Konzerte auf der Kokerei Hansa: Viermal Extraklasse

Anzeige
Die Gruppe Bardic eröffnet den Konzertreigen in der Kokerei Hansa. (Foto: Schütze)
Dortmund: Kokerei Hansa |

Bühne frei für vier Konzerte der Extraklasse auf der Kokerei Hansa: International bekannte Künstler betreten diesen Sommer die Kompressorenhalle. Bereits am Sonntag geht es los.

Die Veranstaltungsreihe „Wir wollen Welterbe“, im Jahr 2013 gegründet, geht somit in ihre vierte Runde. Veranstaltet wird sie im Rahmen des Projektes Hansa Revier Huckarde von der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur in Kooperation mit 3dog Entertainment.

Bardic macht den Anfang

Den Anfang im Konzertreigen macht am Sonntag, 17. Juli, um 20 Uhr das Duo BARDIC, das in Dortmund Huckarde kein Unbekannter mehr ist. Rauchiger, kraftvoller Gesang von Eddie Arndt und das dunkle Timbre in SJ Cora Himmelsbachs Stimme zusammen mit einem einzigartigen Gitarrenspiel und eigenwilligen Geigenmelodien – das ist die handgemachte Musik der Band, die wohl am ehesten mit dem Begriff Celtic Folk zu umschreiben ist. Eddie und SJ Cora, beide irischer Abstammung, präsentieren Melodien und Lieder der grünen Insel sowie Schottlands und kleiden auch alte Traditionals in neue Gewänder.

Folk mit Aino Löwenmark

Am 24. Juli, ebenfalls um 20 Uhr, schlägt die Pianistin, Sängerin und Komponistin Aino Löwenmark in die Tasten. Die gebürtige Schwedin und ihre Band vereinen die Songs von Aino Löwenmark die Wärme des Folks mit der Präzision einer Pop-Produktion und sorgfältig eingestreuter Rock-Energieschübe.

Lesung und Gesang

Am 31. Juli gibt es eine seltene Kombination aus Lesung und Gesang zu erleben: „Sascha Bisley liest. Aniko singt.“ Dieses Duo verspricht einen unterhaltsamen Abend. Denn das Dortmunder Multi-Talent Bisley ist in vielen Tätigkeitsfeldern Zuhause: Er ist Fotograf, Filmemacher, Autor von Drehbüchern, Theaterstücken und Blogs. Seine Texte bewegen sich gern zwischen „total asozial und erschreckend eloquent“. Und Aniko ist Sängerin, Komponistin und vor allem authentische Musikerin.

"Moving Sounds" zum Finale

Markus Stockhausen und Tara Bouman sind am 14. August in der Kompressorenhalle als Duo „Moving Sounds“ zu Gast. Die Klarinettenvirtuosin (Klarinette und Bassklarinette) und der Ausnahmetrompeter Markus Stockhausen (Trompete, Piccolo-Trompete, Flügelhorn) gehen bereits seit 2002 gemeinsame, musikalische Wege. Sie spielen ihre eigenen Kompositionen und Improvisationen. Häufig entscheiden sie spontan über die Auswahl ihrer Stücke und lassen sich von den Schwingungen des Raumes und seiner Akustik leiten. Alle Konzerte der Veranstaltungsreihe „Wir wollen Welterbe“ finden in der Kompressorenhalle auf der Kokerei Hansa statt.

Adresse: Kokerei Hansa, Emscherallee 11, 44369 Dortmund
Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufs-Stellen und auf der Kokerei Hansa. Hintergrund
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.