Beerdigung

Beiträge zum Thema Beerdigung

Kultur
3 Bilder

Sternenkinder wurden heute beigesetzt
Nicht das Ende der Trauer, aber ein weiterer Schritt zur Trauerbewältigung

Mit einem kleinen Trauergottesdienst verabschiedeten sich heute Eltern und Großeltern von ihren fehlgeborenen Kindern bzw. Enkelkindern. Ermöglicht wird das durch die unentgeltliche Arbeit der teilnehmenden Bestatter und der Friedhöfe. Organisiert werden die regelmäßig stattfindenden Beisetzungen durch das Seelsorgeteam des St. Marien-Hospitals Lünen, deren Seelsorger/innen auch durch die Trauerfeier führen. Heute sprach Pastoralreferentin Dorothea Hassels zu den Trauernden. Der...

  • Lünen
  • 25.09.19
Vereine + Ehrenamt
Nahe der Grabstätte von RWE-Vereinsgründer Georg Melches und seiner Familie entstehen zwei besondere Gemeinschafts-Grabfelder für RWE-Fans. Den Grabstein will die Friedhofsgärtnerei bis zu Einweihung gründlich reinigen.
3 Bilder

EVANGELISCHE KIRCHE IN ESSEN
Auf dem Borbecker Matthäusfriedhof entstehen zwei Grabfelder für treue Fans von Rot-Weiss Essen

Ab sofort können sich Fußballfans, die ihre Verbundenheit mit Rot-Weiss Essen über den eigenen Tod hinaus ausdrücken wollen, neben dem Grab von Vereinsgründer Georg Melches bestatten lassen: Am Mittwoch, 21. August, um 10 Uhr weiht die Evangelische Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim gemeinsam mit dem Essener Traditionsverein auf dem Matthäusfriedhof am Marreweg 1 neben der Familiengrabstätte Melches einen „RWE-Fan-Friedhof“ – zwei besondere Gemeinschaftsfelder für Urnen- und Sargbestattungen –...

  • Essen-Borbeck
  • 09.08.19
  •  1
Kultur
Der Schützenverein Overberge trauert um Peter Grundmann. Archivfoto: Schröder

Schützenverein 1833 Overberge erweist dem Schützenbruder die letzte Ehre
Trauer um Peter Grundmann

Die Mitglieder des Schützenvereins 1833 Overberge e.V. trauern um ihren verstorbenen Schützenbruder Peter Grundmann. Die Trauerfeier für ihnn mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Dienstag, 16. Juli um 10 Uhr auf dem Ev. Friedhof in Bergkamen-Overberge statt. Die Schützen treffen sich um 9.45 Uhr um dem verstorbenen Schützenbruder die letzte Ehre zu erweisen. Anzugordnung: Kleiner Dienstanzug mit Hut

  • Stadtspiegel Kamen
  • 11.07.19
Vereine + Ehrenamt
Von links: Pfarrer Bernd de Baey, Stephanie Ess, Elisabeth Boßmann, Josef Bram und Pastoralreferent Matthias Lattek. 
Foto: Jörg Terbrüggen

Beim Trauer- und Begräbnisdienst in der Gemeinde
Ehrenamtliche Laien helfen

Zu den wichtigsten Aufgaben und Diensten einer christlichen Gemeinde gehört es, den Sterbenden beizustehen, die Toten zu bestatten und für sie zu beten, und die Angehörigen der Verstorbenen tröstend zu begleiten. Im Jahr 2015 schuf Bischof Dr. Felix Genn für das Bistum Münster die reguläre Möglichkeit, Ehrenamtliche im Trauer- und Begräbnisdienst einzusetzen. In Emmerich werden Elisabeth Boßmann, Josef Bram und Stephanie Ess diese Aufgaben künftig mit wahrnehmen. "Bisher haben Priester,...

  • Emmerich am Rhein
  • 19.06.19
  •  1
  •  1
Kultur
In der Salzgrotte
10 Bilder

Mein persönlicher Nachruf für meine Tante Edith Borninghoff
Auf Wiedersehen Edith

Jeder Mensch hat viele Facetten und ist oft im Leben Tochter, Enkelin, Schwester, Mutter, Oma, Tante, Cousine, Nichte, Freundin und Bekannte. Wenn nun jemand stirbt, finde ich es schön sich zu erinnern, welche Rolle er im Leben des Hinterbliebenen spielte.  Am Montag war die Urnenbeisetzung meiner Tante Edith. Da auf das anschließende Kaffee trinken verzichtet wurde, finde ich sie hat einen Nachruf mit einigen Erinnerungen verdient. Edith war die jüngste Schwester meiner Mutter, nur...

  • Herten
  • 08.05.19
  •  10
  •  5
Blaulicht
25 Bilder

Trauergebet an der Fatih-Moschee in Marl-Hamm
Abschied von den am Ostersonntag verunglückten drei Jugendlichen

Der traurige Abschied von Sefer Bas, Melih Bekmezci und Can-Nico Demir Mit einem Trauergebet an der Fatih-Moschee dachte man mit über 2000 Personen den Verstorbenen. Sefer Bas und Melih Bekmezci werden in der Türkei bei Ihren Verwandten die letzte Ruhe finden, Can-Nico Demir wurde auf dem Friedhof in Marl Hamm beigesetzt. Einige der Fotos wurden uns von Mustafa Sevindik zur Verfügung gestellt. Viel Kraft für alle Verwandten und Freunde. Uns ist bewusst, dass unsere Worte nur wenig...

  • Marl
  • 24.04.19
  •  16
Natur + Garten
Nach der offiziellen Eröffnung ihres neuen "Gartens der Erinnerung" bot die Evangelische Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim eine Führung über das neue Gräberfeld an - viele Gäste der Feierstunde nutzten die Gelegenheit, um sich über die Bestattungsarten zu informieren.
7 Bilder

Evangelische Kirche in Essen
Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim weiht Garten der Erinnerung ein

Die evangelische Friedhofslandschaft in Essen ist um ein Angebot reicher: Mit einer öffentlichen Feierstunde, Posaunenklängen und einer Führung hat die Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim auf ihrem Friedhof an der Matthäuskirche ihren neuen „Garten der Erinnerung“ eingeweiht. Auf dem rund 650 m² großen, wie ein Park angelegten Gräberfeld stehen viele Bäume; es gibt geschwungene Wege, Bänke und einen Brunnen. Außer den üblichen Bestattungsarten besteht hier auch die Möglichkeit, Urnen dicht bei...

  • Essen-Borbeck
  • 12.04.19
Ratgeber
Pfarrer Norbert Mertens, Fachbereichsleiterin Annegret Sickers, Bürgermeister Fred Toplak und Pfarrer Andreas Wilkens wollen mit einer Trauerfeier den Unbedachten gedenken.

Ökumenischer Gottesdienst für die Vergessenen
Ordnungsamt begleitet Beerdigungen

Im Jahr werden rund 50 Beerdigungen vom Ordnungsamt begleitet. Dabei geht es um Menschen, die meistens keine Angehörige mehr haben, oder welche, die sich nicht kümmern können oder wollen. Den Verstorbenen soll jetzt mit einem ökumenischen Gottesdienst die letzte Ehre erwiesen werden. Diese Trauerfeier wird am Dienstag, 2. April, um 18 Uhr in der Erlöser-Kirche begangen. "Es darf nicht vergessen werden, dass es viele Menschen gibt, die einfach niemanden mehr haben. Wir dürfen den Blick dafür...

  • Herten
  • 27.03.19
Kultur

Der Tod ist nicht umsonst!
Urne oder Sarg?

Klar, das Sterben selbst kostet nichts, was kommt aber auf die Angehörigen an finanzieller Belastung zu? Viele Menschen scheuen sich über dieses Thema schon im Vorfeld ihres Ablebens zu sprechen, oder gar Gedanken zu machen. Nicht selten staunt man dann, wenn der Bestatter eine Kostenaufstellung erstellt, nachdem er die Wünsche des Verstorbenen oder der Angehörigen gehört und berücksichtigt hat. Der Preis einer Bestattung wird von vielen Faktoren beeinflusst. Grundsätzlich ist eine...

  • Kamen
  • 23.03.19
  •  1
  •  1
Ratgeber
2 Bilder

Nach dem Tod der Mutter droht jetzt die Pfaendung
Jeder Euro hilft bei der Stadt Bochum die Beerdigung zu zahlen

http://gofundme.com/in-gedanken-bei-mama Unterstützt bitte Dorina durch den Tod ihrer Mutter ist sie in finanzielle Noete geraten... Bitte spenden und/oder grosszügig teilen um das Kind vor einer Pfaendung zu bewahren Danke!!!! Im Herbst letzen Jahres verlor meine Mitbewohnerin und beste Freundin Dorina ihre Mutter Anne. Die beiden kämpften gemeinsam gegen Annes Krebs, die Tochter war immer an ihrer Seite. Leider gewann der Krebs und raubte Dorina ihre Mutter. So musste sie mit...

  • Bochum
  • 01.02.19
LK-Gemeinschaft
Mit Ludger „Lutti“ Schwarze verstarb ein Werdener Urgestein. 
Foto: privat

Marktleute und die Werdener müssen Abschied nehmen von „Lutti“ Schwarze
Ein Werdener Urgestein

Ein unscheinbarer Zettel hängt am Markplatz. Die Leute bleiben stehen und schauen traurig: „Du, der Ludger ist tot.“ Der 76-Jährige hinterlässt nicht nur in der Familie eine große Lücke. Ein Brief seiner Familie an Marktleute und die Werdener: „In tiefer Trauer müssen wir Euch leider mitteilen, dass Euer langjähriger Toilettenmann „Lutti“ ganz unerwartet und plötzlich von uns gegangen ist. Wir bedanken uns bei Euch für all‘ die schönen und lustigen Momente, sowie alle großartigen Gespräche,...

  • Essen-Werden
  • 16.01.19
Blaulicht
Der Friedhof Trompet

Totes Baby "Mia"
Beerdigung am Donnerstag

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg richten die Beerdigung des toten Babys Mia am Donnerstag, 17. Januar, um 13.15 Uhr aus. Das Mädchen wird auf dem Friedhof Trompet, Trompeter Straße 56, bestattet.  Die Ermittler sind bisher zahlreichen Hinweisen aus der Bevölkerung nachgegangen, haben Plakate aufgehängt und Flyer verteilt, Leichenspürhunde schnüffelten hunderte Altkleidercontainer ab. Trotzdem fehlt den Beamten bisher eine heiße Spur, die zur Mutter von Mia führt. Daher bittet die Polizei...

  • Duisburg
  • 16.01.19
Ratgeber
An Allerheiligen pilgern viele Familien wieder auf die Friedhöfe, um ihren Verstorbenen zu Gedenken. Hier ein Feld mit so genannten Rasengräbern.

Frage der Woche: Wie wollt ihr später bestattet werden?

Am heutigen 1. November ist es wieder soweit: Allerheiligen, einer der höchsten christlichen Totengedenktage. Als Brauchtum gehen viele Menschen mit der ganzen Familie auf den Friedhof, um ihren Verstorbenen zu gedenken. Doch viele Menschen lassen sich gar nicht mehr "klassich" beerdigen. Vielmehr geht der Trend hin zu Urnenbestattungen, das heißt der Leichnam des Toten wird verbrannt und die Asche in einer Urne entweder vergraben oder in einer Stehle beigesetzt. Früher waren...

  • Oberhausen
  • 01.11.18
  •  28
Überregionales

Innehalten

Ich mag Hanns Dieter Hüsch. Ich mag seine Sicht auf die Dinge und seine humorvollen, genauen Beobachtungen der niederrheinischen Besonderheiten, auch zum Thema Tod und Beerdigung. Er hat ja einige typische Geschichten zu diesem Thema aufgeschrieben. Neulich war ich auf einer Beerdigung. Wenn die Beerdigung groß ist und alle am Grab ein letztes Mal Tschüss sagen wollen, bildet sich zwangsläufig eine Schlange. Was ich nicht verstehen kann ist, dass man in den 10 Minuten, die man da in dieser...

  • Uedem
  • 13.10.18
Politik
Zum Abschied schien die Sonne. Als sich am gestrigen Dienstag hunderte Trauergäste in der Erlöserkirche an der Erbfelder Straße in Gevelsberg versammelten, schien die Sonne durch die bunten Kirchenfenster und verabschiedete sich mit ihrem warmen Glanz von Volker Stein. Der ehemalige Landrat hat Gevelsberg über Jahrzehnte geprägt, entsprechend bewegend war seine Trauerfeier, an der auch Bürgermeister Claus Jacobi und Landrat Olaf Schade teilnahmen.
6 Bilder

Vorbild, Macher und Menschenfreund - Abschied von Volker Stein

Er war Tänzer, Tennisspieler, BVB-Fan, Fotograf, Politiker, Perfektionist, Menschenfreund... Volker Stein war Vieles und alles was er anfing, verfolgte er mit vollem Herzen. In der Nacht zu Dienstag, 4. September, verstarb der ehemalige Landrat im Alter von 75 Jahren. Am gestrigen Dienstag, 11. September, fand in der Erlöserkirche in Gevelsberg die Trauerfeier statt. Volker Stein betrat 1981 die politische Bühne im Ennepe-Ruhr-Kreis, als er den Posten als Stadtdirektor von Gevelsberg...

  • Gevelsberg
  • 11.09.18
Politik
Dr. Hans-Georg Schmitz war von 1981 bis 2003 Schulleiter des Friedrich-Spee-Gymnasiums in Geldern.

Dr. Hans-Georg Schmitz wird Montag in Alpen beigesetzt

Die CDU im Kreis Wesel hat einen ihrer profiliertesten Köpfe verloren: Dr. Hans-Georg Schmitz starb nach kurzer Krankheit plötzlich im Alter von 77 Jahren. Seit 1963 gehörte er zur CDU. Fast 40 Jahre lang war er Mitglied der Kreistagsfraktion, 30 Jahre lang trug er als deren Vorsitzender Verantwortung für viele weit reichende, zukunftsweisende Entscheidungen. „Dr. Schmitz gehörte einer Politikergeneration an, von der es nicht mehr allzu viele Vertreter gibt“, würdigt Frank Berger als...

  • Alpen
  • 10.08.18
Ratgeber
Über das neue Vario-Urnengrabfeld im Park der Ruhe an der Gartenstraße informieren Simone Nehring-Schmutzler vom Stadtbetrieb und Friedhofsgärtner Jan Sabiers.

Park der Ruhe in Wetter - Grabstätten mit neuen Möglichkeiten

Mit dem neuen “Vario-Urnengrabfeld“ ist in einem gepflegten, abgetrennten Bereich ein Grabfeld entstanden, in dem Urnengrabstellen für bis zu zwei Urnen angeboten werden. Ein besonderes Merkmal ist, dass diese Grabstätten jederzeit, also vor Ablauf der Ruhezeit von 25 Jahren, vorzeitig zurückgegeben werden können. Damit erfüllt der Stadtbetrieb nun einen oftmals geäußerten Wunsch. Bei Rückgabe sät der Stadtbetrieb Rasen ein und pflegt die Fläche bis zum Ende der ursprünglich vereinbarten...

  • Wetter (Ruhr)
  • 27.07.18
Ratgeber

Wie gestalte ich mein Testament? Fallstricke vermeiden

In dem Vortrag der vhs Witten | Wetter | Herdecke am Dienstag, 15. Mai, ab 19 Uhr im Haus Witten, Ruhrstraße 86, stellt der Rechtsanwalt Reinhard Schauwienold anhand von zahlreichen Fallbeispielen die Grundlagen der gesetzlichen Erbfolge dar. Es wird erläutert, welche Formvorschriften einzuhalten sind und welche Besonderheiten Testamente von Ehegatten aufweisen sollten. Weitere Themen sind die Gestaltung der Vor- und Nacherbfolge, Teilungsanordnungen und Vermächtnisse sowie die bei der...

  • Herdecke
  • 11.05.18
Ratgeber

Ein heikles Thema: Der Tod

Vielen Menschen begegnet er. Viele Menschen werden oft von einer Minute zur anderen damit konfrontiert.  Aber viele Menschen sehen ihn auch über lange Zeit kommen. Unaufhaltsam, stetig präsent. Und die Beerdigungskultur hat sich nur wenig verändert.  - Wer ab einem bestimmten Alter im Krankenhaus stirbt, wird kremiert. - Wer ein bestimmtes Alter überschritten hat, wird kremiert. - Grundsätzlich wird kremiert. Und dann ist da noch die Friedhofsordnung ! Frage an alle: Wie steht...

  • Menden (Sauerland)
  • 10.01.18
  •  2
  •  1
Kultur

Bissitage! Bis die Tage! am Samstag 16.9.17 im Katielli-Theater Datteln

Wer aus dem Ruhrgebiet kommt, weiss was „Bissitage!“ bedeutet. Es bedeutet immer: Wir sehen uns wieder! Und das hoffe ich auch von Ihnen. Und das erwartet Sie: Frau Dr.Irmgard Töbel-Schleierkraut gründet ein Platzhirschmuseum. Weibliche Besucher können gerne ihre Musterexemplare zur Aufnahme mitbringen. Anne Bude ist Platz für alle und „Vier Pfoten für ein Halleluja“ können nicht nur Westernfans bestätigen. Ausserdem können Beerdigungen Freude machen, denn das letzte Hemd hat keine Taschen....

  • Datteln
  • 30.08.17
Kultur
2 Bilder

Nur ein Hauch von Leben

Lünen, Mittwoch, 31.05.2017 Regelmäßig werden schon seit einigen Jahren fehlgeborene Kinder in Lünen beigesetzt. Unter der Verantwortung des St. Marien-Hospitals,der Mithilfe einiger Lüner Bestatter und Friedhofsgärtner die allesamt ehrenamtlich tätig werden, kann diese Leistung für betroffene Angehörige kostenfrei angeboten werden. Wurde das Angebot anfangs nur sehr zögerlich angenommen, nahmen heute fast 30 Menschen an der Trauerfeier teil. Christen und Muslime trauerten, weinten und...

  • Kamen
  • 31.05.17
Politik
Beisetzungen auf Kommunalfriedhöfen (hier die Trauerhalle Ickern) sollen auch am Freitagnachmittag und Samstagvormittag möglich werden.

300 Euro Aufschlag am Wochenende: Beerdigungen bald auch samstags möglich

Bald sollen auch Freitagnachmittag und Samstagvormittag Beerdigungen auf den Kommunalfriedhöfen möglich sein. Im Bauausschuss (1. Juni) und im Rat (8. Juni) wird über eine entsprechende Änderung der Friedhofsgebührensatzung abgestimmt. Damit reagiere man auf den vielfachen Wunsch von Bevölkerung und Bestattern, heißt es von Seiten der Stadtverwaltung. Diese zusätzliche Dienstleistung, die freitags Beerdigungen bis 15 Uhr (bisher bis 11 Uhr) sowie samstags bis 11 Uhr ermöglicht, wird die...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.05.17
  •  1
Überregionales

Was haltet ihr davon?

http://www.kirche-im-wdr.de/startseite/show/programm/mein-vater-hat-mich-sexuell-missbraucht/">http://www.kirche-im-wdr.de/startseite/show/programm/mein-vater-hat-mich-sexuell-missbraucht/ Gestern hörte ich im Autoradio diesen Beitrag. Zum Schluss sagt die Pastorin, sie habe auf der Beerdigung ihres Vaters öffentlich über seinen Missbrauch an ihr gesprochen. Eigentlich halte ich nichts davon einen Menschen nach seinem Tod zu verherrlichen, als habe er keine Fehler gehabt. Aber...

  • Herten
  • 30.03.17
  •  9
  •  4
Ratgeber
10 Bilder

Baumbestattung auf dem Städt. Waldfriedhof "Am Limberg" in Menden

Sonntag, 05.03.2017 - Diesen Ort wollte ich mir heute genauer ansehen! Was passiert mit mir, wenn ich nicht mehr da bin – also gerade gestorben. Wie möchte ich meine Beerdigung haben? Diese Gedanken sind mir heute durch den Kopf gegangen (nicht nur heute), und nach meinem Besuch am Hexenteich bin ich zum Waldfriedhof „Am Limberg“ gefahren. Ist ja ganz in der Nähe. Vom Parkplatz aus bin ich in Richtung Kapelle gegangen, daran vorbei, da stand ich dann vor der Urnensteeleanlage. Am 23.10.2016...

  • Menden (Sauerland)
  • 05.03.17
  •  3
  •  7
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.