Sprayer

Beiträge zum Thema Sprayer

Politik
14 Bilder

Fußgänger und Radweg in Essen West
Neues von der RS1 Brücke über den Berthold-Beitz-Boulevard

Bald ist es soweit, die Brücke ist fast fertig. An den Anschlussstellen muss nur noch der Asphalt aufgebracht werden. Dann können Fußgänger und Radfahrer die, teure, Brücke überqueren. Sie ist sehr gelungen, vor allem auch die Auftragung der in Auftrag gegebenen Graffitis. Sie verhindern, dass die Brücke durch Schmierereien verunstaltet wird. Beim Übersprühen eines genehmigten Graffitikunstwerkes spricht man von einem klaren Verstoß gegen den Ehrenkodex in der Sprayerszene. Ist so, wie es ist,...

  • Essen-West
  • 01.06.21
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Aus einer grauen Wand wurde in kürzester Zeit ein Farbenmeer. Künstler aus der Streetart-Szene haben die Farbdosen zum Glühen gebracht und ihrer Kreativität freien lauf gelassen. Die Kunst soll das Erscheinungsbild der Stadt aufwerten.
2 Bilder

Die Sprühköpfe liefen heiß
Kreatives Warm up

An der Essenberger Straße 59 in Neuenkamp gibt es jetzt einen ersten Vorgeschmack auf die Kunstwerke, die demnächst an Autobahnpfeilern prangen. Die Bürgerstiftung Duisburg lud zum kreativen Kennenlernen ein. Künstler der Streetart-Szene haben eine triste graue Wand in eine Farbenmeer umgewandelt. Die Teilnehmenden konnten sich auf zuvor zugewiesenen Flächen frei ausleben und ihren persönlichen Ansatz der „Geschichten auf Beton“ verwirklichen. Entsprechend vielfältig in Stil und Gestaltung ist...

  • Duisburg
  • 24.05.21
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Symbolfoto Streifenwagen.

Wieder üble Graffiti-Auswüchse in Styrum, Mendener Brücke und Saarn
Hakenkreuze auf Uferfassaden

Im Laufe der letzten drei Tage, über das Maiwochenende (8.  bis 10. Mai), wurde die Polizei Mülheim durch aufmerksame Bürger auf Graffitischmierereien in Form von Schriftzügen und Hakenkreuzen an Hausfassaden und Haltestellen im Bereich Mülheim Styrum aufmerksam gemacht. Zudem wurden an mehreren Ufersteinen unterhalb der Mendener Brücke in Mülheim Saarn aufgesprühte Hakenkreuze festgestellt. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zu möglichen Tätern machen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.05.21
Kultur
Das Logo des neuen Investors ist hier nachempfunden, dazu ein schönes Wortspiel zur gegenwärtigen Corona-Lage (links). Der bunte Vogel daneben ist der Eyecatcher.
18 Bilder

Abriss-Gelände wird zur Open Air Galerie
Graffiti-Kunst in Meerbusch

Ein "verlorener Ort"?Die Autowerkstatt, die für uns so manche kleinere Reparatur erledigt hat, ist geschlossen, der Fahrradhändler meines Vertrauens hat längst aufgegeben und die Tankstelle mit dem freundlichen Personal und den leckeren Nussecken existiert nicht mehr. Manchmal passsiert so einiges in der unmittelbaren Umgebung. Ein größeres Areal wechselte den Besitzer, weil sich dort ein neuer Discounter ansiedeln will. Kaum waren vor kurzem die letzten Gebäude geräumt, entstand ein Ort mit...

  • Düsseldorf
  • 02.05.21
  • 11
  • 6
Ratgeber
Bürgermeister Christoph Tesche (r.) machte sich vor Ort ein Bild von den Graffiti-Fortschritten an der Schlachthofbrücke. David Kory, Projektleiter bei Die Urbanisten e.V., und der Künstler Oliver Mark (v. l.) brachten ihn auf den neuesten Stand.

Bunt statt grau
Schlachthofbrücke bekommt professionelles Graffito

Sie sind im Stadtbild allseits bekannt: ungewollte Schmierereien an Wänden und Co. Dem wirkt die Stadt Recklinghausen jetzt entgegen. Die neue Schlachthofbrücke an der Herner Straße erhält bunte und ansprechende Graffitis. Bei einem Ortstermin hat Bürgermeister Christoph Tesche am Mittwoch, 14. April, die Pläne dazu vorgestellt und sich über die Fortschritte ein Bild gemacht. Recklinghausen. Das Stadtoberhaupt hat die Initiative ergriffen und das Projekt ins Leben gerufen, um mit künstlerischen...

  • Recklinghausen
  • 15.04.21
Blaulicht
Alle Jugendlichen stammen aus Hünxe und wurden anschließend an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Das Quartett erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Vergangenen Mittwochabend
Hünxe - Graffitisprayer erwischt

Ein Zeuge beobachtete am vergangenen Mittwochabend, 17. März, gegen 18.50 Uhr mehrere Jugendliche, die einen Brückenpfeiler an der Dinslakener Straße mit Graffitis besprühten. Bei der Brücke handelt es sich um eine alte Behelfsbrücke, die über den Wesel-Datteln-Kanal führt. Der Zeuge verständigte die Polizei, die daraufhin vier Jugendliche im Alter von 14, 15 und 16 Jahren vorläufig festnahm. Weiterhin stellten die Polizisten frische, silberfarbene Graffitis an dem Pfeiler fest. Einer der...

  • Hünxe
  • 19.03.21
Blaulicht
Die Polizei in Voerde sucht Hinweise, die zu den Sprayern führen.

Sprayer an der Rheinstraße in Voerde aktiv
Telefonverteilkasten, Stromkasten und Mülleimer beschmiert - Zeugen gesucht

In der Zeit von Freitag, 12. März, 20 Uhr bis Samstag, 13. März, 7.20 Uhr beschmierten Unbekannte an der Rheinstraße in Voerde unter anderem einen Telefonverteilkasten, einen Stromkasten und mehrere Mülleimer mit schwarzer Farbe. Erkennbar waren die Zahl 420, das Wort "Prime" und der Buchstabe "P". Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Voerde, Tel. 02855 / 9638-0.

  • Voerde (Niederrhein)
  • 16.03.21
Blaulicht
Die Polizei sucht zwei Sprayer, die Sachbeschädigung an einer Kamp-Lintforter Schule begangen haben sollen.

Graffiti-Sprayer an Kamp-Lintforter Schule-Zeugen gesucht
Duo schmierte das Wort "Maskenpflicht" an die Wand

Am Samstagabend gegen 23.15 Uhr sprühte ein unbekanntes Duo mit schwarzer Farbe das Wort "Maskenpflicht" an die Wand einer Schule an der Moerser Straße. Aus ungeklärter Ursache flüchteten beide plötzlich zu einem angrenzenden Parkplatz. Dort stieg das Duo in ein Auto und entfernte sich in unbekannte Richtung. Beschreibung der Sprayer: 1. Unbekannter: Männlich, trug eine schwarze Winterjacke, eine dunkle Hose (vermutlich Jeanshose) und schwarze Schuhe. Außerdem führte er einen weißen Beutel und...

  • Kamp-Lintfort
  • 16.03.21
Kultur
Bereits im letzten Jahr wurden insgesamt 15 Trafostationen der Stadtwerke Ratingen durch jungdliche Spraykünstler neu gestaltet. Eine Fortsetzung dieser Aktion folgt nun.
3 Bilder

Stadtwerke stellen jugendlichen Spraykünstlern weitere 15 Trafostationen in Ratingen zur Verfügung
Graffiti-Projekt mit den Stadtwerken Ratingen wird fortgesetzt

Es war im vergangenen Jahr einer der Höhepunkte des Jugendkulturjahres: das Graffiti-Projekt mit Unterstützung der Stadtwerke Ratingen. Insgesamt 15 Trafostationen der Stadtwerke verschönerte eine Gruppe von Jugendlichen mit farbenfrohen Motiven. Dadurch ist das Jugendkulturjahr an mehreren Stellen im Stadtgebiet deutlich sichtbar. Nun steht fest, dass das erfolgreiche Projekt dieses Jahr fortgesetzt wird. Die Stadtwerke und das Kulturamt verlängern ihre Kooperation bis zum Ende des Jahres....

  • Ratingen
  • 24.02.21
Blaulicht
Die Polizei stellte zwei Täter nach Sachbeschädigungen durch Graffitis in Hagen.

Sachbeschädigung durch Graffitis
Polizei stellt Schmierfinken in Hagen: Graffiti-Sprayer am Märkischen Ring erwischt

Die Polizei stellte am Freitag, 15. Januar zwei Täter nach Sachbeschädigungen durch Graffitis. Gegen 1.30 Uhr entdeckte eine Polizeistreife zwei Personen im Bereich des Märkischen Rings, die offensichtlich dabei waren Graffitis zu sprühen. Beim Erblicken des Streifenwagens, flüchteten die Personen jedoch. Nach einer kurzen fußläufigen Verfolgung, konnten die Täter jedoch gestellt werden. Dabei handelte es sich um einen 30-jährigen Hagener und eine 25-jährige Hagenerin. Beide hatten sich auf...

  • Hagen
  • 15.01.21
LK-Gemeinschaft
Auf 100 Meter Länge haben sich auf der Mauer Fußballfans ausgetobt. Entfernung der Schmiererei wird Tausende kosten.

Strafanzeige für Sprayer in Mülheim
100 Meter Graffiti über Nacht

"Das ist eine Dreistigkeit riesigen Ausmasses!", kommentiert Stadtsprecher Volker Wiebels eine verunstaltete Stützmauer am Leinpfad. In einer Nacht und Nebelaktion wurde Ende der vergangenen Woche die Stützmauer am Leinpfad oberhalb der Mendener Straße in Höhe der ehemaligen Jugendherberge am Kahlenberg mit einem großflächigen Graffiti besprüht. Ein Schock für die Stadtverwaltung „Wir sind geschockt“, so Stadtsprecher Volker Wiebels, „ein Graffiti in diesem Ausmaß hat es in Mülheim noch nicht...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.01.21
Blaulicht
Eine Zeugin beobachtete am Dienstagabend einen Mutmaßlichen Sprayer.

Mauer und Autos besprüht
Polizei nimmt Sprayer fest

Einer aufmerksamen Zeugin ist am Dienstagabend, 8. Dezember, auf dem Beisinger Weg ein verdächtiger Mann aufgefallen. Sie konnte beobachten, wie dieser gegen 18.15 Uhr offensichtlich verschiedene Schriftzüge an eine Mauer und an Autos sprühte. Die Zeugin meldete das einer Polizeibeamtin, die gerade in der Nähe war. Diese holte daraufhin sofort Verstärkung. Der 22-jährige Tatverdächtige aus Dortmund versuchte zu flüchten, konnte aber eingeholt und festgenommen werden. Er hatte neben einer...

  • Recklinghausen
  • 09.12.20
LK-Gemeinschaft
Was bedeutet Heimat für Sie? So oder ähnlich könnten die Betonpfeiler an der A59 im kommenden Jahr aussehen. Bunt statt grau lautet hier die Devise.

Jetzt wird’s bunt: Bürgerstiftung sucht Ihre Ideen für Graffiti-Kunst auf Betonpfeilern der A 59
Was bedeutet Heimat für Sie?

Heimat ist bunt, Heimat ist Leben und von jedem Menschen ganz individuell erfahrbar. Jetzt sind die Gefühle und Gedanken der Duisburger gefragt! Denn: Ihre Ideen zum Thema Heimat werden in Sprühdosen gesteckt und durch Profikünstler auf Pfeiler der A59 gebracht. So werden die betongrauen unschönen Brückenpfeiler bald zu besonderen Kunstorten. Und Sie können mitmachen! Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung in Nordrhein-Westfalen, war derart vom neuen Projekt...

  • Duisburg
  • 24.11.20
Blaulicht
Die Polizei erwischte gestern in Gevelsberg einen Sprayer auf frischer Tat.

Zaun und Fahrzeuge besprüht
Sprayer in Gevelsberg auf frischer Tat erwischt

Am gestrigen Montag, 26. Oktober, wurde die Polizei über einen Mann informiert, der in der Südstraße einen Zaun mit grauer Farbe besprüht. Die Polizei konnte den 20-jährigen Wetteraner noch mit der Spraydose am Tatort antreffen. Im Anschluss meldeten sich zwei Fahrzeughalter bei der Polizei und gaben an, dass ihre geparkten Fahrzeuge in der Kampstraße und in der Südstraße mit grauer Farbe besprüht wurden. Es handelt sich um die gleiche Farbe, nun wird gegen den 20-Jährigen wegen...

  • wap
  • 27.10.20
Blaulicht
In der Kreishausstraße kam es zur Sachbeschädigung.

Sachbeschädigung in der Kreishausstraße
Farb-Attacke auf Autos: Acht Fahrzeuge durch Sprühfarbe beschädigt

In der Kreishausstraße kam es nach derzeitigem Ermittlungsstand in der Nacht von Dienstag, 1. September, auf Mittwoch, 2. September, in einem Zeitraum von 20 bis 10 Uhr, zu mehreren Sachbeschädigungen an Fahrzeugen durch Sprühfarbe. Unbekannte besprühten dabei mit weißer Farbe insgesamt acht Fahrzeuge. Um welche Farbe es sich handelt ist noch unklar. Die genaue Schadenshöhe wird derzeit noch ermittelt. Das Fachkommissariat übernimmt die weiteren Ermittlungen. Hinweise zu verdächtigen Personen,...

  • Hagen
  • 03.09.20
Vereine + Ehrenamt
Die BIG Spellen Initiatoren der Aktion (v. l.): Kirsten Lehmkuhl, Manfred Ridderskamp, Ludger Ernsting, Graffiti-Künstler Daniel Diessner, Günter Lehmkuhl, Joachim Kaßelmann (1. Vorsitzender SV Spellen)  und Klaus Kuckhoff.
4 Bilder

Spellen wird bunt
Kunst auf dem Kasten

Vielerorts gibt es sie schon, die „Kunst am Kasten“. Das Rheindorf Spellen ist jetzt auch mit dabei und lässt triste Strom- und Wasserverteilerkästen in bunte Kunstobjekte umgestalten. „Das ist unsere neueste Aktion, um unser Dorf schöner zu gestalten“, erzählt Kirsten Lehmkuhl von der Bürger-Interessen-Gemeinschaft Spellen (BIG Spellen). Drei Stunden lang legte der Weseler Graffiti-Künstler Daniel Diessner am vorvergangenen Freitag Hand an, bis er gegen Mittag sein Werk beendet hatte und nun...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 25.06.20
Blaulicht

Wartehäuschen beschmiert
Hagener Polizei erwischt Sprayer-Trio

Ein Zeuge verständigte am Samstag um 23.15 Uhr die Polizei. Erhatte drei junge Männer gesehen, die auf ein Wartehäuschen der Deutschen Bahn an der Haltestelle Heubing Graffiti schmierten. Im Zuge der Fahndung konnten dieTatverdächtigen in ihrem roten VW angehalten werden. Die drei Männer im Alter von 16, 22 und 23 Jahren hatten Farbsprühdosen dabei. An der Kleidung und an den Händen waren Farbanhaftungen vorhanden. Sie erwartet ein Strafverfahren.

  • Hagen
  • 10.05.20
Kultur
Nomen est omen: Der Robert-Koch-Platz im Kaiserstraßenviertel ist zum "Geisterplatz" mutiert.
23 Bilder

Auf Graffiti-Streifzug durch die östliche Innenstadt
Die Geister, die Corona rief...

Ob in Körne oder in Hörde, ob im Kreuz- oder im Kaiserstraßenviertel - im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus vermehren sich derzeit pandemieartig auch witzige Geister-Graffiti in der Stadt. Selbst in der City - etwa an Rosental und Ostenhellweg - sind die "männlichen" und "weiblichen" Geister mit ihren blauen und rosafarbenen Gesichtsmasken an Fassaden und Schaltkästen zu finden. Nicht immer zur Freude der Eigentümer. Sogar flirtende Geisterpärchen sind zu entdecken. Und: "Woohoo!" Nomen est...

  • Dortmund-Ost
  • 08.05.20
LK-Gemeinschaft
Die evangelisch-reformierte Kirche Wetter-Freiheit in Alt-Wetter ist ein tolles Graffiti-Motiv wie dieses Foto beweist.
2 Bilder

Das schönste Graffiti in ganz Wetter
Zwischen Wetter und Herdecke: Künstler Sascha Webering verschönerte Pegelhäuschen

Mit Vandalismus und wilden Spray-Attacken an Fassaden sieht sich der Ruhrverband nahezu täglich konfrontiert. Vor allem Pegelhäuschen an häufig genutzten Rad- und Spazierwegen oder in unmittelbarer Nähe beliebter Treffpunkte werden regelmäßig Ziel von Übergriffen. Das Sprühbilder aber auch richtig toll sein können, zeigt die Aktion "Graffiti gegen Graffiti"". Am Pegel Wetter, dem amtlichen Hochwasserwarnpegel für die untere Ruhr, der zudem sowohl für den Betrieb von Harkort- und Hengsteysee als...

  • Hagen
  • 11.04.20
  • 1
Kultur
4 Bilder

Graffiti-Künstler Ted Bartnik macht die Stadt Kamen jetzt ein bisschen bunter
Mit Farbe gegen die Corona-Krise

Graffiti-Künstler Ted Bartnik hat jetzt sehr viel Zeit, da sein Tattoo-Studio geschlossen ist. Doch anstatt zuhause auf dem Sofa zu sitzen, macht er in einem Gemeinschaftsprojekt mit der GSW die Stadt Kamen ein bisschen bunter. "Die GSW möchte damit auch einen Zeichen setzen, dass wir jetzt alle einen Beitrag zur Umweltschutz leisten können. Und somit uns und die Umwelt schützen", erklärt Ted das farbenfrohe Projekt, bei dem vor allem Stromkästen künstlerisch verwandelt werden.

  • Stadtspiegel Kamen
  • 26.03.20
  • 3
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.