josefs-Hospital: Ilyas ist das 1000. Baby

Ilyas ist das kleine Advents-Wunder am St.-Josefs-Hospital Ilyas ist das Advents-Wunder 2020. Am Sonntag (13.12.) erblickte er um 6.07 Uhr als 1000. Geburt im Kreißsaal des St.-Josefs-Hospital das Licht der Welt. Für die junge Familie ist es das erste Kind. Chefarzt Dr. Christoph Hemcke gratulierte stellvertretend für das gesamte Team der Geburtshilfe und überraschte die glückliche Familie mit einem großen Blumenstrauß. In keinem anderen Jahr gab es mehr Geburten. Dr. Hemcke und sein Team...

  • Dortmund-Süd
  • 18.12.20
HWK-Ausbildungsberater Volker Rückert überreichte das Siegel an Geschäftsführer Achim Kluwe.

Handwerkskammer Dortmund dankt Betrieben mit neuer Auszeichnung
Siegel für Ausbilder

Ausbildungen von Mitgliedsunternehmen sollen jetzt mit einer neuen Auszeichnung stärker ins Licht gerückt werden: Dem Ausbildungssiegel der Handwerkskammer (HWK). Glas Kluwe GmbH gehört zu den ersten im Kammerbezirk. „Die Ausbildung eines jungen Menschen ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die Zeit und Energie im Unternehmen bündelt“, sagt HWK Präsident Berthold Schröder. „Mit dem Siegel möchten wir den Betrieben danken, die mit Ausbildung zur Fachkräftesicherung beitragen.“ Die Glas Kluwe...

  • Dortmund-Süd
  • 30.11.20
Digital mit Building Information Modeling plant Opländer am Phoenix-See den Unternehmenssitz als NRW Modell.

Opländer: Dortmunder Unternehmenssitz wird erstmals digital geplant und genehmigt
Am See beginnt die Zukunft

Zukunftsweisend wird der bevorstehende Neubau des Unternehmenssitzes der Louis Opländer Heizungs- und Klimatechnik. Erstmals erfolgen Planung und Genehmigung eines Unternehmenssitzes auf digitalem Wege. Gegenwärtig erfolgt die Planung auf Basis der modernen Methode des Building Information Modeling (BIM) in Form von digitalen Bauwerksmodellen. Daran schließt sich die digitale Einreichung und Bearbeitung des Bauantrages auf Basis von BIM-Modellen durch die Baugenehmigungsbehörde bei der Stadt...

  • Dortmund-Süd
  • 23.11.20
3 Bilder

Vorübergehender Umzug der GWG
Wohnungsbaugenossenschaft ab November am Luisenglück

Erst kürzlich hat die Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft Hombruch-Barop eG (GWG 1896) auf ihrer Mitgliederversammlung über die kontinuierlich positive Entwicklung der Genossenschaft berichtet. Nun steht ein Umzug der Geschäftsstelle von der Löttringhauser Straße ans Luisenglück an - aber nur vorübergehend. Der Bestand der GWG umfasst aktuell 1.020 Wohnungen in 170 Häusern an 14 Standorten in Hombruch. Jetzt ist es der Genossenschaft, die für passende und bezahlbare Wohnungen steht, in ihrem...

  • Dortmund-Süd
  • 26.10.20

Dortmund
Sparkasse schließt 14 Filialen: SB-Terminals und Geldautomaten bleiben erhalten

Die Sparkasse Dortmund hat mitgeteilt, dass sie 14 ihrer Filialen schließen wird. Somit wird es in Dortmund in Zukunft nur noch 23 Standorte mit persönlicher Beratung geben. Das teilte die Sparkasse am Donnerstag mit. Geschlossen werden demnach folgende Dortmunder Sparkassen-Filialen: Asseln, Augustinum, Berghofen, Betenstraße, Brechten, Eichlinghofen, Husen-Kurl, Lanstrop, Lichtendorf-Sölderholz, Oespel, Unionsviertel, Universität, Wellinghofen und Westerfilde. Diese Filialen waren bereits...

  • Dortmund
  • 09.10.20
11 Bilder

Rekordbeteiligung bei Mitgliederversammlung
GWG Hombruch Barop investiert 3.2 Mio. Euro und kündigt Umzug an

Präsenzveranstaltungen stellen Unternehmen in diesen Zeiten vor besondere Herausforderungen. Auch die diesjährige Mitgliederversammlung der Gemeinnützigen Wohnungsgenossenschaft Hombruch-Barop eG (GWG 1896) musste in diesem Jahr Corona-konform gestaltet werden. Bei rund 200 Teilnehmern, die teils zu Risikogruppen gehören, kein einfaches Unterfangen. Der Vorstand, bestehend aus Dirk Scheffler, Patrick Varney und Thorsten Schulenburg, hat sich lange beraten und alle Optionen geprüft. Am Ende war...

  • Dortmund-Süd
  • 06.10.20
Neue Akzente will Marthe Pflüger auf dem Schultenhof setzen. Sie kennt sich  in der Bio-Branche aus.
2 Bilder

Brünninghausen
Chefin auf dem Hof: Marthe Pflüger leitet jetzt den Schultenhof

Auf dem Awo Schultenhof kennt sie sich schon lange aus. Jetzt hat Marthe Pflüger (37) die Nachfolge von Landwirt Johannes Jüngst angetreten. Die neue Chefin ist keine Landwirtin, nach 20 Jahren in der Biobranche will sie nun hier neue Akzente setzen. Marthe Pflüger bringt nicht nur sprichwörtlich den richtigen Stallgeruch mit: Im Münsterland aufgewachsen, hatte sie von klein auf mit Tieren zu tun. „ Ich bin sehr ländlich groß geworden.“ Und auch das Soziale und die damit verbundenen Werte...

  • Dortmund-Süd
  • 16.09.20
Yvonne Bunk (li.) und Tanja Mai sind Ausbilderinnen beim Bildungskreis Handwerk, der bei der Friseur-Innung in Körne vielfältige Schulungen anbietet. Schüler werden dort intensiv in die Hygieneauflagen der Corona-Pandemie eingewiesen: Neben dem Tragen von Masken gehört dazu die Desinfektion von Arbeitsplatz und Werkzeug.Foto: Birkholz

Corona-Krise Dortmund
Mangelnde Disziplin: Friseure beklagen "Schwarze Schafe" bei Einhaltung von Corona-Auflagen

Eine Zunahme eigenmächtiger Lockerungen der Hygienebestimmungen beobachtet die Friseur-Innung Dortmund und Lünen bei „Schwarzen Schafen“ der Branche. Um mehr Kunden zu gewinnen und um Verluste der Vormonate auszugleichen, halten sich nach Erkenntnissen der Innung offensichtlich Betriebe seit längerem nicht mehr an die Vorgaben der Maskenpflicht, des Haarewaschens und der Desinfektion. Drohende zweite Welle „Angesichts steigender Fallzahlen und einer drohenden zweiten Infektionswelle ist das...

  • Dortmund
  • 21.08.20
Die Dortmunder Sparkassen Hauptstelle an der Kamp-/Katharinenstraße hat in der Woche durchgehend von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Sparkasse Dortmund öffnet ab Montag wieder länger
Filialen bieten gewohnte Zeiten und Angebote

Durch Sicherheitsvorkehrungen konnte die Sparkasse Dortmund ihren Geschäftsbetrieb, der in der Corona-Krise reduziert wurde, in den vergangenen Wochen wieder hochfahren. Ab Montag, 8. Juni, ist die Sparkasse an 23 Standorten wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten und mit dem kompletten Angebot da. „Die vergangenen Monate waren für uns alle herausfordernd“, sagt Vorstandsvorsitzender Dirk Schaufelberger. „Wir sind stolz, solch treue und verständnisvolle Kunden zu haben. Gemeinsam haben wir die...

  • Dortmund-City
  • 05.06.20
Startschuss für das Europäische Blockchain-Institut: Prof. Dr. Michael Henke (Institutsleiter des Fraunhofer IML), NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und Prof. Dr. Michael ten Hompel (geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer IML).

Europäisches Blockchain-Institut
7,7 Mio für Dortmunder Institut - Landesregierung fördert Technologie

Die Digitalisierung der Wirtschaft führt zu neuen Geschäftsmodellen und effizienteren Arbeitsprozessen. Dabei spielt die Blockchain-Technologie eine entscheidende Rolle. Um die technische Anwendung insbesondere in der Logistik voranzubringen, entsteht in Dortmund das Europäische Blockchain-Institut. Den Förderbescheid über 7,7 Millionen Euro hat jetzt Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart an Vertreter der Fraunhofer-Gesellschaft und der Technischen Universität Dortmund...

  • Dortmund-Süd
  • 08.05.20
Nur noch die Hauptstädte Ungarns und Bulgariens, Budapest und Sofia, wurden zuletzt im April von Wizz Air vom Dortmunder Flughafen in Wickede aus angeflogen.

Linienflugverkehr kommt im April am Flughafen Dortmund in Wickede fast zum Stillstand
Anzahl der Fluggäste sinkt auf 1,5 Prozent des Vorjahresniveaus

Den Dortmund Airport nutzten im April 2020 nur 3.576 Fluggäste. Die Anzahl der Passagiere sank damit auf 1,5 Prozent des Vorjahresniveaus. Die Flugbewegungen gingen im selben Zeitraum im Vergleich zum Vorjahresmonat um 76 Prozent auf 653 Bewegungen zurück. Besonders stark betroffen ist der Linienflugverkehr mit einem Rückgang von 96,8 Prozent. Einzig die Städte Budapest und Sofia wurden im regulären Linienflugverkehr im April noch vom Dortmund Airport aus angeflogen. Dies hat die Flughafen...

  • Dortmund-Ost
  • 05.05.20
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte heute in Düsseldorf die Wiederaufnahme der Soforthilfe-Auszahlungen ab Montag an. Foto: Land NRW/W. Meyer-Piehl

NRW-Wirtschaftsministerium stellt Anträge auf Soforthilfe erneut online
Soforthilfe soll ab Montag wieder ausgezahlt werden

Seit dem heutigen Freitagmittag kann die Corona-Soforthilfe wieder online beantragt werden. Das NRW-Wirtschaftsministerium hatte die Seite nach Betrugsversuchen in den letzten Tagen vom Netz genommen. Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte in einer Presserunde die Wiederaufnahme der Auszahlungen ab Montag, 20. April, an. Das Ministerium hatte das Verfahren am Gründonnerstag gestoppt, nachdem Betrüger versucht hatten, auf gefälschten Seiten Daten der Antragsteller abzufischen, um die...

  • Essen-Süd
  • 17.04.20
  • 1
Ab Freitag geht es mit der Corona-Soforthilfe weiter. Das sagte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) heute in Düsseldorf. Foto: Land NRW / W. Meyer-Piehl

Nach Stopp wegen Betrug mit gefälschten Web-Seiten
Ab Freitag gibt es wieder Corona-Soforthilfe

Ab Freitag dieser Woche (17.4.) will das Land NRW die Online-Anträge auf Soforthilfe für Kleinstbetriebe und Freiberufler wieder ins Netz stellen. Das sagte Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart am Dienstag  in Düsseldorf. Nach Betrugsversuchen mit gefälschten Antragsseiten hatte das Wirtschaftsministerium das Hilfsprogramm letzten Donnerstag vorerst gestoppt. Jetzt müsse die Hilfe schnell wieder aufgenommen werden, sagte Pinkwart: "Die Wirtschaft braucht schnelle Hilfe. Rund 14 Prozent der...

  • Essen-Süd
  • 14.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.