Erst wecken, dann tanzen: 1. Hoppeditzball am 11.11.

Anzeige
Ausgeschlafen? Das CC veranstaltet zum Hoppeditzerwachen erstmals einen Ball.
Düsseldorf: Schlösser Quartier Bohème |

Noch ratzt er friedlich an geheimem Ort. Doch mit der Ruhe ist es vorbei am 11.11.: Viele närrisch aufgelegte Düsseldorfer wollen eine Geräuschkulisse erzeugen, die den Hoppeditz aus seinen Träumen reißt. Ort der rituellen Erweckung ist der Rathausplatz und direkt im Anschluss ab 13 Uhr veranstaltet das Comitee Düsseldorfer Carneval erstmals einen Ball.



Dafür gibt es lauter gute Gründe, wie CC-Präsident Josef Hinkel meint: „Nach dem Bergischen Löwen und dem Hoppeditz werden wir zum Sessionsauftakt die Venetia als drittes Maskottchen des Düsseldorfer Karnevals präsentieren – auf Poster, Orden und Plakette, wie immer perfekt gestaltet von Wagenbaukünstler Jaques Tilly.“
Und was passt zur Venetia besser als ein Ball – möglichst mit viel Musik. CC-Literat Stefan Kleinehr, verantwortlich für die Programmgestaltung: „Unsere Gäste können sich auf BOB und Alt Schuss ebenso freuen wie auf Brings, De Räuber und Rabaue, Achim & Olli, De Fetzer, die Micky Brühl Band, Heinz Hülshoff und die Swinging Funfares, Michael Hermes und die KG Regenbogen sowie das Orchester ARDO.“ Über mehrere Leinwände werden die Darbietungen auch in das Schlösser Quartier Bohème übertragen.
Für einheitlich elf Euro (zuzüglich Gebühren) gibt es einen Platz im närrischen Treiben. Karten sind ausschließlich über d:Ticket zu haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.