Baseball: Die jüngsten der Wanderers geben alles in Verl

Anzeige
Deniz Ljatifi sichert die FirstBase (Foto: Markus Feistel)
Die Minis der Dortmund Wanderers verschlug es heute nach Ostwestfalen zu den Verl Yaks. Nachdem David Olbrich kurzfristig wegen Krankheit absagen musste und Justin Papkalla wieder ins Team zurück gefunden hatte, reisten die Dortmunder nur mit 8 statt den benötigten 9 Spielern an.

Trotz des numerischen Nachteils spielten die Dortmunder beherzte Offensiven und solide Verteidigungen. Die bewährte Aufstellung im Infield zeigt sich erneut als Trumpf der Wanderers. Deniz Ljatifi war am ersten Base eine Bank. Die Zuspiele kamen meist aus dem Middle Infield (Jasper Duenbostell und Noah Belmkaddem), sowie vom Pitcher Phil Schubert. Am dritten Base sicherte Justin Papkalla und hinter der Platte war Ben Feistel im Einsatz. Das Außenfeld (LF: Lukas Schmidt, RF: Lisa Marie Klute) war im ersten Spiel kaum gefordert. Nach 5 Innings ging der Sieg mit 5 - 13 an Dortmund.

Das zweite Spiel stellt sich ähnlich dar. Die Aufstellung war identisch, lediglich die Schlagreihenfolge wurde leicht verändert. Verl hatte bis zum letzten Durchgang kaum Mittel gegen das Infield der Wanderers vorzuweisen. Dann jedoch gelang dem kleinsten Spieler der Yaks ein Hit, der ebenfalls auch noch einen Punkt über die Platte brachte. Mit 4 - 11 ging dann auch das zweite Spiel an Dortmund.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.