Sprayer

Beiträge zum Thema Sprayer

Kultur
Benjamin "Beni" Veltum vor seinem Werk "Make Love", das in Gladbeck für Wirbel gesorgt hatte. Rund 200 Euro hat der Künstler dafür aus eigener Tasche investiert. Foto: Borgwardt
3 Bilder

Posse um Jesus-Graffito: Das sagt der Künstler *EXKLUSIV*

Selten hat ein Graffito in Gladbeck für solchen Wirbel gesorgt, wie das Christusbild im Schürenkamptunnel. Nachdem die Stadt einen arabischen Satz zensiert hat, ist eine Debatte über Kunstfreiheit im öffentlichen Raum entbrannt. Der STADTSPIEGEL hat nun mit dem Sprayer gesprochen. von Oliver Borgwardt Die Wände des Schürenkamptunnels sind eine sich ständig wandelnde Galerie: Seitdem die Stadt Gladbeck hier das Bemalen und Besprühen vor einigen Jahren ganz offiziell erlaubt hat, können...

  • Gladbeck
  • 28.09.17
  • 1
  • 1
Kultur
Der Künstler "Beni" füllte die überpinselte Sprechblase mit deutlicher Kritik. (Quelle: Facebook)
2 Bilder

Posse um Jesus-Graffito in Gladbeck: Der Künstler sprüht zurück

Die Posse um ein Graffito im Schürenkamptunnel geht in eine neue Runde: Nach der Entfernung eines arabischen Spruches findet sich dort nun eine Protestnote zur Kunstfreiheit.Ein ziemlich entspannt wirkender Jesus mit Joint und Bierflasche ziert seit einigen Tagen die zuvor triste Betonwand im Schürenkamptunnel (wir berichteten). Das Motiv sorgte für einige wütende Anrufe bei der Stadt Gladbeck, die die Fläche zuvor ausdrücklich für Sprayer freigegeben hatte. Stein des Anstoßes war dabei...

  • Gladbeck
  • 26.09.17
  • 5
  • 2
Überregionales
Tags mit dem Kürzel "BER" hinterließ der Graffiti-Sprayer bei seinen nächtlichen Streifzügen durch Rentfort.
2 Bilder

Graffiti-Schmiereien in Gladbeck-Rentfort: Geschädigte setzen 250 Euro Belohnung für Hinweise aus

Rentfort. Eine unschöne "Bescherung" gab es gleich für mehrere Immobilienbesitzer in Rentfort unmittelbar nach dem Weihnachtsfest: In zwei aufeinanderfolgenden Nächten war dort ein Grafiti-Sprayer unterwegs und hinterließ seine Spuren an zahlreichen Gebäudemauern. Die Taten, bei der Polizei wurde natürlich Anzeige gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung gestellt, ereigneten sich in der Nacht vom 27. auf den 28. Dezember sowie vom 28. auf den 29. Dezember. Unterwegs war der unbekannte...

  • Gladbeck
  • 29.12.16
Überregionales
15 Bilder

Gladbecker trieben es bei der zweiten Tunnelwerkstatt bunt

„Meine Lieblingsfarbe ist bunt“, sagte schon der berühmte Architekt Walter Gropius. Hätte er den Schürenkamptunnel in Gladbeck gesehen, dann hätte der berühmte Mann wohl seine helle Freude gehabt. Denn auch im Rahmen der zweiten Tunnelwerkstatt wurde gesprüht, dass die Spraydosen glühten. Kleine und große Besucher wagten sich an die Kunstform und stellten fest, dass es gar nicht so einfach ist, nur mit dem Sprühkopf ein passables Bild auf die Betonwand zu bringen. Hilfreich standen vor...

  • Gladbeck
  • 17.09.12
LK-Gemeinschaft
Wer seine eigene kreative Graffitiunterschrift im Schürenkamptunnel hinterlassen möchte, sollte sich am 28. August im Schürenkamptunnel einfinden.

Hinterlassen Sie Ihre Unterschrift im Tunnel

Am Dienstag, 28. August, 15 bis circa 18 Uhr, starten die „Tunnelwerkstätten“ im Schürenkamptunnel. Hinterlassen auch Sie Ihre eigene Graffti-Unterschrift, alle Bürger sind von der Stadt Gladbeck dazu eingeladen. Der Schürenkamptunnel ist eine wichtige und viel frequentierte Wegeverbindung für Fußgänger und Radfahrer zwischen den beiden Quartieren Stadtmitte I und II. Er führt als geschwungene Unterführung barrierefrei von der Kirchstraße bis zur Schürenkampstraße und in Verlängerung bis zur...

  • Gladbeck
  • 24.08.12
  • 1
Überregionales
Sobald Mauritios Werk fertig ist, wird auch eine große "1" die Krone des Graffiti-Affen schmücken und entsprechend stolz "Deutschlands ersten Parkourplatz" repräsentieren.
2 Bilder

Parkourplatz bekommt ein neues Gesicht

Immer wieder wurden die wenig ansehnlichen grauen Betonklötze auf dem Parkourplatz an der Diepenbrockstraße mit wenig originellen Parolen beschmiert. Doch nun soll mit dem monotonen Grau und dem unschönen Gekrakel Schluß sein. Im Auftrag der Stadtjugendpflege bringen die Hobby-Sprayer Mauritio Bet und Simon Zeller Farbe ins Spiel. Ganz legal und „vor allem wahnsinnig kreativ und technisch versiert“, zeigt sich Kerstin Franzke, Stadtjugendförderin im Amt für Jugend und Familie, von den...

  • Gladbeck
  • 12.08.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.