Niederkassel: Ermittlungen gegen Graffiti-Sprayer - Polizei sucht weitere Tatorte

Anzeige

Bei der nächtlichen Kontrolle zweier Männer in Niederkassel ergab sich der Verdacht, dass sie für diverse Schmierereien als Täter in Betracht kommen könnten. Im Rahmen der Ermittlungen suchen die Kriminalbeamten nach weiteren möglichen Tatorten.

Gegen 4 Uhr am frühen Dienstagmorgen, 20. Juni, kontrollierten Beamte der Inspektion Mitte zwei Verdächtige, die zu Fuß auf dem Niederkasseler Deich unterwegs waren. Bei der Überprüfung stellten die Polizisten Farbanhaftungen an den Händen und Schuhen eines der Männer fest, zudem führte sein Begleiter einen Einweghandschuh mit sich. In unmittelbarer Nähe entdeckten die Beamten dann einen Karton mit diversen Farbdosen sowie einen zu dem mitgeführten Einzelstück passenden Handschuh. Im weiteren Nahbereich waren an verschiedenen Objekten frische Graffiti erkennbar. Ein Großteil zeigte den Schriftzug "JPEG" sowie "COPS". Im Zuge der Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht gegen die beiden 24 und 26 Jahre alten Männer. Die Beamten fragen nun nach weiteren frischen Schmierereien im Bereich Niederkassel/Lörick, insbesondere mit den oben erwähnten Schriftzügen "JPEG" und COPS" (vereinzelt auch "AMEN", "VANDAL" und "MALIBOO").
Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 32 unter Telefon 0211-8700.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
10.038
Marlies Bluhm aus Düsseldorf | 23.06.2017 | 11:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.