Paddy Kelly stellt "Art Peace" vor - Bunkerkirche Düsseldorf-Heerdt am 17.05.2013 - Und Bruni LIVE dabei!

Anzeige
Diese CD habe ich mir gekauft!!!
 
Logo & Collage Art Peace © paddykellyart.eu
 
Paddy Kelly mit “Art Peace”-Flagge auf dem Turm der Bunkerkirche Düsseldorf © heraucourt.de
 
Paddy Kelly präsentiert seine Malerei © heraucourt.de
Düsseldorf: Bunkerkirche |

Paddy Kelly in Düsseldorf!!!

Aufmerksam geworden bin ich auf diese Veranstaltung durch einen Bericht hier im Lokalkompass auf der Seite von Cornelia Wilhelm die von der Pressekonferenz und über Art Peace berichtet hatte.

Durch eine glückliche Fügung (für mich), steht mir also der Besuch in der geschichtlich interessanten Bunkerkirche am 17. Mai - in der Paddy Kelly uns einen wunderschönen Abend beschert - bevor. Es handelt sich hierbei um eine reine Benefizveranstaltung in der uns ausführlich erklärt wird, was sich hinter diesem Projekt "Art Peace" verbirgt. Art Peace will "Kunst des Friedens" kultivieren und gleichzeitig friedensrelevante Projekte unterstützen. Bei diesem Event spielen Malerei und Musik gleichermaßen eine Rolle! Die Erlöse kommen teils der Bunkerkirche, teils dem Caritas-Hilfsprojekt "Sol Mansi" im afrikanischen Guinea-Bissau zugute.

Im Vorfeld habe ich ja nun schon bei Conny auf der Seite etwas darüber gelesen und sofort hatte ich die Bilder vor Augen, wie Paddy früher ausgesehen hat... ich erinnere mich an die Familie Kelly... mit langen Haaren und wallenden Gewändern!

Die Bunkerkirche habe ich bisher schon oft - im Vorbeifahren - von aussen gesehen, jedoch keine Ahnung davon gehabt, was mich innen erwarten würde! So mache ich mich voller Vorfreude auf den Weg und reihe mich ordentlich in die Reihe der wartenden Menschen ein! Relativ flott nähern sich die Wartenden dem Eingang und endlich komme auch ich an die Reihe! Nachdem mein Name in der Liste gefunden wurde, bekomme ich einen roten Stempel auf meinen Handrücken und darf somit den Ort des Geschehens betreten!

Doch was ist denn nun los?!? Schon steht da die nächste Schlange... ach so... da startet der Verkauf von CD`s und anderen Artikeln! Nachdem ich mir eine CD gekauft habe, geht es weiter... spannend ist es... irgendwie! Gänge, die mich an Katakomben erinneren sehe ich... und folge den Menschen, die vor mir gehen... ab und an machen wir Halt um in dem ein- oder anderen Raum zu schauen. Dreistöckige Feldbetten sind da zu sehen...

In einem Raum sehen wir Bilder, wie alles vorher ausgesehen hatte und wie es im Krieg war... auch ein Modell der kompletten Bunkerkirche ist zu sehen. Ein netter Mann hat mir nach Anfrage erlaubt, Fotos (hier im Bericht zu sehen) zu schiessen... wenn einer fragen sollte... es war der Herr Bauer!

Durch einen fast runden Gang der leicht ansteigt und an deren Wände bunte Bilder und Friedenswünsche hängen, gelange ich dann endlich auch in den Kirchenraum der eine ganz besondere Wirkung auf mich ausübt!!! Aber zuvor steht da noch eine liebe junge Frau, die sagt, dass ich ein Set von den Kerzen, Karten und Kugelschreiber nehmen darf, die da so schön bereit stehen!

In den Bänken sind noch einige Plätze frei... aber auf Anfrage von mir, dann doch nicht frei, sondern nur freigehalten! Somit muss ich mir eine andere Möglichkeit Platz zu nehmen suchen... Da einige auf Stühlen sitzen, gehe ich - nach der Frage und Antwort wo ich die bekomme - auch dort hin. Während ich brav warte und gerade die mir angereichten 2 Stühle in Empfang nehmen will, werden die mir vor der Nase weggezogen... nun gut... nehme ich die nächsten... jetzt aber lange Arme machen... und... Glück gehabt... dieses Mal kann ich die Stühle in Empfang nehmen und mir nur noch einen Platz dafür suchen!!! Aber auch das ist leichter gesagt, als getan... selbst da wird schon Platz frei gehalten für Stühle, die noch besorgt werden müssen...

Rücksichtsvoll, wie es meine Art ist, stelle ich die Stühle dann etwas seitlich von der reservierten Fläche... und werde dennoch von den jungen Frauen etwas "angemacht"! Fängt ja gut an... denke ich so bei mir... und als eine dann noch meint, dass ich mich ja gleich bei ihr auf den Schoss setzen kann, meine ich lächelnd, dass das wohl für den ganzen Abend auf Dauer etwas schwer für sie wäre... nun gut... ich glaube, sie war etwas geschockt, dass ich von dem (nett gemeinten) Angebot Gebrauch machen könnte... auf jeden Fall beruhigten sich die Gemüter... was ja auch zu dieser Veranstaltung viel besser passt, als das zuvor Erlebte! Aber kommen wir zum eigentlichen Thema...

Paddy Kelly...

Beim Blick auf mein Handy Display (kurz vor dem ordnungsgemäßem Ausschalten) ist es 19:56 Uhr und somit sollte es gleich losgehen! Noch schnell umsehen, was so los ist und was Beachtung verdient... weil... möchte ja allen, die leider nicht dabei sind Bericht erstatten! Rechts und Links vom Altar an den Seitenwänden stehen Leinwände auf denen im Laufe des Abends sicher einiges zu sehen sein wird!!! Jetzt wird die Vorfeude immer grösser und jeden Moment wird sich sicher der Vorhang öffnen... Hach, ist das spannend!!!

Jetzt geht es wirklich los!!! Der Vorhang geht auf... Paddy ist da!!! Und mit ihm Hermann Diel der schon mit Paddy Kelly zusammen in Fulda eine ähnliche Vorstellung moderierte... Auch heute steht Hermann Diehl Paddy treu zur Seite. Und wer Paddy noch treu zur Seite steht ist Dirk Schulz, der ihn musikalisch auf der Gitarre begleitet!

Weiter gehts... Hermann und Paddy berichten im Wechsel über diese tolle Bunkerkirche und den Krieg... über den bekannten "Ruhrkaplan" Dr. Carl Klinkhammer, über Paddys Daddy und das, was Paddys Daddy (als er ein Junge von 15 Jahren war) damals sagte und was ihm später sehr Leid getan hat, als er die Bilder von den armen Menschen und ihre Heimat gesehen hatte, die das ganze Ausmaß von

Hisoshima und Nagasaki

in diesem Zusammenhang zeigten! Die ganze Zeit sehen wir dazu die passenden Bilder auf den beiden Leinwänden und - ich zumindest - habe Tränen in den Augen und einen Klos im Hals... vor allen Dingen, als ich dann zu dem grossen Kreuz über dem Altar mit dem gekreuzigtem Jesus hochblicke, der in einem wunderbaren Licht getaucht ist und fast wie zum Gruss eine Hand erhoben hat... wie es scheint!

Nun kommt der Moment, auf den ich mich - unter anderem - ganz besonders freue... Paddy Kelly singt!!! Und zwar das Lied HIROSHIMA I`M SORRY... Das ist für mich so unter die Haut gehend, dass ich echt mit den Tränen kämpfen muss... Paddy singt so voller Gefühl, als wenn er sich persönlich bei den Menschen für all das Leid entschuldigen möchte, das ihnen widerfahren ist!

Hier eine ältere Aufnahme mit der Familie:


Nachdem erst Paddy Kelly und dann Hermann Diel uns über "KIRCHE als ORT der KUNST" berichtet haben, ist Paddy auf einmal verschwunden und dann... hören wir seine Stimme und lassen den Blick suchend im Raum schweifen... finden ihn dann oben auf der Empore an der Orgel, wo er ganz ohne Mikrofon mit seiner klaren Stimme das Lied "NEW WORLD" singt.

Hier eine ältere Aufnahme der Familie Kelly:


Nach diesem schönen Lied hören wir von Frau Vera Schneider einiges über Caritas International und dem Caritas-Hilfsprojekt "Sol Mansi" im afrikanischen Guinea-Bissau. Wie arm das Land ist, wie viele Analphabeten es dort gibt und dass zwei Drittel der Menschen unterhalb der Armutsgrenze leben! Es gibt dort ein Radio-Projekt, das Paddy unterstützt!!! Er erklärt uns anhand von dem Beispiel "Lilly Marleen", wie viele Menschen über und durch das Radio erreicht werden, weil die Menschen nicht überall hin kommen... RADIO aber doch!!!
Paddy berichtet uns auch über den Begründer dieses Radiosenders, den er liebevoll (ich hoffe, ich gebe es richtig wider) "David Schoko" nennt!
Nebenbei bedankt er sich bei dem lieben Kaplan Sebastian Hauick (ich hoffe sehr, dass der Name stimmt), dass er es gestattete, diese tolle Kirche für den und den darauffolgenden Tag zu nutzen!!!

Dann erzählt uns Paddy Kelly, warum es für ihn eine Notwendigkeit ist, zu malen... das es teils einen therapeutischen Nutzen für ihn hatte und dann stellt er uns einige seiner Werke auf den grossen Leinwänden vor!

Das erste Werk trägt den Titel: Surrounded by Happiness and Hell
Das zweite Werk nennt sich: The Eavesdropper
Das dritte Werk hat den Namen: Fat Boy and Friends
Das vierte Werk ist dieses: Mountain Faces
Das fünfte Werk zeigt uns: I'll carry you

Zu dem Werk Fat Boy and Friends gibt uns Paddy folgendes mit auf den Weg! Er sagt, dass er sich (als Kind) in dem Bild sieht. (FAT = Lasten oder Sorgen tragend)! Dann meint er - und fragt auch uns - was wir in dem Bild "Mountain Faces" sehen... einige Antworten kommen der Sache schon nahe und er sagt uns, dass diese Berge von Gesichtern, die fröhlich lachen, sein Publikum sind!!! Das freut uns natürlich alle sehr! Das letzte Werk, das er bespricht trägt den Titel: I'll carry you! Das soll bedeuten... ich nimm Dich mit!!!

Nun endlich singt uns Paddy wieder ein schönes Lied vor... aber... auch wir sollen mitsingen!!! Die Hälfte des Puplikums (ich gehöre dazu) singt "Go"...
Paddy singt "tell it" und die andere Hälfte vom Puplikum singt: "on the mountain"! Das ist schön, hört sich nicht schlecht an und wir haben wirklich viel Spass!!!

Hier dazu wieder ein Video:


Im Anschluss daran schreiben wir auf die Karte unsere Wünsche und Hoffnungen auf Frieden in der Welt. Nun werden auch die Kerzen angezündet und ähnlich wie bei einem Gottesdienst werden die Fürbitten von jeweils 3x3 Menschen (aus der Menge der Zuhörer ausgesucht) vorgelesen!

Anschliessend ist eine Schweigeminute... die auch als solche wirklich genutzt wird! Nun gehen alle mit ihren angezündeten Kerzen nach vorne, stellen sie auf einen Tisch und legen die Karten mit den Wünschen in eine Kiste, die Paddy mitnehmen wird um sie später anderen zeigen zu können.

Jetzt können wir aufstehen und uns noch in Ruhe die vielen tollen Werke von Paddy Kelly ansehen... oder sie auch gerne kaufen... ;-)

Ein wunderschöner Abend geht dem Ende entgegen! Ich suche noch schnell den Pressesprecher Thomas Lenz, damit ich die schönen Bilder von Paddy bekomme und damit allen Lesern eine Freude bereiten kann! Denn machen durften wir vieles... aber während der Vorstellung Fotos knipsen... das war Tabu!

Eigentlich wollte ich Paddy lieb fragen, ob ich ein Foto von ihm machen darf... aber ich dachte dann - nachdem er so viel Zeit für Kinder und Rollifahrer und alles andere brauchte... dass ich den armen "Kerl" besser in Ruhe lasse :-D

Zum Abschluss bedanke ich mich bei allen herzlich, die mir hilfreich zur Hand standen... mit einem netten Gespräch, Hilfe bei den Namen und Zusendung der Fotos auf die ich gesondert unter den Bildern hinweise...

So, ich hoffe sehr, dass die Leserinnen und Leser meines Beitrages Gefallen daran gefunden haben, wie toll es ist zu helfen! Paddy ist schon ein feiner Mensch (gerade frisch verheiratet, wie ich eben las...) und jeder von uns kann - wenn auch im kleinen Rahmen - etwas für den Nächsten tun!

Viel Spass weiterhin beim Lesen und Betrachten der Bilder!
Einen lieben Gruss sendet euch die Bruni


©
Text und Fotos
bis auf die, wo ein Hinweis auf die Quelle ist,
sind Eigentum von Bruni Rentzing
4
1
1
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
23 Kommentare
12.325
Uwe H. Sültz aus Lünen | 20.05.2013 | 14:42  
6
Doris Madsen aus Alpen | 20.05.2013 | 15:04  
5.159
Manuela Mühlenfeld aus Mülheim an der Ruhr | 20.05.2013 | 15:07  
17.491
Dagmar Drexler aus Wesel | 21.05.2013 | 09:08  
4.030
Barbara Gebhardt aus Schwerte | 21.05.2013 | 21:31  
50.419
Renate Schuparra aus Duisburg | 21.05.2013 | 21:52  
55.269
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 21.05.2013 | 22:52  
32.224
Jürgen Daum aus Duisburg | 21.05.2013 | 23:21  
50.419
Renate Schuparra aus Duisburg | 22.05.2013 | 10:04  
32.224
Jürgen Daum aus Duisburg | 22.05.2013 | 20:33  
14.551
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 22.05.2013 | 21:44  
59.337
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 26.05.2013 | 13:27  
122.863
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 26.05.2013 | 22:57  
1.553
Anne Goergens aus Oberhausen | 28.05.2013 | 18:56  
7.826
Wilma Porsche aus Unna | 31.05.2013 | 21:58  
5.819
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 04.06.2013 | 10:15  
59.337
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 05.06.2013 | 14:44  
59.337
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 19.09.2013 | 21:13  
12.325
Uwe H. Sültz aus Lünen | 01.01.2014 | 16:38  
59.337
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 01.01.2014 | 20:18  
14.551
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 08.11.2016 | 16:25  
59.337
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 11.11.2016 | 09:05  
59.337
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 11.11.2016 | 09:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.