Trauer

Beiträge zum Thema Trauer

Ratgeber
Eine neue Trauergruppe bietet die Schwangerschaftsberatung der Caritas Recklinghausen ab Montag, 9. November, 17.30 Uhr im Pfaarsaal/Pfarrgarten St. Peter (Kirchplatz 4) an. Die Gruppe richtet sich an Mütter und Väter, die in der frühen oder späten Schwangerschaft sowie während oder unmittelbar nach der Geburt ein Kind verloren haben.

Monatliche Termine / Nächstes Treffen: Montag, 9. November, 17.30 Uhr Pfaarsaal/Pfarrgarten St. Peter (Kirchplatz 4)
Neue Caritas-Trauergruppe für Eltern in Recklinghausen

Eine neue Trauergruppe bietet die Schwangerschaftsberatung der Caritas Recklinghausen ab Montag, 9. November, 17.30 Uhr im Pfaarsaal/Pfarrgarten St. Peter (Kirchplatz 4) an. Die Gruppe richtet sich an Mütter und Väter, die in der frühen oder späten Schwangerschaft sowie während oder unmittelbar nach der Geburt ein Kind verloren haben. Wenn ein Kind stirbt, gerät die Welt der Familie aus den Fugen. Verstirbt das Kind noch im Mutterleib, kommt erschwerend hinzu, dass es nur wenige gemeinsame...

  • Recklinghausen
  • 28.10.20
Vereine + Ehrenamt

König von 75 bis 77
Dorstener Altstadtschützen trauern um Rolf Bücker sen.

Die Schützen des Allg. Bürger-Schützen-Vereins Dorsten trauern um ihren Schützenbruder und ehemaligen Schützenkönig Rolf Bücker sen., der im Alter von 78 Jahren am 18. Oktober verstorben ist. Rolf Bücker sen. war 60 Jahre Mitglied des Schützenvereins und war zuletzt in der II. Kompanie ein aktiver Schütze. Er regierte als Schützenkönig von 1975 bis 1977 mit Schützenkönigin Ute Stoffel die Dorstener Altstadtschützen. Die Dorstener Altstadtschützen werden Rolf Bücker sen. stets in Ehren...

  • Dorsten
  • 26.10.20
Kultur
Am kommenden Freitag um 18 Uhr gibt in der Kleinen Kirche an der Böllenstege eine Andacht für Menschen in Trauer.

Von der ev. Kirchengemeinde Kleve
Andacht für Trauernde

Wie jeden vierten Freitag im Quartal wird auch jetzt wieder am kommenden Freitag, 23. Oktober, um 18 Uhr in der Kleinen Kirche an der Böllenstege eine Andacht für Menschen in Trauer angeboten. Die Evangelische Kirchengemeinde Kleve lädt hierzu ein. Die Form der Andacht ist schlicht, mit Musik, Texten und Stille. Für jeden Verstorbenen wird eine Kerze angezündet und es können ein paar Worte gesprochen werden. Die Andacht dauert etwa 30 Minuten. Es gelten die üblichen Hygieneregeln - Abstand...

  • Kleve
  • 19.10.20
Vereine + Ehrenamt

HBL Schützen trauern - Willi Wittfeld verstorben

Der Schützenverein Holzen-Bösperde-Landwehr 1857 e. V. hat ein beliebtes Ehrenmitglied verloren. Willi Wittfeld aus Bösperde verstarb am Freitag, 09. Oktober 2020, im Alter von 84 Jahren. Bereits mit 14 Jahren trat er 1950 dem Schützenverein als Mitglied bei und war seit 1957 aktiv in der 3. Kompanie.1982, nach 25-jähriger aktiven Zeit, wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Von 1976 bis 1987 war Willi Wittfeld stellvertretender Kompanieführer der 3. Kompanie und wurde dadurch 1976 zum...

  • Menden (Sauerland)
  • 19.10.20
LK-Gemeinschaft

Übrigens
„Leben bis zuletzt“

Sterben, Tod, Trauer und das Reden darüber dürfen kein Tabu sein. Das hat sich inzwischen in unserer Gesellschaft gefestigt. Wesentlichen Anteil daran hat die Arbeit der Hospizbewegungen. Am heutigen Deutschen Hospiztag soll deshalb ganz besonderes daran erinnert werden, dass viele ehrenamtliche Menschen auch in unserer Stadt dazu beitragen, dass Todkranke und Sterbende ihre letzten Lebenstage in Würde und voller zutraulicher Menschlichkeit erleben können. Laut Umfragen möchten etwa 90...

  • Duisburg
  • 14.10.20
LK-Gemeinschaft
Andrea Braun-Falco, Anita Scholten und Helga Jochem-Balshülsemann (v.l.) von der Hamborner Hospizbewegung haben den Welthospiztag und den heutigen Deutschen Hospiztag stets dazu genutzt, öffentlich auf ihre Arbeit aufmerksam zu machen. Das ist in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich. Sie und die weiteren Organisationen in Duisburg haben aber andere Wege gefunden.
Foto: Reiner Terhorst
2 Bilder

Heute ist „Deutscher Hospiztag“
„Das Sterben in das Leben integrieren“

Am Samstag war Welthospiztag, und am heutigen Mittwoch soll wie seit genau 20 Jahren immer am 14. Oktober der Deutsche Hospiztag nachhaltig ins Bewusstsein der Menschen rücken, wie wichtig die Begleitung sterbender Menschen und ihrer Angehörigen ist. Auch in Duisburg gibt es engagierte Menschen, die zumeist ehrenamtlich und bestens vorbereitet diese Aufgaben mit großem Einfühlungsvermögen wahrnehmen. Wurde der Deutsche Hospiztag in den vergangenen Jahren auch in unserer Stadt oft dazu...

  • Duisburg
  • 14.10.20
Politik
Dieter Trautmann als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins im Jahr 1986.
Foto: Stadtarchiv Monheim

Ehemaliger Monheimer Ratsherr starb im Alter von 90
Trauer um Dieter Trautmann

Der Monheimer Kommunalpolitik hatte sich Dieter Trautmann über Jahrzehnte hin verschrieben. Der ehemalige Ratsherr und Kreistagsabgeordnete starb, wie erst jetzt bekannt wurde, am 6. August im Alter von 90 Jahren. Schon von 1970 an, bis zur Eingemeindung Monheims nach Düsseldorf 1974, gehörte Trautmann dem Rat an. Nachdem Monheim wieder selbstständig geworden war, setzte der Sozialdemokrat von 1976 bis 1979 sein politisches Engagement fort. Haushalts- und Finanzfragen interessierten ihn...

  • Monheim am Rhein
  • 09.10.20
Politik
Manfred Erdtmann (Kamener Bürgermeister von 1992 bis 2003, l.) erhielt 2003 vom damaligen Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Peer Steinbrück, den Verdienstorden des Bundeslandes. Foto: Kamener Stadtarchiv
3 Bilder

Stadt Kamen legt Kondolenzbuch aus
Trauer um Manfred Erdtmann

Die Stadt Kamen trauert um ihren ehemaligen Bürgermeister Manfred Erdtmann, der am Dienstag, 6. Oktober, im Alter von 85 Jahren verstorben ist. Um den Bürger*Innen die Möglichkeit zu geben, den Hinterbliebenen ihr Beileid auszusprechen und ihnen persönliche Gedanken und Erinnerungen mitzuteilen, legt die Stadt bis zum 16. Oktober im Eingangsbereich des Rathauses, Rathausplatz 1, ein Kondolenzbuch aus. Mit großer Trauer und tiefer Betroffenheit haben Rat und Verwaltung die Nachricht seines...

  • Kamen
  • 09.10.20
Ratgeber

Aktionstag soll die Traurigkeit ein wenig lindern
Hilfe für trauernde Kinder

Schwierige Zeiten, wie der Verlust eines nahen Familienmitgliedes, lassen viele Fragen, Ängste und Traurigkeit aufkommen. Häufig tut es gut zu wissen, dass diese Zeit nicht alleine bewältigt werden muss. Die Aktionstage des Zentrums für Trauerarbeit sollen Kindern und ihren Angehörigen den Austausch mit anderen Personen in ähnlichen Situationen ermöglichen. In der Arbeit mit Kleingruppen stellt das Team des Vereins einen geschützten Rahmen zur Verfügung. Es handelt sich hierbei um...

  • Hattingen
  • 08.10.20
LK-Gemeinschaft
Das Foto aus dem Jahr 2009 zeigt Joachim Hasley mit seiner Frau Edith bei der Überreichung des Bundesverdienstkreuzes im Duisburger Rathaus 2009,.
Foto: www.kirche-duisburg.de.

Evangelische Kirche trauert um Joachim Hasley
Stetes Engagement für den Nächsten

Joachim Hasley ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Die Evangelische Kirche und ihre Diakonie haben ihm viel zu verdanken. Joachim Hasley wirkte ehrenamtlich in zahlreichen Gremien von Kirche und Diakonie mit. Dieses langjährige Engagement würdigte Bundespräsident Köhler 2009 mit der Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland in Anerkennung seiner Verdienste um Staat und Volk.  Die Ehrenämter in Kirche und Diakonie, die Hasley bereits...

  • Duisburg
  • 04.10.20
Sport
Nicht auf dem Foto ist Paul Hülsmann (3. 5. 1926 - 21. 9. 20), der als letztes Mitglied dieses Erfolgsteams jetzt im Alter von 94 Jahren starb. Hülsmann fehlt auf dem Foto, der er in dieser Begegnung nicht zu den ersten elf Spielern gehörte. Denn mehr als elf Kicker in einer Mannschaft durften damals nicht in einem Spiel auflaufen. Auswechselungen gab es damals noch nicht.

Zeitzeugen berichten von Hülsmann: „Er hatte einen Bombenschuss, erzielte Tore per Freistoß aus 40 Metern.“ Repro Janning

Paul Hülsmann tot - Der letzte Spieler aus dem ersten LSV-Meisterteam

Lünen. (Jan-) Paul Hülsmann, der letzte Spieler aus dem ersten LSV-Meisterteam, ist tot. Der erste Aufstieg in Landesliga glückte dem Lüner SV fünf Jahre nach der Gründung des Vereins 1950/51 als Meister der der damaligen Bezirksliga. Das Bild zeigt Trainer Strobel, Heinz Rosenkranz, Torwart Siegfried Herbrechter, Günter Rosenkranz, Helmut „Jockel“ Bracht, Torjäger Erwin Volkmann, Hans Behrens, Helmut Alberts, Günter Bogdanowicz, Harry Rudciak, Georg Pohl und Herbert Hohmann. Nicht auf...

  • Lünen
  • 29.09.20
Sport
Else Wybierek legte auch im hohen Alter stets Wert auf ein gepflegtes Äußeres und erfreute ihre Mitmenschen stets mit einer Fülle von Dönekes aus ihrem bewegten Sportsleben.
Foto: privat

TuS Neumühl trauert um sein ältesten Mitglied Else Wybierek (101)
„Eine Sportlerin, wie sie im Buche steht“

Die Neumühler Turn-Legende Else Wybierek ist im stolzen Alter von 101 Jahren verstorben. Am 1. Januar 1933 wurde sie Mitglied des TuS Hamborn-Neumühl und hat ihrem Verein bis zuletzt die Treue gehalten. „Mit Else geht eine dem Turnen ein Leben lang verbundene Generation, die in der heutigen Zeit wohl kaum noch zu finden sein wird“, so der Vorsitzende Klaus Moeller. „Mit Hochachtung vor einer bewegten Lebensgeschichte nehmen wir Abschied und werden Else Wybierek stets in ehrender Erinnerung...

  • Duisburg
  • 26.09.20
Ratgeber

Der neue Selbsthilfe-Wegweiser ist da!
Alles über Oberhausener Selbsthilfegruppen

Der frisch gedruckte aktualisierte Wegweiser ist ab dem 7. September in der Selbsthilfe-Kontaktstelle erhältlich. Per Telefon (s.u.) können Bestellungen und wegen „Corona“ Abholtermine vereinbart werden. Über 80 Selbsthilfegruppen stellen sich und ihre Arbeit darin vor. Die Themen gliedern sich in die Bereiche Gesundheit, Behinderungen, Sucht, psychische Erkrankungen und Probleme und soziale Selbsthilfe, wie z.B. Freizeitgestaltung. Die Gruppen Autismus, Adipositas, Frauen nach Krebs,...

  • Oberhausen
  • 22.09.20
  • 1
Kultur
Unser Titelbild zeigt Friedhofsverwalter Daniel Stender (li.) und Friedhofsgärtner Ulrich Bylsma beim Enthüllen der Plakette.

EVANGELISCHE KIRCHE IN ESSEN
Borbeck: Tag des Friedhofs würdigt Auszeichnung als "Immaterielles Kulturerbe" der UNESCO

Anlässlich des „Tags des Friedhofs“ am Sonntag, 20. September, würdigt der Kirchenkreis Essen die Auszeichnung der Friedholfskultur als „Immaterielles Kulturerbe“ der UNESCO und lädt alle Interessierten von 14 bis 17 Uhr zu einem öffentlichen Friedhofs-Café mit musikalischem Rahmenprogramm auf den Borbecker Matthäusfriedhof am Marreweg 1 ein. Friedhofsgärtner Ulrich Bylsma und Friedhofsverwalter Daniel Stender beantworten Fragen rund um den Friedhof und zur Auszeichnung, die durch eine neue...

  • Essen-Borbeck
  • 18.09.20
  • 1
Ratgeber

Palliativ-Netzwerk gibt grünes Licht für den Aufbau einer Begleitung, die im Herbst ihre Arbeit aufnehmen soll
Hilfe für Kinder, die trauern

Gelebte Trauer ist wertvoll und heilsam. Nicht nur für Erwachsene, auch für Kinder und Jugendliche. Doch Kinder trauern anders. Sie werden in ihrer Not häufig übersehen oder missverstanden. Aus diesem Grunde wird das Palliativ-Netzwerk eine professionelle Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre einrichten, deren Gefühlswelt durch die palliative Behandlung oder den Tod eines Angehörigen aus dem Gleichgewicht geraten ist. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Familien in...

  • Herne
  • 11.09.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Herta Fritz (Archivbild) - verstorben am 13. August 2020
2 Bilder

Zum Tod eines ganz besonderen Mitglieds
Der Nevigeser Turnverein trauert um Herta Fritz

Verspätet erhielt der Nevigeser Turnverein 1862 e.V. (NTV) in diesen Tagen traurige Nachricht vom Tod eines ganz besonderen Vereinsmitglieds. Herta Fritz verstarb am 13. August 2020 im Alter von 97 Jahren. Wegen der besonderen Umstände, in den aktuellen Corona-Zeiten, wurde sie im engsten Familienkreis zu Grabe getragen. Herta Fritz - welche eingesessenen Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt kannten das "Nevigeser Urgestein" wohl nicht ? Dabei war die resolute, aber stets freundliche und...

  • Velbert-Neviges
  • 10.09.20
Sport

Trauer um unseren 1. Vorsitzenden
Abschied von Stefan Hackl

Stefan Hackl *06. Juni 1949 +29. August 2020 Plötzlich bist du eingeschlafen. - Du warst das Urgestein des JC-Kempen. Seit 55 Jahren warst du aktiv als Kämpfer, Trainer, Kampfrichter und als Vereinsvorstand. Du hast den Verein und seine Mitglieder entscheidend geprägt. Wir werden deine fröhliche, verschmitzte und offene Art sehr vermissen. Der Verein verliert einen guten Freund und Judoka. In vielen unserer Gedanken wirst du bei uns und unvergessen sein. Unser Mitgefühl...

  • Kempen-Tönisberg
  • 05.09.20
LK-Gemeinschaft
Traurig. 
Ungelöste Probleme?
Fassungslosigkeit:
Das immer Kinder sterben müssen.

Das Drama von Solingen
Nachbarn berichten: Es war "Totenstill "an diesem Morgen

Unbemerkt: Eine unglückliche Frau lebt in unserer Mitte ,und niemand hat davon gewusst.  Vielleicht hätte man helfen können, vielleicht.  Vielleicht hätte man 5 Kinder retten können.  Fünf Kinder 8, 6, 3, 2 und 1 Jahr alt die so furchtbar früh aus dem Leben gerissen wurden. Mutmaßlich : Fünf ihrer Sechs Kinder soll eine in Solingen lebende 27-jährige Mutter getötet haben.  Was sie veranlasste ? Verzweiflung ? Warum holte sie sich keine Hilfe ? So jung und sechs Kinder? Warum sie...

  • Bochum
  • 04.09.20
  • 11
  • 1
Ratgeber
Andrea Amberge, Heilpädagogin im Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) am Marien-Hospital Wesel, bietet als professionelle Trauerbegleiterin Einzelgespräche an. Diese sollen dabei unterstützen, Trauer zuzulassen und einen angemessenen und würdigen Platz für das verstorbene Kind im Leben zu finden.

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie
"Lichtblicke" im Marien-Hospital Wesel - Angebot für trauernde Eltern

Der Verlust eines Kindes führt Familien in eine kaum zu bewältigende Krise. Die Ordnung des Lebens kehrt sich um, dies verursacht unerträglichen Schmerz, Schock, Wut und Angst. In der Regel sind in dieser Zeit Familienangehörige und Freunde da, die im Alltag unterstützen, die Trauernden in den Arm nehmen, trösten. „Aktuell ist dieser direkte Kontakt wegen Corona nur eingeschränkt möglich und erschwert die Situation zusätzlich“, weiß Andrea Amberge, Heilpädagogin im Sozialpädiatrischen Zentrum...

  • Wesel
  • 02.09.20
Politik
So kannten die Borbecker ihren Bezirksbürgermeister: Helmut Kehlbreier, der überraschend am Wochenende verstorben ist, wird eine Lücke hinterlassen. Nicht nur in seiner Partei, der SPD.
2 Bilder

Trauer um verstorbenen Bezirksbürgermeister Helmut Kehlbreier
Borbeck verliert einen Menschen mit viel Herz und besonderem Charme

Ob Einweihung eines neuen Sportplatzes, das Borbecker Marktfest, der Weihnachtsmarkt-Tag oder die persönliche Gratulation zu einem hohen Geburtstag. Wenn immer sein Amt es erforderte, dann war er da. Bezirksbürgermeister Helmut Kehlbreier. Seine Partei war die SPD. Doch Kehlbreier war ein Borbecker für Borbecker. Nach kurzer schwerer Krankheit ist er am Wochenende im Alter von 83 Jahren verstorben. "Wir verlieren mit Helmut Kehlbreier einen sehr engagierten Menschen, einen guten Genossen...

  • Essen-Borbeck
  • 24.08.20
LK-Gemeinschaft
Die Stadt Kamen wird ihm zu Ehren, in Absprache mit der Familie, zu einem Gedenken an seinem Brunnen einladen. Foto: Oliver Lückmann

Ein Künstler, der das Kamener Stadtbild prägte
Trauer um Gregor Telgmann

Ein Name prägt das Gesicht der guten Stube Kamens: Gregor Telgmann. Seit 1993 sprudelt auf dem Alten Markt der Marktbrunnen „Die Quelle“. Es ist sein größtes öffentliches Werk, das sich als Telgmann-Brunnen im Bewusstsein der Kamener verewigt hat. Am vergangenen Donnerstag, 13. August 2020, ist Gregor Telgmann im Alter von 80 Jahren gestorben. „Gregor Telgmann hat das Leben in Kamen sehr bereichert. Er war ein großer Künstler und ein bescheidener Mensch – und damit eine ganz außergewöhnliche...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 18.08.20
Politik
Im Alter von 75 Jahren ist Dieter Knappmann verstorben. Unser Foto zeigt das Braucker SPD-Urgestein Anfang der 80er-Jahre bei einer der vielen Parteiveranstaltungen.

SPD-Urgestein verstarb im Alter von 75 Jahren
Brauck trauert um Dieter Knappmann

Die Gladbecker Sozialdemokraten, ganz besonders im Stadtsüden, trauern um ein "Urgestein": Im Alter von 75 Jahren verstarb jetzt Dieter Knappmann. Als Jungsozialist begann er seine Laufbahn in der Gladbecker SPD, die er auch als Delegierter bei Juso-Bundeskongressen und SPD-Bundesparteitagen vertrat. Anfang der 70er-Jahre leitete er als Ortsvereinsvorsitzender die Braucker SPD mit über 300 Mitgliedern. Eine besondere Herausforderung stellte sich bei der kommunalpolitischen Neuordnung der...

  • Gladbeck
  • 10.08.20
LK-Gemeinschaft
Am Freitag vor genau zehn Jahren geschah das Unglück, das die Menschen hier in Duisburg, aber auch in der ganzen Welt bewegt hat. Im Tunnel an der Karl-Lehr-Straße verloren 21 junge Menschen ihr Leben, 500 wurden verletzt. Das Gedenken in diesem Jahr hat einen besonderen Stellenwert, auch wenn es wegen der Corona-Pandemie anders ausfällt als ursprünglich geplant.
Archivfoto: Frank Preuß
3 Bilder

Der 10. Jahrestag der Loveparade-Katastrophe steht unter besonderen Vorzeichen
„Vergessen werden wir das Geschehene nie“

„Nicht dabei und doch dabei.“ Das gilt in diesem Jahr für die Trauernden um die Toten und Verletzten der Loveparade-Katastrophe. Aufgrund der Corona-Pandemie verläuft vieles anders als es ursprünglich geplant war. Dennoch, gerade jetzt gibt es besondere Gründe, einmal mehr innezuhalten, Anteil zu nehmen, nachzudenken und zu gedenken. Am Freitag vor genau zehn Jahren geschah das Unglück, das die Menschen vor Ort, aber auch in der ganzen Welt bewegt. Einige mehr, einige weniger. „Aber...

  • Duisburg
  • 21.07.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Trauer um Nevill Swanson
Guter Freund inWorcester verstorben

Nevill Swanson, Gründungsmitglied und langjähriger Vorsitzender der Worcester Twinning Association ist im Alter von 82 Jahren in Worcester verstorben. Diese traurige Nachricht erreichte den Vorsitzenden der Städdtepartnerschaft Kleve Worcester am Wochenende. Nevill war viele Jahre Ansprechpartner für die Klever Freunde zus ammen mit Les Tunley. Nevill war sowohl freundlicher Gastgeber als auch gern gesehener Gast in Kleve. Sein stetiger Einsatz für die Belange des partnerschaftlichen...

  • Kleve
  • 15.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.