Hanspeter und Hildegard Rundholz feiern Gold-Hochzeit

Anzeige
Hildegard und Hanspeter Rundholz von der gleichnamigen Bauunternehmung in Dortmund-Brackel feieren am heutigen 2. Mai das Jubelfest der Goldenen Hochzeit. (Foto: Rundholz)
Dortmund: Rundholz Bauunternehmung |

Goldene Hochzeit im Hause Rundholz: An einem Montag, am 2. Mai 1967, gaben sich Hildegard und Hanspeter Rundholz das Ja-Wort im Kloster Oehlinghausen in Arnsberg. Vor 50 Jahren übernahm Hanspeter Rundholz zudem die Geschäftsleitung der elterlichen Bauunternehmung.

Seite an Seite entwickelte das Ehepaar die Rundholz Bauunternehmung zu einem kompetenten Partner für die Realisierung schlüsselfertiger Objekte im Wohnungs-, Industrie- und Verwaltungsbau. So sorgte es für ein solides und stetiges Wachstum der Firma, selbst in den für die Baubranche schwierigen 80er- und 90er-Jahren.

Seit 1997 leitet Sohn Stefan das Familienunternehmen mit Firmensitz in Brackel in der dritten Generation. „Meine Eltern bringen noch heute ihre Erfahrung und ihr Know-how in die tägliche Arbeit ein“, so Stefan Rundholz. Tochter Bettina entschiede sich ebenso für eine berufliche Laufbahn in der Brackeler Bauunternehmung. „In ihrer Freizeit pflegen meine Eltern ihren großen Freundeskreis und reisen gerne."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.