"Wie mache ich gute Werbung?"

Anzeige
Der HF-Vorstandsvorsitzende Heinz-Herbert Dustmann (2. v. r.) freut sich mit den Referentinnen und Referenten Marcus Bojahr (v. l.), Ute Hidding, Vera Dammberg, Jörg-Michael Saretzki, Jeanette Junkermann, Martin Grüne und Christian Wiemhöfer über den gelungenen Abend. (Foto: Peter Otworowski/Hombruch-Forum)

Wie mache ich gute Werbung? Diese Frage interessiert alle Geschäftsleute. Beim letzten Unternehmertreffen des Hombruch-Forums (HF) gab es klare Antworten aus berufenem Munde.

Dortmund-Hombruch. Das Netzwerk unternehmerisch Tätiger aus Hombruch und Umgebung hatte dafür fachkundige Referenten aus seinen eigenen Reihen gewinnen können. Medienberaterin Vera Dammberg und Anzeigenverkaufsleiter Marcus Bojahr der Ruhr Nachrichten in Dortmund informierten zum Thema „Steigern Sie Ihre Erfolgschancen durch gut gestaltete Anzeigen“. Christian Wiemhöfer, Kundenberater des Stadtanzeigers Dortmund und des Ruhranzeigers Schwerte, stellte vor, in welch vielfältiger Form lokale Werbung möglich ist. Für die Mitglieder des Hombruch-Forums eine Fülle von Tipps, Tricks und Regeln, um eigene oder gemeinsame Werbung in Zukunft noch wirkungsvoller zu positionieren.

Erfolg durch gut gestaltete Anzeigen


Vera Dammberg und Marcus Bojahr stellten das 4-P-Modell - Produkt, Preis, Platz/Distribution und Promotion - ebenso vor wie die drei Grundregeln der Werbung. „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“, betonten die Fachleute. Und das sollte möglichst nicht zu klein sein, denn: BIG is beautiful. „Mit einem Bild erreichen Sie 50 Prozent mehr Aufmerksamkeit“, erklärten Vera Dammberg und Marcus Bojahr und betonten: „Weniger ist mehr!“ Mit vielen handfesten Beispielen aus der Praxis befolgten sie diese eigenen Regeln und fokussierten den Blickwinkel ihrer Zuhörerinnen und Zuhörer auf das Wesentliche. Also ganz einfach: „KISS - keep it short and simple.

Vielfalt lokaler Werbemöglichkeiten



Die Vielfalt lokaler Werbemöglichkeiten vermittelte Christian Wiemhöfer. Der Kundenberater schlug einen großen Bogen von gedruckten Medien über Hörfunk, Internet und Außenwerbung bis hin zum Empfehlungsmarketing über Visitenkarten. „Nutzen Sie alle Chancen“, riet er den Mitgliedern des Hombruch-Forum e. V., die diese Anregungen gerne aufgriffen und interessiert nachfragten. Eindrucksvoll demonstrierte Christian Wiemhöfer dem Publikum mit einem kleinen Quiz, wie wichtig es ist, alle Chancen zu nutzen, die Werbung bietet.

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“


Dabei wurde deutlich, dass gerade bei Facebook und Co. ein erheblichen Informationsbedarf besteht. „Das Reale wird bleiben, aber das Virtuelle wird zunehmen“, resümierte Heinz-Herbert Dustmann vom Hombruch-Forum. Der Vorstandsvorsitzende betonte die Wichtigkeit von guter Werbung in klassischen und neuen Medien. Die Kundenbefragung des Hombruch-Forums habe ergeben, so der renommierte Unternehmer, dass sich über 57 Prozent aller Besucher der Hombrucher City vor dem Einkauf über das Angebot informieren. „Mit Nennungen im Bereich von über 50 bis rund 60 Prozent spielen Tageszeitungen, Wochen- und Anzeigenblätter sowie Werbebeilagen und Prospekte dabei eine besondere Rolle“, zitierte er die Befragungsergebnisse und brach gleichzeitig eine Lanze für das gedruckte Wort.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.