Ferienspiele in deutlich anderer Form

Anzeige
Freuen können sich die Kinder auf die Ferienspiele, wie hier 2014 in Wickede. Nur werden sie in anderer Form ablaufen. (Foto: Schmitz)
Dortmund: BRAUKS |

Komplett ausfallen werden sie nicht, aber die Angebote werden anders ausfallen als aus den vergangenen Jahren gewohnt.

Auf der Bezirksvertretungssitzung in Brackel erklärte Jugendpfleger Jörg Bitter, dass durch den vierwöchigen Erzieherstreik mit den freiberuflichen Mitarbeitern keine Verträge abgeschlossen werden konnten. Diese hätten sich schon anderweitig Stellen gesucht.

In Wickede wird es daher in der Jugendfreizeitstätte an der Bremmenstraße 8 als Alternative ein offenes Angebot geben. Da dort weniger Platz ist, wird es kein Elterncafé und auch kein Essensangebot geben. Auch die Flüchtlingskinder von der Morgenstraße sollen in die Planung miteinbezogen werden, regte Czierpka an.

Auch in Brackel wird es Einschränkungen geben. Durch den Streik ist kein Anmeldeverfahren möglich, daher werden die Spiele ausfallen. Die Möglichkeiten beschränken sich auf ein Offenes Angebot ohne Mittagessen. Es werde wohl nur Snacks für die teilnehmenden Kinder geben, so Bitter. Aus Verwaltungsgründen werde man auch von einer Teilnahmegebühr absehen.

Durch die Entscheidung, ein abgespeckte Ferienspiele anzubieten, werden 5700 Euro, die schon bewilligt waren, an die Bezirksvertretung zurückgegeben. Spenden von Firmen und Organisationen werden ebenfalls zurückerstattet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.