Alles zum Thema verstorben

Beiträge zum Thema verstorben

Vereine + Ehrenamt
Der 2. Vorsitzende des ADFC Wesel, Peter Koslitz (auf dem Lastenfahrrad) bei einem Pressetermin im März dieses Jahres, als der ADFC Wesel zwei großzügige Spenden erhielt.
Auf dem Foto (LK-Archiv: Jutta Kiefer) von links: Christian Drummer-Lempert (Schulleiter Berufskolleg), Renate Müller (1. Vorsitzende ADFC Wesel), Ralf Bleckmann (ADFC-Mitglied), Manfred Eschenhorn (ADFC-Mitglied), Peter Koslitz (2. Vorsitzender ADFC), Clemens Kessler (ADFC-Mitglied), Reinhard Hoffacker (Nispa), Andreas Brinkmann (VHS-Leiter).

ADFC Wesel trauert um seinen zweiten Vorsitzenden Peter Koslitz

Plötzlich und unerwartet verstarb der zweite Vorsitzende des ADFC Wesel, Peter Koslitz. Er war seit 2016 in dieser Funktion tätig. Durch viele Rad-Touren, die er an „seinem“ schönen Niederrhein leitete, kennen ihn zahlreiche Weseler Radler. Bei seinen Kontakten zum Fahrradbeauftragten der Stadt Wesel sprach er die Probleme der Radfahrenden im Weseler Stadtgebiet an und konnte so manches regeln. Er scheute sich auch nicht, Ärgernisse wie schlechte Radwege, fehlende Beschilderungen etc. an die...

  • Wesel
  • 11.06.19
Blaulicht

89-jähriger Mann von elektrischen Rollstuhl überrollt und verstorben

89-Jähriger nach Unfall auf der Feldmarkstraße in Haltern gestorben.  Wie bereits am 30.04 berichtet, stürzte ein 89-jähriger Halterner am 29.04., gegen 19 Uhr, mit seinem elektrischen Rollstuhl auf der Feldmarkstraße eine Böschung herunter. Dabei fiel der 89-Jährige aus dem Rollstuhl und wurde von diesem überrollt. Er wurde schwerstverletzt ins Krankenhaus gebracht. Am Samstag (04.05.) starb der 89-Jährige aufgrund der Schwere der Verletzungen im Krankenhaus.

  • Marl
  • 06.05.19
Sport

Trauer um ara-Tischtennis-Mann Günter Scheer

Lünen. Günter Scheer (20. 6. 1946 - 7. 3. 2019), Tischtennisspieler aus dem Lüner Norden, starb im Alter von 72 Jahren. Scheer gehörte der SG ara an, dem einst erfolgreichsten Lüner Tischtennis-Verein, der bis in die 2. Bundesliga aufstieg. Entstanden war die SG aus der Betriebssportgemeinschaft (BSG) der ehemaligen Alstedder Schuhfabrik ara. Vorläufer der BSG war der SV BW Alstedde. Dieser nahm 1951 vor dem Fußball mit Tischtennis den Spielbetrieb auf. Trainiert und gespielt wurde im Saal der...

  • Lünen
  • 13.03.19
Sport
Heinrich Jung

Tischtennis-Spieler Heinz Jung tot

Lünen. Der Lüner Sport trauert um einen seiner erfolgreichsten Tischtennisspieler. Heinz Jung (21. 10. 1935 - 22. 1. 2019) starb, wie erst jetzt bekannt wurde, im Alte von 83 Jahren. Jung sicherte sich 1962 nach Gründung des Tischtennis-Kreises Lünen-Lüdinghausen den ersten Kreismeistertitel in der Herren A-Klasse. Ein Jahr später wurde er Dritter, 1964 wieder Sieger. Mit dem schnellen Ballspiel an der grünen Platte hatte er im Januar 1949 beim Lüner SV. Zusammen mit Josef Engemann sicherte...

  • Lünen
  • 13.03.19
Sport
Heinz-Jürgen Braach

Brambauer Schütze Braach gestorben

Lünen. Die Sportschützen im Schützenverein Brambauer trauern um eines ihrer engagiertesten und ehrgeizigsten Mitglieder. Heinz-Jürgen Braach (17. 5. 1944 - 7. 3. 2019) starb im Alter von 74 Jahren. Mehr als 40 Jahre war er für die Sportschützen mit seinem Lieblingssportgerät, dem Luftgewehr, aktiv und sehr erfolgreich. So schoss er sich bis zu den Deutschen Meisterschaften. Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung ist am Dienstag, 19. März, um 12 Uhr in der Trauerhalle des...

  • Lünen
  • 13.03.19
Sport

Hertener am Mittwoch verstorben
Schalke-Ikone Rudi Assauer ist tot

Ex-Fußballprofi und Manager Rudi Assauer ist tot. Das berichtet das Magazin die "Bunte" am Mittwochnachmittag. Demnach soll seine Lebensgefährtin bestätigt haben: "Rudi ist heute Nachmittag gestorben. Es ist traurig, aber auch eine Erlösung für ihn. Wir sind alle wahnsinnig traurig." Der Hertener litt seit Jahren an Alzheimer. Im jahr 2017 scheiterte eine Initiative des Bürgermeisters Fred Toplak, Rudi Assauer zum Ehrenbürger der Stadt zu machen. Rudi Assauer, der 1952 bei der...

  • Herten
  • 06.02.19
  •  2
Vereine + Ehrenamt
 Foto: Sven Paul

Feier bei der kfd
Erst Messe, dann Frühstück

Die Erste Vorsitzende Angelika Schulte und Präses Pastor Andreas Schulte beim gemütlichen Frühstück der kfd Balve im Balver Marienheim. Vor dem Frühstück hielt Pastor Andreas Schulte einen Heilige Messe, wobei vor allem den verstorbenen Mitgliedern des Jahres gedacht wurde. (Text und Foto stammen von Stadtspiegel-Mitarbeiter Sven Paul.)

  • Menden (Sauerland)
  • 07.12.18
Blaulicht

Polizei geht nicht von einem Fremdverschulden aus
Tragischer Todesfall in Gladbeck

Ellinghorst. Einen tragischen Todesfall vermeldet die Polizei. Nach Angaben der Pressestelle kam bei dem Vorfall, der sich am Dienstag, 20. November, ereignete, ein 78-jähriger Gladbecker ums Leben. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Senior mit seinem elektrischen Krankenfahrstuhl auf dem Gehweg entlang der Bottroper Straße in Ellinghorst unterwegs. In der Nähe der Maria-Theresien-Straße kam der Mann mit seinem Gefährt vom Gehweg ab, fuhr über eine Wiese und prallte schließlich gegen eine...

  • Gladbeck
  • 20.11.18
Blaulicht
7 Bilder

Zugführer unter Schock / 14 Fahrgäste unverletzt
Auto auf Bahnübergang von Zug erfasst / Fahrer stirbt am Unfallort

Wulfen. Ein schrecklicher Unfall wird aus Wulfen gemeldet. Dabei kam ein Mensch ums Leben. Heute (15. November), gegen 8.50 Uhr, fuhr ein 63-jähriger Autofahrer aus Dorsten mit seinem Pkw auf einer Verbindungsstraße zwischen Hervester Straße und Verspohlweg. Als der den dortigen unbeschrankten Bahnübergang überqueren wollte, erfasste ihn ein Personenzug der Nordwestbahn. Der Zug kam nach etwa 150 Metern am Bahnübergang Munastraße/Köhlerstraße zum Stehen. Der 63-Jährige Autofahrer starb...

  • Dorsten
  • 15.11.18
Überregionales
Erich Lehmann, früherer Vorsitzender der Siedlergemeinschaft Hünxe

Erich Lehmann, früherer Vorsitzender der Siedlergemeinschaft Hünxe verstorben

Am 13.09.2018 ist der frühere Vorsitzende der Siedlergemeinschaft Hünxe, Erich Lehmann, im Alter von 88 Jahren verstorben. Der aus der Nähe von Zerbst (Sachsen-Anhalt) stammende Erich Lehmann war 1968 mit seiner Familie nach Hünxe in die damals neu errichtete Bauernsiedlung gezogen. Er beteiligte sich 1968 aktiv an der Gründung der Siedlergemeinschaft Hünxe, wurde sofort als stimmberechtigtes Mitglied in den Vorstand gewählt und übernahm später als Nachfolger des Gründungsvorsitzenden Otto...

  • Hünxe
  • 20.09.18
Politik
Zum Abschied schien die Sonne. Als sich am gestrigen Dienstag hunderte Trauergäste in der Erlöserkirche an der Erbfelder Straße in Gevelsberg versammelten, schien die Sonne durch die bunten Kirchenfenster und verabschiedete sich mit ihrem warmen Glanz von Volker Stein. Der ehemalige Landrat hat Gevelsberg über Jahrzehnte geprägt, entsprechend bewegend war seine Trauerfeier, an der auch Bürgermeister Claus Jacobi und Landrat Olaf Schade teilnahmen.
6 Bilder

Vorbild, Macher und Menschenfreund - Abschied von Volker Stein

Er war Tänzer, Tennisspieler, BVB-Fan, Fotograf, Politiker, Perfektionist, Menschenfreund... Volker Stein war Vieles und alles was er anfing, verfolgte er mit vollem Herzen. In der Nacht zu Dienstag, 4. September, verstarb der ehemalige Landrat im Alter von 75 Jahren. Am gestrigen Dienstag, 11. September, fand in der Erlöserkirche in Gevelsberg die Trauerfeier statt. Volker Stein betrat 1981 die politische Bühne im Ennepe-Ruhr-Kreis, als er den Posten als Stadtdirektor von Gevelsberg...

  • Gevelsberg
  • 11.09.18
Sport
Erwin Volkmann
2 Bilder

Erwin Volkmann, der letzte Mann aus der ersten LSV-Meisterelf, starb mit 90 Jahren

Erwin Volkmann ist gestorben. Die Lüner Fußball-Legende Erwin Volkmann ist am Sonntag, 2. September gestorben. Erst am 11. April dieses Jahres war er 90 Jahre alt geworden. Der Törjäger aus den 50er Jahren war das letzte noch lebende Mitglied der ersten Meisterschaft des Lüner SV. Dieser glückte der erste Aufstieg der Rot-Weißen in Landesliga in der Saison 1950/51 mit Helmut Trainer Strobel, Heinz Rosenkranz Torwart Siegfried Herbrechter, Günter Rosenkranz, Helmut „Jockel“ Bracht, Erwin...

  • Lünen
  • 10.09.18
Überregionales
© Andreas Molatta , 11.02.2013 , Bochum ,
Polizei Blaulicht

Tödlicher Arbeitsunfall im Zuge von Dacharbeiten - Wittener (50) stürzt aus fünf Metern Höhe

Am Montag, 27. August, erhielt die Polizei gegen16.45 Uhr von der Rettungsleitstelle Schwelm Kenntnis von einer lebensgefährlich verletzten Person nach einem Arbeitsunfall. Der 50-jährige Wittener war aus etwa fünf Metern Höhe bei Dacharbeiten aus bisher ungeklärter Ursache abgestürzt. Er verstarb trotz Reanimationsmaßnahmen noch am Unfallort. Angehörige und Zeugen des Geschehens werden durch einen Notfallseelsorger betreut. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

  • Witten
  • 28.08.18
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Gocher AWO – Sprachcafé verliert einen engagierten Mitstreiter

Dieter Meyer ist im Alter von 66 Jahren plötzlich verstorben – er hinterlässt ein großes Vakuum. Als im Jahre 2015 von der AWO Goch das Projekt Flüchtlingshilfe und Sprachafé gestartet wurde, war Dieter Meyer quasi als Gründungsmitglied schon am Start und engagierte sich sofort intensiv in Integrations- und Sprachhilfe für die aus Kriegs- und Notgebieten geflüchteten Menschen. Sein Engagement endete aber nicht mit dem Ende der offiziellen Arbeit, er stellte sein Wissen und seine Zeit...

  • Goch
  • 22.08.18
Überregionales

UPDATE: Weiterer Vorfall angezeigt - Polizei sucht Motorradfahrer und Sozia // 70-jährige Neheimerin stirbt bei schwerem Unfall auf der B 229 zwischen Balve und Sundern - Unfallfahrer alkoholisiert

Im Zuge der Ermittlungen zu dem tödlichen Verkehrsunfall bei Sundern-Hövel am 1. August wurde der Polizei ein weiterer Vorfall angezeigt. Wie die Staatsanwaltschaft Arnsberg und die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis in einer gemeinschaftlichen Presserklärung mitteilen, soll es am Sonntag, 29. Juli, gegen14.15 Uhr auf der B 229 zwischen Hövel und Beckum zu einem gefährlichen Überholmanöver gekommen sein. Eine 36-jährige Frau aus Sundern war mit ihrem Wagen in Richtung Beckum unterwegs. In...

  • Arnsberg-Neheim
  • 02.08.18
Überregionales
© Andreas Molatta , 21.02.2013 , Bochum ,
Polizei

Radfahrerin nach tödlichem Verkehrsunfall identifiziert: Weselerin verstarb am Unfallort

 Tragisch endete am Mittwoch gegen 14.40 Uhr ein Abbiegeunfall eines LKW-Fahrers aus Wesel. Der 44-Jährige hatte zuerst mit einem LKW die Reeser Landstraße in Richtung Flüren befahren. Als er auf das Gelände eines Autohauses gegenüber der Polizeidienststelle abbog, erfasste er eine bis dahin unbekannte Fahrradfahrerin, die zeitgleich den Radweg in gleicher Richtung befuhr. Die zunächst unbekannte Radfahrerin erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Den 44-jährigen...

  • Wesel
  • 07.06.18
Überregionales
Karl-Heinrich Brokerhoff auf einem seiner Lieblingsfotos

Nachruf auf Karl-Heinrich Brokerhoff (1922 - 2018)

Karl-Heinrich Brokerhoff, Mitbegründer des Angermunder Kulturkreises, ist im Alter von 96 Jahren gestorben.  Er war für die Menschen da: Darum hat er Germanistik und Philosophie studiert und wurde Lehrer. Seine erste Tätigkeit war am Humboldt-Gymnasium in Düsseldorf. Dort wurde der Ruhrbischof Hengsbach auf ihn aufmerksam. Er hatte mit ihm etwas Besonderes vor, was dann zu Brokerhoffs Lebensaufgabe wurde: Er gründete das 1.Tagesheim-Gymnasium für sozial benachteiligte Kinder, denen ab 1972...

  • Düsseldorf
  • 22.05.18
  •  2
Überregionales
Die CDU und vielen Bürger/innen in Hamminkeln trauern um Dieter Genterzewsky.

CDU trauert um Dieter Genterzewsky: Ex-CDU-Fraktionsvorsitzender mit 71 Jahren verstorben

In der Nacht  zum 16. Mai (Mittwoch) ist der ehemalige CDU-Fraktionsvorsitzende der CDU Hamminkeln, Dieter Genterzewsky, im Alter von 71 Jahren verstorben. Er erlag im Krankenhaus in Münster seiner schweren Erkrankung. „Die CDU Hamminkeln trauert um eine Persönlichkeit und einen engagierten Politiker, der außerordentlich viel für unsere Stadt getan hat“, sagte der CDU-Vorsitzende Norbert Neß. „Ich persönlich trauere um einen guten Freund und Ratgeber. Ruhe in Frieden, lieber Genter!“ ...

  • Hamminkeln
  • 17.05.18
Vereine + Ehrenamt
Ehrentambourmajor Herbert Jakobs verstarb am 14. März  nach kurzer und schwerer Krankheit.

Ehrentambourmajor Herbert Jakobs verstorben - ein Nachruf

Ehrentambourmajor Herbert Jakobs verstarb am 14. März nach kurzer und schwerer Krankheit. Herbert Jakobs, genannt Jacki, trat 1961 als Flötist ins Tambourcorps „Frisch Auf“ Kalkum ein. Bereits ein Jahr später übernahm der „Lintorfer Bub“ erste Verantwortung als 2. Schriftführer. 1963 erfolgte dannseine Aufnahme in die St. Seb. Bruderschaft Kalkum. Im Jahre 1968 übernahm er den Posten des 2. Tambourmajors hinter Bernhard Buchen, den er 9 Jahre später als 1. Tambourmajor ablöste. Herbert...

  • Düsseldorf
  • 26.03.18
  •  1
Überregionales
Abschlussmeldung der Polizei im Kreis Unna: Lkw-Fahrer stiarb bei Verkehrsunfall auf der A1 bei Unna.

Abschlussmeldung der Polizei im Kreis Unna: Lkw-Fahrer stirbt bei Verkehrsunfall auf der A1 bei Unna

Wie bereits berichtet, siehe Beitrag, hatte sich am gestrigen Dienstag (20. März) ein schwerer Verkehrsunfall auf der A1 bei Unna ereignet. Der am Unfall beteiligte 51-jähriger Lkw-Fahrer ist noch am Unfallort verstorben. Ersten Ermittlungen zufolge fuhr ein niederländischer Lkw-Fahrer auf dem rechten Fahrstreifen der A1 in Richtung Bremen. Zwischen dem Autobahnkreuz Unna und der Anschlussstelle Kamen-Zentrum musste der 45-Jährige gegen 12.30 Uhr verkehrsbedingt bremsen. Aus bislang...

  • Kamen
  • 21.03.18
Überregionales
Der ehemalige Ratsherr Peter Kluth starb im Alter von 81 Jahren.

Trauer um Peter Kluth

Politik und Sport waren die Felder, auf denen sich Peter Kluth viele Jahre tummelte. Der ehemalige Ratsherr und Vorsitzende des Stadtsportverbands ist am 26. Februar im Alter von 81 Jahren gestorben. Der Christdemokrat gehörte dem Rat von 1969 bis 1974 und von 1976 bis 1979 an, dazwischen war er Mitglied der für das eingemeindete Monheim zuständigen Bezirksvertretung der Stadt Düsseldorf. Schon 1955 war Kluth der Turn- und Sportgemeinde (TuS) Baumberg beigetreten. Er war dort Jugendwart,...

  • Monheim am Rhein
  • 05.03.18
Sport

TTV Hervest-Dorsten trauert um Till Podszadlik

Zwei Wochen nach einem schweren Verkehrsunfall verstarb am Donnerstag, den 1. März 2018, mit Till Podszadlik im jungen Alter von 16 Jahren ein lebensfrohes und engagiertes Vereinsmitglied. Während seiner fünf Jahre beim TTV lebte Till den Tischtennissport aus und bereicherte mit seiner frohen Einstellung das Vereinsleben. In seiner Jugendmannschaft erzielte Till deutliche Erfolge. Doch auch in den Herrenmannschaften war er ein regelmäßig und gern gesehener Spitzenspieler. In...

  • Dorsten
  • 03.03.18
  •  2
Überregionales

Velbert: Nach Verkehrsunfall verstorben

Nach einem Verkehrsunfall verstorben ist am Mittwochnachmittag ein Fahrzeugführer in Velbert. Das teilt die Polizei mit. Er war mit seinem Pkw alleine verunglückt. Gegen 16.56 Uhr befuhr der 76-jährige Heiligenhauser mit seinem Citroen C5 die Bismarckstraße aus Richtung Friedrich-Ebert-Straße kommend. Vermutlich auf Grund eines internistischen Notfalls kollidierte er Ausgangs des Kreisverkehrs Friedrichstraße mit einem Verkehrszeichen. Zeugen des Vorfalles schlugen eine Scheibe des Citroen...

  • Velbert
  • 01.03.18
  •  1
Überregionales
Manfred Otten ist tot.

SPD-Ortsverein Brackel/Wambel trauert um Manfred Otten

Die Mitglieder des SPD Ortsvereins Brackel/Wambel trauern um Manfred Otten, der am 12. Februar im Alter von 79 Jahren verstorben ist. Er wird im engsten Familienkreis beigesetzt. Manfred Otten war langjähriges Mitglied in der SPD und hat sich von Beginn an für die kommunalpolitischen Belange der Brackeler Bürger engagiert. Als Mitglied der kommunalpolitischen Kommission der Brackeler SPD hat er sich in den 80er- und 90er-Jahren aktiv an der Planung und Umgestaltung des Hellwegs eingesetzt....

  • Dortmund-Ost
  • 19.02.18