Der Alptraum schlechthin: Falschfahrer im Tunnel

Anzeige
Das gesuchte Fahrzeug beim Wendemanöver. Wer war Zeuge dieses Geschehens? (Foto: Polizei NRW)

Am 22. Februar um 17.15 Uhr war auf der B 236 n, Fahrtrichtung Lünen, im Bereich des Tunnels Berghofen ein Falschfahrer unterwegs. Nur glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass es dabei zu keinem folgenschweren Verkehrsunfall kam. Die bisherigen Ermittlungen zu dem unbekannten Fahrzeugführer führten bisher nicht zum Erfolg. Nun liegen mittlerweile Videoaufnahmen aus dem Tunnel vor, die eindringlich zeigen, wie gefährlich die Situation im Tunnel war. Bedauerlicherweise sind auf den Videoaufnahmen Kennzeichen und genauere Details des Fahrzeuges nicht zu erkennen.

Zur Tatzeit befuhr ein silberfarbener Pkw der unteren Mittelklasse, vermutlich ein neuer Ford Focus, zunächst den rechten Fahrstreifen des Tunnels der B 236n in Richtung Lünen. An der ersten Nothaltebucht nach der Tunneleinfahrt hielt der Fahrzeugführer zunächst an und wendete, um anschließend in Richtung Schwerte als Falschfahrer zurückzufahren. Nach kurzer Fahrstrecke bemerkte der Fahrer offensichtlich seinen Irrtum, hielt auf dem linken Fahrstreifen an, wendete erneut und setzte seine Fahrt auf der richtigen Richtungsfahrbahn fort.

Zur Vorfallzeit herrschte reger Berufsverkehr. Mehrere Fahrzeugführer wurden erheblich gefährdet und mussten ihre Fahrzeuge auf dem linken und rechten Fahrstreifen bis zum Stillstand abbremsen.

Das gesuchte Fahrzeug soll mit zwei Personen besetzt gewesen sein.
Bei dem Fahrzeugführer soll es sich um einen älteren Mann gehandelt
haben.


Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalles, sich mit dem Verkehrskommissariat 2 über die Rufnummer der Polizeiwache Körne 132 - 3321 in Verbindung zu setzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.