Frankreich, Frankreich....

Anzeige
Ile Port Cros
Wie in jedem Jahr wurden im Mai die Koffer gepackt und ab an die Cote Azur. Unser Ziel, Cavalaire sur Mer, wie seit vielen Jahren für uns Inbegriff des perfekten Urlaubs, eben „Leben wie Gott in Frankreich „
Aber die Unruhe in der Welt macht auch vor einem Urlaubsparadis nicht halt. Schon auf der Hinfahrt wunderten wir uns über volle Tankstellen und nach zwei Tagen vor Ort, stellten wir fest, das einige Tankstellen geschlossen hatten, bzw. entweder nur Diesel oder nur E95 vorrätig war.Im Fernsehen nur Bilder von streikenden Menschen, die gegen die Pläne der Regierung protestierten, das Arbeitsrecht zu ändern: weg von der aktuellen 35 Stunden Woche, hin zu mehr Flexibilität. Ein Schritt der wohl nötig sein wird, um international weiter wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Eisenbahn, die Müllabfuhr, die Kraftwerke oder auch die Piloten - jeden Tag Hiobsbotschaften von drohenden Arbeitsniederlegungen.
Ein Wermutstropfen im Urlaub, wenn man sich am Strand Gedanken machen muss, wie man wieder nach Hause kommt und ob dieser oder jener Ausflug überhaupt gemacht werden kann, da man ja Benzin sparen muss….
Wir überlegen, ob wir im nächsten Jahr wieder hinfahren - vielleicht hat Gott in Frankreich ja ein Einsehen und die „Grande Nation „ zeigt Einsicht die notwendigen Schritte zu akzeptieren. Wir und viele andere „Frankophile“ würden sich jedenfalls freuen. Denn wenn ich die Fotos betrachte, die ich hier veröffentliche könnte ich sofort wieder hinfahren….
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.