Baseball: Wanderers Jugend unterliegt verstärkten Untouchables

Anzeige
Das Jugendteam der Wanderers mit Coach Börner (Foto: Dortmund Wanderers)
Leider gelang es am vorletzten Wochenende der Jugendmannschaft des 1.Ligisten Dortmund Wanderers nicht, sich für die Deutsche Meisterschaft in Regensburg zu qualifizieren.
Die Neuzugänge der Paderborn Untouchables um Coach Björn Schonlau erwiesen sich als echte Verstärkung. National Pitcher Paul Hellwege machte einen glänzenden Job auf dem Mound und hielt die Wanderers Offense mit Hilfe seiner Defense weitgehend unter Kontrolle.
Auf Dortmunder Seite startete Nils Michaelis auf dem Mound, auch der Dortmunder Pitcher machte einen richtig guten Job. Doch trotz exzellenter Defense musste das Team um die Coaches Börner und Görich insgesamt 7 Runs hinnehmen und die Wanderers verloren das erste Spiel mit 0-7.
„Leider spiegelt das Ergebnis in keiner Weise den Spielverlauf! Unser Team war hellwach und machte ein richtig gutes Spiel. Diese Hits der U’s waren einfach nicht zu verteidigen.“, so Headcoach Marcus Börner.
Im zweiten Spiel des Tages setzten die Dortmunder auf Björn Kühn als Starting Pitcher, der sehr gut für Dortmund startete. Ebenso die Offense, nach dem 1. Inning lagen die Wanderers mit 2-0 in Führung. Allen war klar, um noch eine minimale Chance zu wahren, musste dieses Spiel gewonnen werden. Im 2. Inning gelang es den Untouchables jedoch sich besser auf Kühn einzustellen und das 3. und 4. Inning hatten es in sich! Mit einer Reihe von Hits und zwei kleinen Fehlern der Wanderers zog Paderborn davon.
Mit einem 3-10-Rückstand ging es in die letzte Offense für die Wanderers.
Es gelang dem Team zwar noch zu Punkten, aber am Ende reichte es nicht mehr dieses Spiel zu drehen und die Paderborner entschieden auch das zweite Spiel mit 5-10 für sich.
„Kompliment an die Untouchables, ihr wart einfach besser. Es ist natürlich schon eine bittere Pille für uns, gegen einen Gegner anzutreten, der die Möglichkeiten hat sich am Ende so zu verstärken. Aber zu sehen auf welchem Niveau unser Team im ersten Jahr mithalten kann, ist sensationell!! Wir fokussieren uns nun auf die beiden noch verbleibenden Doppelspieltage (am 12.9.15 in den Rheinauen gegen die Bonn Capitals) um uns Platz zwei in der Staffelmeisterschaft zu sichern. Wir können verdammt Stolz auf unser Team sein, im ersten Jahr der Jugend Verbandsliga so stark aufzutreten.“, so Börner.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.