Aplerbecker Werbegemeinschaft zufrieden mit einem besonderen Jahr

Anzeige
(Fast) vom Winde verweht: Anne Malige, der Nikolaus, Klaus Gerhardy von der AW gemeinsam mit sturmerprobten Besuchern beim Candle Light Shopping am 5. Dezember. (Foto: Klinke)
Dortmund: Aplerbeck |

Geradezu spektakulär endete das Geburtstagsjahr für die Aplerbecker Werbegemeinschaft (AW). Für das erste Candle Light Shopping hatten sich nämlich nicht nur viele Gäste angekündigt, auch „Xaver“ schaute vorbei. Der war allerdings weder eingeladen noch gern gesehen.

Das Orkantief machte der gut organisierten Veranstaltung Anfang Dezember einen kleinen Strich durch die Rechnung. „Aber wir haben noch Glück gehabt. Für das Wetter hatten wir eine gute Resonanz. Wäre das Wetter besser gewesen, wäre unser Candle Light Shopping ein Riesenerfolg gewesen“, findet Regina Holland-Erlei, Vorsitzende der Aplerbecker Werbegemeinschaft. .
Das sieht man auch am Spendenaufkommen. Viele der am Candle Light Shopping beteiligten Gewerbetreibenden hatten besondere Aktionen organisiert - zugunsten des Johannes-Falk-Heims in Sölde. „Auch hier können wir mit dem Ergebnis mehr als zufrieden sein“, so Holland-Erlei.

Ausstellung bei Erlei Raum + Design

Sehr gut aufgenommen wurde auch die Ausstellung zur 60-jährigen Geschichte der Werbegemeinschaft im Ausstellungsraum von „Erlei Raum+Design“ an der Köln-Berliner-Straße 24. AW-Mitglied Rüdiger Kleff hatte die Ausstellung mit vielen historischen Fotos und Texten liebevoll zusammengestellt. Damit zeigt die Ausstellung sehr eindrücklich, wie sich Aplerbeck in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Aufgrund des großen Besucherandrangs wird die Ausstellung bis zum 31. Dezember zu sehen sein.

Im Januar steht die erste Sitzung der AW im neuen Jahr an. Neben den dann üblichen Diskussionspunkten wie der Teilnahme an Künstler- und Apfelmarkt wird dann auch die Überlegung stehen, das Candle Light Shopping erneut zu veranstalten. „Die Frage ist dann auch, ob wir nicht einen anderen Termin nehmen - wenn das Wetter vielleicht besser ist“, so Regina Holland-Erlei.

Auch in 2014 gibt es einen Baum

Auf jeden Fall möchte man sich aber auch im kommenden Jahr wieder um einen schönen Weihnachtsbaum für den Aplerbecker Markt kümmern. „Auch wenn das ein mächtiger Aufwand war, der aber von Anne Malige und Klaus Gerhardy toll bewältigt wurde“, so Regina Holland-Erlei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.