Aufs Dach gestiegen: Jugendliche erhielten beim Girls & Boys Day in den Düsseldorf Arcaden tiefe Einblicke

Anzeige
Laura und Meret begleiteten Haustechniker Stefan Tesche. Foto: Lammert
Düsseldorf: Düsseldorf Arcaden |

Wenn Mädchen einen Haustechniker begleiten und dabei etwas über Sprinkleranlagen und Fluchtwege lernen und Jungen im Buchhandel hospitieren, dann ist Girls & Boys Day. 14 Jugendliche hatten im Rahmen dessen Gelegenheit, in den Düsseldorf Arcaden hinter die Kulissen zu blicken.

„Wir haben uns sehr gefreut, elf Jungen und drei Mädchen in unserem Haus begrüßen und ihnen die Vielseitigkeit eines so großen Unternehmens zeigen zu können“, sagt Center-Managerin Nadine Prasuhn. Auch die Mitarbeiter der Düsseldorf Arcaden waren von der Aufgabe begeistert, sich mit den Schülern zu befassen und ihnen Einblicke in ihre Berufe zu geben.
Esther Krebs von der Buchhandlung Thalia hatte sich etwas ganz Besonderes ausgedacht. Zunächst wurden Julian, Zartosht und Okan über die Arbeitsabläufe in einer Buchhandlung informiert, anschließend befassten sie sich im Rahmen eines Quiz' mit Fragen rund um eine Buchhandlung und schließlich hatten sie die Aufgabe, anhand eines Planogramms eine Spielwand entsprechend auszustatten. Die etwas schüchtern dreinblickenden Jugendlichen machten engagiert mit und fanden es spannend, hier mitzuwirken. Doch vorstellen können sie es sich nicht, nach Abschluss der Schule eine Buchhändlerlehre zu beginnen. „Ein Praktikum schon, jedoch keine Ausbildung“, sagen alle gemeinsam.
Auch die Mädchen Laura und Meret waren vom Blick hinter die Kulissen beeindruckt. „Das vermutet man nicht, wenn man nur mal eben so einkaufen geht“, meint Meret. Sie möchte gerne nach dem Abitur Architektur studieren und findet schon aus diesem Grund den Einblick in die Welt der Technik hinter den schönen Fassaden der Geschäfte der Düsseldorf Arcaden so spannend.

Mädels checkten die Klimaanlage

Gemeinsam mit Stefan Tesche, dem dienstältesten Haustechniker, kletterten sie auf das Dach des Shopping-Centers und machten einen Klimaanlagencheck, erfuhren eine Menge über den ausgeklügelten Brandschutz des Hauses und konnten sich vom perfekten Fluchtweg, der sich hinter verspiegelten Glastüren befindet, überzeugen. „Im Ernstfall immer schön den grünen Männchen folgen“, scherzt Tesche.
Ob beim Center-Manager persönlich oder bei den Kaufleuten, beim Friseur oder in der Gastronomie, die Schüler hatten einen beeindruckenden und in guter Erinnerung bleibenden Tag. So war für alle Beteiligten der Boys & Girls Day ein erfolgreicher und lehrreicher Aktionstag.
Die lebendigen und gut in Düsseldorf-Bilk integrierten Düsseldorf Arcaden existieren bereits seit 2008. Das Unternehmen mit seinen mehr als 100 Shops und den rund 1000 Arbeitsplätzen ist eines von 25 in Deutschland betriebenen Centern des führenden Shopping-Center-Unternehmens Unibail-Rodamco Germany mit Sitz in Düsseldorf. Der Haupteigner Unibail-Rodamco SE ist eines der größten börsenorientierten Unternehmen in Europa im Bereich Gewerbeimmobilien mit Standorten in elf EU-Ländern und einem Bestandsportfolio von 40,5 Milliarden Euro.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.