Dortmund - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Mit der neuen App GESA von Materna erfassen und melden  Patienten täglich ihren Status an das Gesundheitsamt. Das entlastet die Beschäftigten im Amt. Zum anderen können die Patienten die wichtigen Daten zu ihren Wunschzeiten eintragen und mithilfe der App übermitteln.
3 Bilder

Neue App für Corona-Virus-Quarantäne hilft Dortmunder Gesundheitsamt beim Überblick
Materna entwickelte GESA

Mehr als 730 Dortmunder haben während der Corona-Krise bereits eine Zeit lang in Quarantäne verbracht. Das Gesundheitsamt muss dabei stets den Überblick über den Status aller Patienten behalten und kritische Fälle identifizieren. Künftig geht dies deutlich einfacher: mit der von dem IT-Unternehmen Materna Information & Communications SE entwickelten Quarantäne-App GESA – die GesundheitsStatus App für Gesundheitsämter. Das Unternehmen Materna stellt der Stadt die Smartphone-App pro bono zur...

  • Dortmund-City
  • 28.05.20
Knochenjob: In der Schlachtung und Verarbeitung vom Fleisch arbeiten viele Menschen aus Osteuropa für Subunternehmen. Die Gewerkschaft NGG kritisiert die prekären Wohn- und Arbeitsbedingungen und fordert
vom Staat mehr Kontrollen in der Branche.

2,29 Euro für ein Pfund Hack: Nach Infektionen in Schlachthöfen fordert NGG regelmäßige Kontrollen
Fleisch darf keine Ramschware sein

2,29 Euro für ein Pfund Rinderhack: Mit solchen Dumping-Preisen werben Supermärkte in Dortmund – obwohl die Corona-Krise die Herstellung von Fleisch und Wurst eigentlich teurer machen müsste. Darauf weist die Gewerkschaft Nahrung Genuss-Gaststätten (NGG) hin. „Bei der Schlachtung und Zerlegung herrscht seit Jahren ein knallharter Wettbewerb – besonders zum Start der Grillsaison. Wohin dieser Preiskampf führen kann, zeigen die Corona-Ausbrüche in Schlachthöfen“, sagt Torsten Gebehart,...

  • Dortmund-City
  • 28.05.20
An der Zeche Zukunft, auf dem ehemaligen Gneisenau-Gelände des Werkhof Projektes in Derne, (v.l.n.r.): Christine Riesewieck, Mitarbeiterin im Ausbildungsprogramm NRW, Christina Groth, Standortleitung, sowie Sabrina Suberg, Mitarbeiterin im Ausbildungsprogramm NRW.
3 Bilder

Werkhof in Derne vermittelt 24 Ausbildungsplätze für Jugendliche mit Startschwierigkeiten
Als Azubi Fuß fassen

Ausbildungsbetriebe suchen passende Bewerber, junge Erwachsene suchen passende Ausbildungsbetriebe - oder überhaupt erst eine überzeugende Idee für den Einstieg ins Berufsleben. Das „Ausbildungsprogramm NRW. Gemeinsam Chancen eröffnen“ bringt beide zusammen. Jetzt wieder ab dem 1. Juni.  Auch in diesem Jahr vermittelt die Werkhof Projekt gGmbH wieder junge Menschen mit Startschwierigkeiten an Arbeitgeber, die einen zusätzlichen Ausbildungsplatz einrichten. Nunmehr zum dritten Mal in Folge....

  • Dortmund-Nord
  • 20.05.20
Die Geschäfte in Dortmund öffnen endlich wieder!

Shops öffnen endlich wieder!
In Dortmund geht das Leben endlich weiter

Die Corona Krise hat die ganze Welt fest im Griff. Auch hier in Deutschland mussten wir auf einiges verzichten. Schulen und Kindergärten, Friseure und sämtliche Geschäfte, die keine Lebensmittel anbieten, mussten geschlossen bleiben. Auch in Dortmund belebter Westernhellweg, der den Shoppingvictims mit zahlreichen Läden tollste Einkaufsmöglichkeiten gibt, sowie Shoppinggalerien waren für mehrere Wochen geschlossen. Doch die Menschen im Ruhrgebiet, die die Krise mit ihrem ganz besonderen...

  • Dortmund
  • 19.05.20
Anzeige
2 Bilder

Dortmund Westerfilde: Neues Grün für das Quartier

Bochum, 18.05.2020. Vonovia treibt die Neugestaltung des Wohnumfelds in Dortmund Westerfilde weiter voran: Den Quartiersplatz Süd im Viertel ziert nun eine neu gepflanzte Säulenkirsche. Weitere rund 50 heimische Laubbäume wurden an Vonovia Wohnhäusern an den Standorten Kiepeweg, Zum Luftschacht, Westerfilder Str. 33, Mosselde, Gerlachweg und Speckestraße gepflanzt. Die Sorten wurden nach ökologischen Aspekten ausgewählt: Es handelt sich um klimaresistente Bäume, die einen hohen...

  • Dortmund
  • 19.05.20
Auf dem gesamten Flughafengelände gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern.

Maßnahmen zum Schutz von Passagieren und Beschäftigten umgesetzt
Flughafen Dortmund auf Wiederaufnahme des Flugverkehrs vorbereitet

Der Dortmund Airport in Wickede hat die vergangenen Wochen genutzt, um sich auf die Wiederaufnahme des Flugverkehrs vorzubereiten. Er setzt dabei auf umfangreiche Hygienemaßnahmen, um Fluggästen ein sicheres Reisen auch während der Corona-Pandemie zu ermöglichen. „Der Schutz unserer Passagiere sowie aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle“, so Flughafen-Chef Udo Mager. „Die Maßnahmen, die wir ergriffen haben, dienen dazu, Flüge auch während der Corona-Pandemie...

  • Dortmund-Ost
  • 18.05.20
Der Einzelhandel ist immer noch in einer schwierigen Situation, so Thomas Schäfer, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Westfalen-Münsterland
2 Bilder

Handelsverband betont: Hilfszahlungen bleiben nötig
Einzelhandel in kritischer Phase

Die wöchentlichen Verbandsumfragen zu den Auswirkungen der Corona-Krise sprechen eine deutliche Sprache: Die meisten Betriebe sind weit davon entfernt, rentabel zu arbeiten. Überwiegend werden maximal gerade 60 % des Vorjahresumsatzes erzielt. Zwar sinkt nach Angaben des Handelsverbandes Westfalen-Münsterland wöchentlich die Zahl derer, die derzeit eine sehr große oder eine große Gefahr der Geschäftsaufgabe sehen, ohne zusätzliche finanzielle Unterstützung geht jedoch vielen Unternehmen bald...

  • Dortmund-City
  • 18.05.20
DSW21 setzt auf 10-Minuten-Takt und will durch mehr Fahrten Abstand ermöglichen DSW21 setzt künftig mehr Busse ein als vor Corona.

DSW 21 reagiert auf Lockerungen im gesellschaftlichen Leben
Ab sofort rollen mehr Busse als zuvor

Die Lockerungen in vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens gehen weiter, Schüler kehren schrittweise in die Schulen zurück. Seit  Montag ( 18.Mai) hat der Busbereich bei DSW21 noch einmal zugelegt: Mit Taktverdichtungen, Kapazitätserweiterungen und zusätzlichen Einsatzwagen werden rund 104 Prozent des Angebots vor der Corona-Pandemie erreicht. Damit soll es Fahrgästen möglich sein, Abstand zu halten. Aktuell fahren die Busse im gewohnten Fahrplan, ergänzt durch Verstärkungen im...

  • Dortmund-City
  • 18.05.20
Der Brackeler Wochenmarkt zwischen Hellweg und Oberdorfstraße wird vorgezogen (Archivbild).

In Brackel, Scharnhorst und Aplerbeck
Wochenmarkt-Verlegungen aufgrund von Christi Himmelfahrt

Das Ordnungsamt der Stadt Dortmund informiert darüber, dass die Wochenmärkte in Brackel, Scharnhorst und Aplerbeck anlässlich des gesetzlichen Feiertages Christi Himmelfahrt von Donnerstag, 21. Mai, auf Mittwoch, 20. Mai, vorverlegt werden. Diese Märkte werden dann zusammen mit den regulären Mittwochsmärkten durchgeführt. Der Einkauf auf den Wochenmärkten ist zu den bekannten Öffnungszeiten von 7 Uhr bis 13 Uhr und auf dem Hansa Markt von 7 Uhr bis 14 Uhr möglich. Es wird ausdrücklich...

  • Dortmund-Ost
  • 18.05.20
Das Foto zeigt (v. l.) Janina Monka und Bärbel Uhlmann im Garten des Hospiz Am Ostpark.

Im Hospiz Am Ostpark von Bethel.regional in der Oststadt
Leitungswechsel: Janina Monka folgt Bärbel Uhlmann

Im Hospiz Am Ostpark an der Von-der-Tann-Straße verabschiedet sich am Mittwoch, 20. Mai, Bärbel Uhlmann, seit der Eröffnung im Oktober 2013 Leiterin des zu Bethel.regional gehörenden Hospizes am Rande der Oststadt, nach 17 Jahren Hospizarbeit in Dortmund in den Ruhestand. Uhlmann blickt dankbar auf viele Begegnungen mit Kooperationspartnern, Gästen und ihren Zugehörigen sowie Förderern der Hospizarbeit zurück. Bärbel Uhlmann engagierte sich neben der Leitung des Hospizes auch in vielen...

  • Dortmund-Ost
  • 15.05.20

Neben Telefon und Mailkontakt
DAK hat wieder geöffnet

Die DAK-Gesundheit in Dortmund hat ihre Türen wieder geöffnet. Neben Telefon und E-Mail bietet die Krankenkasse jetzt auch wieder persönliche Beratung in ihrer Filiale an. Dabei wird der Gesundheitsschutz sichergestellt, Trennwände aus Acrylglas wurden installiert und es gilt Maskenpflicht für Besucher und die üblichen Abstands-und Hygieneregeln. Die DAK-Gesundheit reagiert somit auf Beschlüsse von Bund und Ländern zur schrittweisen Lockerung der Corona-Bestimmungen. „Für viele Menschen...

  • Dortmund-City
  • 14.05.20
Bei einer gemeinsamen Veranstaltung in der CNC-Werkstatt des BKH in Körne gab es letzte aktuelle Informationen vor dem Neustart der Umschulungen tags darauf.

Bildungskreis Handwerk e.V. in Körne nimmt Betrieb im Schulungszentrum wieder auf
Neustart für Umschulungen

Für einen Großteil der 170 Umschüler*innen des Bildungskreises Handwerk e.V. (BKH) in Körne läuft seit Anfang Mai wieder der Unterricht im Schulungszentrum an der Langen Reihe. Unter strengen Hygienevorgaben. Vor dem Re-Start standen für den gemeinnützigen Bildungsträger im Verbund mit der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen umfangreiche Vorbereitungen auf dem Programm. Neben organisatorischen und logistischen Maßnahmen, die die vorgeschriebenen Abstands- und Hygieneregelungen...

  • Dortmund-Ost
  • 11.05.20
 Auf der S1 zwischen Dortmund und Solingen sowie der S4 zwischen Unna und Lütgendortmund bleiben weiter Fahrzeuge vom Typ ET 422 im Einsatz.

DB Regio NRW fährt die S-Bahn-Linien S1 und S4 bis 2031
Langfristiger Auftrag schafft Planungssicherheit

Es ist Fakt: DB Regio NRW fährt bis 2031 die S-Bahn-Linien S1 und S4. Mit der S1 wird DB Regio damit weiterhin die S-Bahn mit den meisten Fahrgästen in NRW betreiben. Auch die S 4 von Dortmund nach Unna bleibt im Angebot von DB Regio. „Mit der Entscheidung von VRR und NWL haben wir mit der S1 eine der bedeutendsten S-Bahnlinien in NRW zurückgewonnen. Ein ganz großer Dank gilt den Regio-Mitarbeitern. Ohne deren unermüdlichen Einsatz hätten wir uns sicherlich nicht durchsetzen können....

  • Dortmund-City
  • 11.05.20
Der Dortmunder Verwaltungsvorstand entschied im Rathaus schnell den Busunternehmen, die vor der Krise Kinder zur Schule gefahren haben, zu helfen, um ihr wirtschaftliches Überleben zu sichern.

Schulschließungen und Reiseverbot bringen Dortmunder Schulbusunternehmen in Schwierigkeitenn
Schnelle Hilfe für Bus-Firmen

Durch die Schulschließungen ist den Schulbusunternehmen ein großer Teil der Aufträge weggebrochen. Parallel kam auch das Reisegeschäft komplett zum Erliegen. Trotz staatlicher Hilfen droht daher vielen Unternehmen das Aus. Der Verwaltungsvorstand entschied den Vorschlag, den Unternehmen die Hälfte der ausgefallenen Fahrten zu zahlen, als Dringlichkeitsentscheidung an die politischen Gremien weiterzuleiten. „Wie auch bei anderen Unternehmen ist bei den Betreibern von Schulbusunternehmen von...

  • Dortmund-City
  • 11.05.20

Betrieb Dortmunder Kitas wird sichergestellt
Zuschüsse für Kitas

Träger von Kindertageseinrichtungen bekommen ihre Betriebskostenzuschüsse weiterhin in voller Höhe, auch wenn die Kitas derzeit nicht vollständig in Anspruch genommen werden können. Auch die Kindertagespflege wird weiter finanziert. Damit kann der Kita-Betrieb sichergestellt und das Gehalt der Beschäftigten ohne Abzüge weitergezahlt werden. Dies entschied der Verwaltungsvorstand. Auch die Förderung für Brückenprojekte läuft weiter, wie das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und...

  • Dortmund-City
  • 11.05.20
Startschuss für das Europäische Blockchain-Institut: Prof. Dr. Michael Henke (Institutsleiter des Fraunhofer IML), NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und Prof. Dr. Michael ten Hompel (geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer IML).

Europäisches Blockchain-Institut
7,7 Mio für Dortmunder Institut - Landesregierung fördert Technologie

Die Digitalisierung der Wirtschaft führt zu neuen Geschäftsmodellen und effizienteren Arbeitsprozessen. Dabei spielt die Blockchain-Technologie eine entscheidende Rolle. Um die technische Anwendung insbesondere in der Logistik voranzubringen, entsteht in Dortmund das Europäische Blockchain-Institut. Den Förderbescheid über 7,7 Millionen Euro hat jetzt Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart an Vertreter der Fraunhofer-Gesellschaft und der Technischen Universität Dortmund...

  • Dortmund-Süd
  • 08.05.20
Nicht nur Heimleiterin Sybille Poreda vom Seniorenwohnpark Burgholz freut sich über die blühende Überraschung, die Julian Heise (l.) und Frank Henning von der Bauhaus Geschäftsleitung in der besuchsbeschränkten Zeit den Senioren brachten.

Ab Muttertag dürfen Senioren wieder in Pflegeheimen besucht werden
Wegen des Besuchsverbots bringt Bauhaus Dortmunder Senioren Blumengrüße

Im Rahmen einer bundesweiten Aktion unter dem Motto „BAUHAUS spendet Frühlingsgrüße“ schenkte BAUHAUS Dortmund-Bornstraße den Bewohnern und der Belegschaft der Einrichtung Seniorenwohnparks Burgholz 140 Topfblumen aus dem breiten Spektrum des Stadtgartens. Aktion als Zeichen der Gemeinschaft Soziales Engagement ist für BAUHAUS seit der Unternehmensgründung vor 60 Jahren wichtig. Gerade in Zeiten von Corona gilt es aktiv zu handeln. Denn Corona-Zeiten sind außergewöhnliche Zeiten, in denen...

  • Dortmund-City
  • 07.05.20

IHK NRW sammelt Hersteller von Schutzausrüstung
Datenbank für Schutz

Die IHK hat eine Datenbank für Anbieter von Schutzausrüstung eingerichtet. Auf protectx.online können sich Hersteller und Händler kostenfrei registrieren. 300 Firmen haben es bereits getan. Viele Einzelhandelsbetriebe, Industrieunternehmen, aber auch öffentliche Träger haben derzeit einen erhöhten Bedarf an Schutzausrüstung, wie Masken, Schutzwände oder Handschuhe. Oft gestaltet sich die Suche nach Anbietern dieser Ausrüstung aufwendig. Mit der Datenbank ProtectX wird dieses Problem nun...

  • Dortmund-City
  • 07.05.20
Nur noch die Hauptstädte Ungarns und Bulgariens, Budapest und Sofia, wurden zuletzt im April von Wizz Air vom Dortmunder Flughafen in Wickede aus angeflogen.

Linienflugverkehr kommt im April am Flughafen Dortmund in Wickede fast zum Stillstand
Anzahl der Fluggäste sinkt auf 1,5 Prozent des Vorjahresniveaus

Den Dortmund Airport nutzten im April 2020 nur 3.576 Fluggäste. Die Anzahl der Passagiere sank damit auf 1,5 Prozent des Vorjahresniveaus. Die Flugbewegungen gingen im selben Zeitraum im Vergleich zum Vorjahresmonat um 76 Prozent auf 653 Bewegungen zurück. Besonders stark betroffen ist der Linienflugverkehr mit einem Rückgang von 96,8 Prozent. Einzig die Städte Budapest und Sofia wurden im regulären Linienflugverkehr im April noch vom Dortmund Airport aus angeflogen. Dies hat die Flughafen...

  • Dortmund-Ost
  • 05.05.20
Hanspeter Rundholz ist 80 Jahre alt geworden.

Brackeler Bauunternehmer hat am 3. Mai Geburtstag gefeiert
Hanspeter Rundholz ist 80 Jahre alt geworden

Der Brackeler Bauunternehmer Hanspeter Rundholz ist am gestrigen Sonntag, 3. Mai, 80 Jahre alt geworden. Als einziger Sohn des Unternehmensgründers Peter Rundholz führte der gelernte Maurer und Diplom-Ingenieur von 1967 bis 1997 die Geschäfte der Rundholz Bauunternehmung in Brackel. In dritter Generation beschäftigt Sohn Stefan Rundholz heute rund 100 fest angestellte Mitarbeiter. In seiner Freizeit widmete sich der Geburtstagsjubilar über viele Jahre dem Tennissport, er war Vorsitzender...

  • Dortmund-Ost
  • 04.05.20
Stühle hoch: Kaum eine Branche ist so stark von den Corona-Einschränkungen betroffen wie die Gastronomie und Hotellerie. Die Gewerkschaft NGG fordert Hygienepläne und Gefährdungsbeurteilungen, bevor Lokale wieder öffnen.

4.557 Anträge auf Kurzarbeitergeld in Dortmund bis Ende April
Jede 3. Firma in Kurzarbeit

Mit Kurzarbeit durch die Krise: In Dortmund hat seit Beginn der Coronavirus-Pandemie mehr als ein Drittel aller Unternehmen (36 Prozent) Kurzarbeit angemeldet. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit. Die NGG beruft sich hierbei auf neueste Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA). Danach haben bis Ende April 4.557 der insgesamt 12.779 Betriebe in der Stadt Kurzarbeitergeld bei der BA beantragt. Zum Vergleich: Zu Beginn der Corona-Krise im März waren es noch 376 Firmen....

  • Dortmund-City
  • 04.05.20
Mehr Busse und Bahnen schickt DSW21 in Dortmund auf die Strecke und setzt auch auf eine flexible Verstärkung des Angebots, damit im öffentlichen  Nahverkehr Abstand gehalten werden kann.

DSW21 verstärkt Angebot in Dortmund ab dem 4. Mai flexibel
Mehr Busse und Bahnen unterwegs

Weiter optimieren will das Dortmunder Verkehrsunternehmen DSW21 diese Woche sein Angebot bei Bussen und Bahnen. Und zwar, wie der Vorstandsvorsitzende Guntram Pehlke betont, „völlig unabhängig davon, welche Beschlüsse die Bundes- und Landespolitik in den nächsten Tagen zu Lockerungen in der Corona-Pandemie fasst“. Schon zur teilweisen Wiederaufnahme des Schulunterrichts hatte DSW21 das Angebot aufgestockt.  Die großen Kapazitäten erlauben es den Fahrgästen im Regelfall, Abstand zu wahren....

  • Dortmund-City
  • 04.05.20
Im modernen, hellen Neubau präsentiert ALDI jetzt an der Joachimstraße in der Innenstadt-West übersichtlich mit breiten Gängen sein Sortiment. Geöffnet hat der neue ALDI Montag bis Samstag von 7 bis 21 Uhr.

ALDI eröffnet in Dortmund neuen Markt an der Joachimstraße nach Abriss und Neubau
Rundum neues Filialkonzept

Komplett neu gebaut und wieder eröffnet hat ALDI den Markt an der Joachimstraße 4 in Dortmund-Mitte. Auf rund 800 qm findet sich das komplette ALDI Sortiment mit großem Frischebereich im hellen Neubau. Filialverantwortlicher Ahmet Tasdemir freute sich bei der Eröffnung: ,,Die letzten Wochen waren sehr arbeitsintensiv, aber es hat sich gelohnt. Die neue Filiale schaut wirklich klasse aus." Neben großen  Fensterfronten, einem hellen Licht- und Farbkonzept sowie breiten Gängen ist die ...

  • Dortmund-City
  • 04.05.20
Restaurants,  Gaststätten und Hotels sind seit Wochen 
zu. Die Beschäftigten kämpfen mit enormen Lohneinbußen, warnt die Gewerkschaft  Nahrung-Genuss-Gaststätten in Dortmund.

NGG Dortmund fordert: Kurzarbeitergeld in der Gastronomie aufstocken
Beschäftigte leiden unter Lohneinbußen

Seit Wochen in der Corona-Krise haben Kellner, Köche und Hotelangestellte in Dortmund mit extremen Lohneinbußen zu kämpfen. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) fordert eine deutliche Aufstockung des Kurzarbeitergeldes. „Mit 60 Prozent des bisherigen Lohns auszukommen, ist im Gastgewerbe ein Ding der Unmöglichkeit. In NRW bleiben einem gelernten Koch ohne Kinder in Vollzeit am Monatsende nicht einmal 900 Euro“, rechnet NGG-Geschäftsführer Torsten Gebehart vor. Dies setze jedoch ...

  • Dortmund-City
  • 03.05.20
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.