Körner Bürgerschützen trauern um Helga-Doris Schielmann

Anzeige
Helga-Doris Schielmann ist tot. (Foto: BSV Körne)
Dortmund: Körne |

Die Nachricht löste – kurz vor der Vereinsmeisterschaft – große Betroffenheit beim Bürgerschützenverein (BSV) Körne aus: Die Grünröcke trauern um Schützenschwester Helga-Doris Schielmann, die bereits am 6. Oktober, „im Alter von nur 66 Jahren und nach einer langen, mit sehr viel Geduld ertragenen Krankheit“, so der BSV-Vorstand um Monika Schüring, verstorben ist.

Schielmann gehörte seit 1973 42 lange Jahre dem BSV an, stellte dem Verein ihre Schaffenskraft als Schriftführerin und auch in anderen Funktionen zur Verfügung. Sie war Sie eine der Mitbegründerinnen der BSV-Frauenschießgruppe und nahm an vielen Vereins-, Kreis- und Bezirksmeisterschaften und Pokalwettkämpfen im Luftgewehrschießen teil und errang diverse Meistertitel. 1989 und 1996 war Helga-Doris Schielmann Kompanie-Eintagskönigin zusammen mit Ehemann Rolf.

Für ihre Verdienste um den Verein und das Schützenwesen wurde sie 1980 mit der goldene Verdienstnadel des Westdeutschen Schützenbundes (WSB), 1999 mit der goldenen Ehrennadel des WSB ausgezeichnet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.