Bloggerin und Bürger-Reporterin: Cornelia Wilhelm trifft die Promis

Anzeige
Sky DuMont ist nur einer der unzähligen Prominenten, die Cornelia Wilhelm schon interviewt hat. Foto: privat
Monica Ivancan, Ingo Appelt, Horst Lichter und und und. Die Liste der Prominenten ist lang, die Cornelia Wilhelm bereits interviewt hat. Sie hat einen eigenen Blog (geschichtefueralle.blogspot.com) und ist fleißig im Lokalkompass als Bürger Reporterin im Einsatz. Ihre Interviews finden Sie unter dem Stichwort "Conny meets".

Regelmäßig werden ihre Interviewanfragen beantwortet. Wie schafft sie das? Was ist ihre Intention? Und wie ist überhaupt ihr Blog entstanden? Wilhelm gibt Antworten.

„Der Blog existiert seit November 2011. Mittlerweile besteht unser Team aus neun Mitgliedern. Diese verteilen sich auf drei Länder (USA, Island, Deutschland).“
Und ursprünglich, so die Studentin weiter, wurde der Blog ins Leben gerufen, um die Inhalte von Vorlesungen und Seminaren an der Uni in Düsseldorf wieder zu geben, damit anderen beim Lernen zu helfen und den eigenen „inneren Schweinehund“ zu überwinden.

"Ich möchte wissen, wie Menschen hinter dem Scheinwerferlicht ticken"

„Viele Geisteswissenschaftler sehen ihre Zukunft in den Medien und haben mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, etwas in der Richtung zu machen. Ich habe angefangen, die Künstler anzufragen, die mich (aus teilweise ganz unterschiedlichen Gründen) interessieren. Ich möchte wissen, wie die Menschen hinter dem Scheinwerferlicht ticken. Ich frage einfach direkt beim Künstler oder dem dazugehörigen Management an, lege Arbeitsproben (also andere Interviews) vor und hoffe auf eine positive Antwort. Generell empfinde ich es als sehr wichtig, nicht in diesen zerreißenden Enthüllungsjournalismus zu verfallen. Ich bin den Prominenten, die mir ein Interview geben sehr dankbar, da hinter dem Blog keine große Zeitung oder ein TV-Sender steht. Ich fühle mich bei Zusagen sehr geehrt, würde daher niemals auf die Idee kommen, im Rahmen von Fragen „im Dreck zu wühlen“. Respekt spielt hier eine große Rolle. Ich bin einfach neugierig und frage das, was mich interessiert und nicht, was Boulevard-Blätter mit Genuss breit treten.“

Cornelia Wilhelm versucht, mit dem Blog alle Genres abzudecken und allen Altersgruppen etwas zu bieten, auch bei den Interviews - von Waltraud Haas bis Georgina Fleur.
„Im kommenden Jahr wollen wir vor allem in internationaler Hinsicht ausbauen. Wir sind beispielsweise zu Gast beim „Dancer against Cancer“ Event in der Wiener Hofburg und haben auch einige internationale Schauspieler in Bezug auf Interviews im Visier.“

Wen Cornlia Wilhelm interviewt hat und andere Artikel von ihr, lesen HIER
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
15.360
Norbert Opfermann aus Düsseldorf | 13.12.2013 | 10:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.