Kolumne: Festlicher Fernsehspaß

Anzeige
Fester Bestandteil eines jeden Heiligabends: Das letzte Einhorn - auch heute wieder um 20.15 Uhr bei RTL 2 zu sehen.
Alle Jahre wieder überbieten sich die Fernsehsender zu Weihnachten mit einem besonders aufwendigen Programm. Doch während sich die TV-Technik immer weiter verändert, bleibt das Programm Jahr für Jahr im Wesentlichen das Gleiche.

Findige Kollegen errechnen, dass die Sender allein über Weihnachten jährlich zehntausende (!) Minuten an Wiederholungen ausstrahlen. Aber wissen Sie was? Genau darauf freu’ ich mich! Der vermeintliche Schnee von gestern steckt nämlich voller zeitloser Höhepunkte der Filmgeschichte.

„Der kleine Lord“ etwa trifft auch ohne Casting die richtigen Entscheidungen, und der Märchenwald vom „letzten Einhorn“ ist auch beim 30. Mal spannender als das RTL-Dschungelcamp. Und wer braucht immer neue „Familien im Brennpunkt“, wenn er Weihnachten bei Hoppenstedts oder mit Familie Heinz Becker verbringen kann?

Für mich gehört jedenfalls manche Sendung zum Fest, wie die Glocke zur Bescherung. Und „das perfekte Dinner“ gibt’s an Weihnachten sowieso – und zwar nicht im Fernsehen, sondern bei Muttern.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
46.007
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 27.12.2015 | 09:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.