Trauer

Beiträge zum Thema Trauer

Ratgeber
Andrea Amberge, Heilpädagogin im Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) am Marien-Hospital Wesel, bietet als professionelle Trauerbegleiterin Einzelgespräche an. Diese sollen dabei unterstützen, Trauer zuzulassen und einen angemessenen und würdigen Platz für das verstorbene Kind im Leben zu finden.

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie
"Lichtblicke" im Marien-Hospital Wesel - Angebot für trauernde Eltern

Der Verlust eines Kindes führt Familien in eine kaum zu bewältigende Krise. Die Ordnung des Lebens kehrt sich um, dies verursacht unerträglichen Schmerz, Schock, Wut und Angst. In der Regel sind in dieser Zeit Familienangehörige und Freunde da, die im Alltag unterstützen, die Trauernden in den Arm nehmen, trösten. „Aktuell ist dieser direkte Kontakt wegen Corona nur eingeschränkt möglich und erschwert die Situation zusätzlich“, weiß Andrea Amberge, Heilpädagogin im Sozialpädiatrischen Zentrum...

  • Wesel
  • 02.09.20
Kultur
„Die Verstorbenen können nun wieder in Wesel-Büderich aufgebahrt werden und die Angehörigen ihrer hier auch gedenken“, so ASG-Betriebsleiter Franz Michelbrink. Das kann unter stark verbesserten Rahmenbedingungen geschehen. Mit der technischen Erneuerung der Leichenhalle wurde auch die Aussegnungshalle optisch aufgewertet.

Zwei Kühlzellen der Leichenhalle defekt / Rund 12.000 Euro kostete der Ersatz
ASG investiert am Friedhof in Wesel-Büderich

"Kühlzellen der Leichenhalle wurden repariert. Das ist positiv für trauernde Angehörige. Damit wurde ein Büdericher Wunsch erfüllt.", teilt ASG Wesel mit. ASG hat jetzt die Situation auf dem Friedhof Büderich verbessert. Dort waren seit Sommer des vergangenen Jahres die zwei Kühlzellen der Leichenhalle defekt. Eine neue Anlage wurde nun eingebaut. Kühlmittel nicht mehr zugelassen Rund 12.000 Euro kostete der Ersatz. "Das Vorhaben war ungewöhnlich, weil die alte Anlage laut den geltenden...

  • Wesel
  • 17.06.20
Ratgeber
Die  Hospiz-Initiative Wesel bietet wieder eine offene Sprechstunde für Trauernde an.

Ab Donnerstag, 18. Juni, immer donnerstags von 15 bis 17 Uhr in den Räumen der Hospiz-Initiative Wesel (Kiek in den Busch 87)
Hospiz-Initiative Wesel öffnet wieder Sprechstunde für Trauernde

"Die offene Sprechstunde für Trauernde kann wieder wöchentlich stattfinden.", das teilt die Hospiz-Initiative Wesel mit. Manchmal reicht schon ein Gespräch, ein Mensch, der zuhört und Rat weiß, wenn Trauer übermächtig und der Schmerz zu groß wird. Die Hospiz-Initiative Wesel bietet für diese Not regelmäßig einmal in der Woche eine offene Sprechstunde für Trauernde an. Wöchentlicher Termin Die offene Sprechstunde für Trauernde findet wieder ab Donnerstag, 18. Juni, immer donnerstags von...

  • Wesel
  • 17.06.20
Politik
Symbolfoto

Kondolenzbuch liegt im Weseler Rathaus aus
Bürgermeisterin Ulrike Westkamp: „Der rechte Terror von Hanau ist ein Anschlag auf uns alle“

Am Mittwochabend, 19. Februar 2020, haben zehn unschuldige Menschen durch einen feigen, rechtsextremistischen Anschlag ihr Leben verloren. Weitere wurden schwer verletzt. Das Entsetzen über die grausame Tat ist groß. Die Menschen fühlen mit den Opfern und betroffenen Familien. Zum Gedenken an die Opfer und als Zeichen der Solidarität liegt ab sofort im Eingangsbereich des Rathauses ein Kondolenzbuch aus. „Dieser grausame Akt ist zugleich ein Anschlag auf unsere Demokratie, auf unsere...

  • Wesel
  • 21.02.20
  • 2
Sport
Der Weseler Boxclub trauert um Wolfgang Schmellenkamp; auf dem Foto in seiner aktiven Zeit als Boxer.

Weseler Boxclub trauert um Wolfgang Schmellenkamp

Der Weseler Boxclub trauert um Wolfgang Schmellenkamp, der am 5. Februar im Alter von 80 Jahren verstarb. "Wolfgang Schmellenkamp zählte zu den erfolgreichsten Weseler Boxern und sorgte bei Boxveranstaltungen in Wesel für eine volle Niederrheinhalle. Er bestritt zwischen 1957 und 1968 insgesamt 173 Kämpfe. Zwischen 1958 und 1960 wurde er jeweils dritter Deutscher Meister im Bantamgewicht und 1962 zweiter Deutscher Meister im Federgewicht. Er kämpfte in der deutschen Nationalstaffel gegen...

  • Wesel
  • 13.02.20
LK-Gemeinschaft
An der Stelle, wo sonst die Couch auf dem Deich stand, haben Fans ein Grablicht aufgestellt

Birthes Büdchen ist nicht mehr
Fans stellen Grablicht auf dem Deich auf

Ausschankgenehmigung für Alkoholische Getränke ist sehr wohl vorhanden Um ihrer Trauer über die Schließung von Birthes Büdchen Ausdruck zu verleihen, haben Fans an der Stelle auf dem Deich, wo sonst die Couch gestanden hat, ein Grablicht aufgestellt. "Traurig, dass sich Nachbarn so verhalten", bedauert mir gegenüber ein Radfahrer, der auf dem Weg nach Xanten ist. Birthe Ledwig ist gerührt. "Ich bin dabei, das Büdchen auszuräumen, um die Angelegenheit möglichst schnell zu verarbeiten",...

  • Wesel
  • 07.02.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Der 2. Vorsitzende des ADFC Wesel, Peter Koslitz (auf dem Lastenfahrrad) bei einem Pressetermin im März dieses Jahres, als der ADFC Wesel zwei großzügige Spenden erhielt.
Auf dem Foto (LK-Archiv: Jutta Kiefer) von links: Christian Drummer-Lempert (Schulleiter Berufskolleg), Renate Müller (1. Vorsitzende ADFC Wesel), Ralf Bleckmann (ADFC-Mitglied), Manfred Eschenhorn (ADFC-Mitglied), Peter Koslitz (2. Vorsitzender ADFC), Clemens Kessler (ADFC-Mitglied), Reinhard Hoffacker (Nispa), Andreas Brinkmann (VHS-Leiter).

ADFC Wesel trauert um seinen zweiten Vorsitzenden Peter Koslitz

Plötzlich und unerwartet verstarb der zweite Vorsitzende des ADFC Wesel, Peter Koslitz. Er war seit 2016 in dieser Funktion tätig. Durch viele Rad-Touren, die er an „seinem“ schönen Niederrhein leitete, kennen ihn zahlreiche Weseler Radler. Bei seinen Kontakten zum Fahrradbeauftragten der Stadt Wesel sprach er die Probleme der Radfahrenden im Weseler Stadtgebiet an und konnte so manches regeln. Er scheute sich auch nicht, Ärgernisse wie schlechte Radwege, fehlende Beschilderungen etc. an die...

  • Wesel
  • 11.06.19
  • 1
Ratgeber
Paritaetischer Wohlfahrtsverband. BIlder zum Thema Selbsthilfe /Selbsthilfegruppen.

Trauer um Sternenkinder bewältigen

Eltern, die vor, während oder kurz nach der Geburt ihr Kind verlieren, sind zunächst einmal völlig aus der Bahn geworfen. Auch diese Eltern benötigen einen Raum, wo sie mit ihrer Trauer und ihren Gefühlen sein dürfen. Häufig hat das Umfeld nur begrenztes Verständnis für die teilweise doch sehr starken Trauerreaktionen der Betroffenen. Viele hören den Spruch, dass sie ja noch jung seien und es doch nochmal versuchen könnten oder doch schon Kinder haben. Viele Eltern fühlen sich mit ihrer...

  • Wesel
  • 27.08.18
Vereine + Ehrenamt
14 Bilder

Komm an Bord! Herzenswunsch Niederrhein und Michel van Dam laden ein und hier gibt's 2x2 Tickets zu gewinnen

Was macht der Niederrheiner im Sommer besonders gerne? Genau, es zieht in immer mal wieder an den Rhein, am liebsten mit einem gut gefüllten Picknickkorb und einem kleinen Radio. Und dann: Seele baumeln lassen und Schiffe gucken. Aber das ist ja noch gar nichts! Denn jetzt laden Michel van Dam und Herzenswunsch Niederrhein zu einem ganz besonderen Event ein. Jeweils am 25.08.2018 und am 22.09.2018 ab 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) stechen sie mit dem großen Fahrgastschiff Germania ab Emmerich...

  • Emmerich am Rhein
  • 10.08.18
  • 6
  • 11
Überregionales
Heilpädagogin und Ansprechpartnerin für das Projekt, Andrea Amberge.

"Lichtblicke": Ein Angebot für trauernde Eltern am Marien-Hospital Wesel

Der Verlust eines Kindes bringt Mütter, Väter und Geschwister und ihre Familien aus dem Gleichgewicht. Die Herausforderung, sich in einer solchen Situation mit Tod und Sterben auseinanderzusetzen, ist kaum zu bewältigen. Die Ordnung des Lebens kehrt sich um, das verursacht unerträglichen Schmerz. Um Menschen nach dem Verlust eines Kindes zu unterstützen, gibt es seit vielen Jahren das Angebot "Lichtblicke" des Marien-Hospitals. "Trauernde fühlen sich oft allein gelassen, werden von Sehnsucht...

  • Wesel
  • 21.06.18
Überregionales
Volker Haubitz (Archivfoto von 2009).

Trauer um Alt-Bürgermeister und Ratsmitglied Volker Haubitz (Nachruf der Stadt Wesel)

Am 13. Juni 2018 verstarb der Alt-Bürgermeister und langjährige stellvertretende Bürgermeister Volker Haubitz nach schwerer Krankheit im Alter von 75 Jahren. Er war seit dem 30.09.1984 im Rat der Stadt Wesel. Dieser wählte ihn in der Ratssitzung am 16.10.1984 für 5 Jahre zum Bürgermeister. In den darauffolgenden fünf Wahlperioden von 1989 bis 2014 gehörte er immer zu den stellvertretenden Bürgermeistern der Stadt. Zudem war er bis zum heutigen Tag Ratsmitglied und Vorsitzender in zahlreichen...

  • Wesel
  • 15.06.18
Politik
HIER BEGINNT DIE RAMBLAS
36 Bilder

MEIN BARCELONA

Jeder der am Donnerstag in den weltweiten Nachrichten diese Meldung vernahm, war geschockt. Die Terrormiliz des Islamischen Staats ( IS ) hatte gegen 17.00 Uhr ein Blutbad auf der Hauptader, der Ramblas in Barcelona angerichtet. Mit einem Lieferwagen wurden die fußläufigen Passanten durch eine gezielte Amokfahrt angegriffen. Hierbei verloren 13 Menschen ihr Leben, mehr als 100 Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Die friedlichen Bilder, die ich noch im Februar diesen Jahres von der...

  • Wesel
  • 20.08.17
  • 2
  • 4
Überregionales
3 Bilder

In Gedenken an die Opfer von Berlin

Wer durch die Ausführung von Terroranschlägen tötet, hegt Gefühle der Verachtung für die Menschheit und manifestiert Hoffnungslosigkeit gegenüber dem Leben und der Zukunft. © Johannes Paul II. Ein schlimmer Tag für Berlin ein trauriger Tag für Deutschland

  • Wesel
  • 20.12.16
  • 9
  • 13
Kultur

Trauer hat viele Farben

Trauer hat viele Farben: das Rot der Liebe – aber auch das Blau der Einsamkeit. Verwaiste Eltern und Familien sehen nicht nur schwarz. Sie spüren den Farben ihrer Trauer nach, so wie sie sich jetzt gerade anfühlt. Zum elften Mal gestaltete die Evangelische Kirchengemeinde Wesel - vertreten durch Pfarrerin Eva Holthuis - gemeinsam mit den Selbsthilfegruppen „Herzenskinder" und „Verwaiste Eltern Wesel" und dem Marien-Hospital einen ökumenischen Gottesdienst am 3. Advent (Sonntag, 11.12.) in der...

  • Wesel
  • 14.12.16
Überregionales
Senioren-WG gefällig? Mit viel Witz und Einfühlungsvermögen erzählt Hortense Ullrich aus dem Leben einer Rentnerin.
2 Bilder

Bücherkompass: Von Liebe, Hoffnung und dem ganz normalen Wahnsinn

Das Leben stellt uns immer wieder vor die unterschiedlichsten Herausforderungen, ganz egal, in welcher Lebensphase wir uns gerade befinden. Liebe, Schmerz, Trauer, Freude - alles vermischt sich von Zeit zu Zeit zu einer irrwitzigen Masse aus Erlebtem und Gedanken. Genau wie in den Büchern dieser Woche. Marek Heindorff: Das Leben ist Brosig Kaum rettet er vom Strommast aus eine Wolke vor dem sicheren Tod, geht das Theater los. Holger Brosig, 26-jähriger dauerbekiffter Schein-Student, will...

  • 05.07.16
  • 10
  • 8
Politik
Adolf Bovenkerk (Mitte, braune Weste) bei einem Treffen im Frühling 2014.

CDU in Hamminkeln trauert um ihr Mitglied Adolf Bovenkerk (verstorben mit 83 Jahren)

Die CDU in Hamminkeln trauert um ihr langjähriges Mitglied Adolf Bovenkerk. Der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Hamminkeln, langjähriger Kreistagsabgeordneter und engagierter CDU-Lokalpolitiker ist am Montag im Alter von 83 Jahren verstorben. CDU-Stadtverbandsvorsitzender Norbert Neß: „Adolf Bovenkerk war ein bedeutender Politiker, der sich in seiner Freizeit über alle Maßen für seine Heimat eingesetzt hat. Auf seinen Rat haben ich und viele politische Weggefährten bis zu seinem Tod...

  • Wesel
  • 23.06.16
Kultur
Erzählerisch, humorvoll und bibliographisch: der Tod hat in der Literatur diverse Facetten.

BÜCHERKOMPASS: Tod, Sterben und Trauer

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche drei Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchte. Diese Woche widmen wir uns aus unterschiedlichen Stilrichtungen einem ernsten Thema, dem wir alle früher oder später begegnen: dem Tod, dem Kummer und der Trauer. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher...

  • Essen-Süd
  • 09.07.14
  • 4
  • 2
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

20 Jahre Hospiz-Initiative Wesel e.V.

Die Hospiz-Initiative Wesel wurde vor 20 Jahren gegründet. Im Lutherhaus entstand 1992 die Idee und am 18. Mai 1993 folgte die Gründung des Vereins, bei dem inzwischen 52 ehrenamtliche Sterbebegleiter/innen einen Sterbenden, aber auch die Angehörigen, hilfreich begleiten. Daniela Haerten, seit 12 Jahren Vorsitzende, gab ihr Amt an Claudia Boeckmann ab. Am 10. April um 19 Uhr lädt die Hospiz-Initiative alle, die sich für die Arbeit der Initiative interessieren oder ihr Wachsen in den vergangenen...

  • Wesel
  • 28.03.13
Sport

Karl-Heinz Messerschmidt verstorben

Am Donnerstag den 07.03.2013 ist unser Geschäftsführer Karl-Heinz Messerschmidt nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Karl-Heinz Messerschmidt war zusammen mit dem bereits verstorbenen Michael Keunecke der Gründungsvater der Handballspielgemeinschaft (HSG) Wesel. Im Jahr 2001 setzten sich die beiden zusammen um die Handballabteilungen des Weseler Turnvereins und des Weseler Spielvereins im Sinne des Handballsports in Wesel zu einer HSG zusammenzufassen. Die Beachanlage am Schulzentrum...

  • Wesel
  • 11.03.13
Ratgeber

Ein kleiner “Guter-Vater-Leitfaden”

Ein kleiner “Guter-Vater-Leitfaden” Ich bin gesegnet mit sechs wunderbare Kinder und eine fantastische und schöne Frau, und dafür bin ich zutiefst dankbar. Aber an einem Tag wie heute, ein fauler Sonntag Morgen, an dem meine Familie noch in süßen Träumen weilt und das weiche Licht des Morgens die Wohnung durchdringt, möchte ich mich daran erinnern, wie ein guter Vater sein sollte. Nicht nur ein Vater … sondern ein großartiger Vater. Dies ist eine Größe, die ich nicht immer erreiche. ...

  • Wesel
  • 06.08.12
  • 10
Vereine + Ehrenamt

Fusternberger Schützen trauern um König Horst Voß

Wesel Fusternberg: Der Schützenverein Wesel-Fusternberg trauert um seinen Kameraden und amtierenden König Horst Voß. Am Freitag den 10.06.2011 findet um 11 Uhr ein Gedenkgottesdienst in der Sankt Antonius Kirche in Obrighoven statt. Auf Befehl des Präsidenten und des Geschäftsführers, tritt das gesamte Bataillon in Uniform ( ohne Nelken ) am Freitag den 10.06.2011 um 11.30 Uhr an der Friedhofshalle am langen Reck an. Die Beerdigung findet um 12 Uhr statt. Weitere...

  • Hamminkeln
  • 07.06.11
  • 1
Kultur

Mirco, Trauer, Anschuldigungen, Aufregung über Links - bunt gemischt

Ich habe gerade innerhalb weniger Minuten mehrere Beiträge zum Thema "Mirco" mitsamt den vielen Kommentaren gelesen, mir ist etwas aufgefallen, das wollte ich erst auch wieder in einen Kommetnar schreiben, dann fiel mir auf, wie widersinnig das wäre. Also scheibe ich einen eigenen Beitrag. Es ist seltsam gewesen, wenn man die Kommentare so untereinander liest. Ein Beitrag der Trauer. Bestätigung. Dann eine Kritik an Dirk Bohlen, weil er auf andere Beiträge hingewiesen hat. Dann wieder...

  • Wesel
  • 27.01.11
  • 2
Kultur
20 Todesopfer: Viele Fragen nach Schuld und Verantwortung

Loveparade: Jetzt 20 Todesopfer. OB Sauerland bleibt vorerst im Amt. Erste Anzeigen

Am zweiten Tag nach dem tragischen Unglück bei der Loveparade ist die Zahl der Todesopfer auf 20 gestiegen. Eine weitere schwerverletzte Person schwebt noch in Lebensgefahr. Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland will trotz massiver Rücktrittsforderungen vorerst im Amt bleiben. Mittlerweile sind zwei Anzeigen gegen ihn gestellt worden. An der Unglücksstelle gehen die Ermittlungen und Aufräumarbeiten weiter, während viele Menschen ihre Trauer bekunden. Viele Community-Nutzer haben darüber...

  • Wesel
  • 27.07.10
  • 1
Kultur

Eltern: Schock, Aufatmen, Bangen, Trauer

Die Loveparade in Duisburg: Was ein fröhliches Fest werden sollte, ist heute für viele Eltern zu einem emotionalen Höllenritt geworden. Meine Frau und mich traf der Schock völlig unvorbereitet. "Hören wir doch mal, was auf der Loveparade los ist", unterbrach ich kurz vor 18 Uhr im Auto die Unterhaltung zwischen meiner Frau und unserer 16-Jährigen. Zu diesem Zeitpunkt wähnten wir unsere 24-jährige Tochter schon auf dem Festivalgelände. Kurz nach 14 Uhr hatte sie sich fröhlich winkend in bester...

  • Wesel
  • 25.07.10
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.